Polizeibericht 16. April 2024

Nachrichten-am-Ort-Region

BREITENGÜSSBACH. Schaden von ca. 400 Euro richtete ein unbekannter Verkehrsteilnehmer an, als er am Dienstagmorgen, gegen 5.30 Uhr, gegen den linken Außenspiegel eines in der Ortsstraße „Erlein“ geparkten schwarzen Pkw, Audi A 6, stieß. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. Am beschädigten Auto konnte blauer Fremdlack gesichert werden. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Anzeige
Musikverein Baunach

Landkreis Bamberg

TROSDORF. Aus dem Staub machte sich am Samstagmorgen, gegen 8.30 Uhr, ein Verkehrsteilnehmer, der auf dem Kaufland-Parkplatz einen geparkten weißen Pkw, Hyundai i30, an der Fahrzeugfront beschädigte. Der durch Kratzer entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Tödlicher Verkehrsunfall

HIRSCHAID. Infolge eines medizinischen Notfalls verunglückte ein Mann mit seinem Pkw. Trotz sofortiger Reanimation starb er an der Unfallstelle. Am Dienstagmorgen teilte ein aufmerksamer Passant einen Verkehrsunfall in Hirschaid in der Gemeinde Seigendorf mit. Er bemerkte sofort, dass der Fahrer, ein 59-jähriger Mann aus dem oberbayerischen Landkreis Weilheim-Schongau, nicht ansprechbar war. Leider starb der Mann trotz sofort hinzugerufenem Rettungsdienst und umgehender Erste-Hilfe-Maßnahmen noch an der Unfallstelle. Die Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land ermittelten, dass der Mann mit seinem Pkw Volvo gegen eine Grundstücksbegrenzung fuhr. Nach aktuellem Ermittlungsstand verlor er zuvor aufgrund einer Erkrankung das Bewusstsein und damit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Sachschaden wird auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.