Polizeibericht 27./28. August 2016

Veröffentlicht am 28. August 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Exhibitionistische Handlungen

Hallstadt. In einem Einkaufszentrum in der Michelinstraße entblößte ein bislang unbekannter Mann am Freitag, gegen Mittag, in einem offenen Cafe sein Geschlechtsteil und manipulierte daran. Er wandte sich dabei einer 36-jährigen Frau zu, die in Begleitung ihres Mannes und ihrer dreijährigen Tochter war. Als ihr Mann den Unhold zur Rede stellte, ergriff dieser die Flucht und entfernte sich. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310. Der Täter war etwa 55 Jahre alt, zwischen 175 – 180 cm groß, hatte eine normale Figur und kurze graue Haare. Er trug eine dunkle, kurze Arbeiterhose und ein graues T-Shirt.

Zu schnell und doch zu langsam

A 70/HALLSTADT. Fast 15.000.- Euro Sachschaden und eine leicht verletzte Autofahrerin ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Samstagvormittag auf der A 70 im Bereich der Anschlussstelle Bamberg-Hafen. Ein 65 jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Bamberg fuhr in Richtung Bayreuth auf die Autobahn auf. Offensichtlich waren ihm seine Vordermänner bzw. -frauen zu langsam, weshalb er direkt auf die Überholspur überwechselte. Für diese war nun aber er etwas zu langsam, da er hier mit dem Fahrzeug einer von hinten kommenden 50 jährigen Frau aus Südbayern kollidierte, die er übersehen hatte. Die Frau zog sich bei dem Aufprall leichte Verletzungen zu, ihr Pkw musste abgeschleppt werden.

Vor Schreck in die Leitplanke

A 73/EBENSFELD-ZAPFENDORF. Am Sonntagmorgen befuhr eine 25 jährige Frau aus dem Landkreis Bamberg mit ihrem Pkw die A 73 zwischen Ebensfeld und Zapfendorf. Noch vor der Leiterbachtalbrücke überquerte ein unbekanntes Tier die Fahrbahn. Der misslungene Ausweichversuch der jungen Fahrerin endete an der Außenschutzplanke. Der Gesamtschaden wird auf fast 6000.- Euro geschätzt.

Ohne Fahrerlaubnis am Steuer

A 73/BREITENGÜßBACH. Da half auch ein kurzfristiger Fluchtversuch nichts mehr, als eine Streife der Bamberger Autobahnpolizei am Samstag gg. 01.00 h bei Breitengüßbach einen BMW mit Kurzzeitkennzeichen kontrollieren wollte. Nach wenigen Kilometern auf der A 73 verließ der 23 jährige Fahrer die Autobahn wieder, um schließlich den Anhaltesignalen des Polizeiautos Folge zu leisten. Schnell stellte sich heraus, warum es der Fahrer so eilig hatte. Offensichtlich hatte er nie den Führerschein gemacht und konnte deshalb auch keinen vorweisen. Neben der fälligen Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis erhält der „Schlamperer“ aber auch noch Anzeigen wegen einem abgelaufenen Personalausweis und des nicht umgemeldeten Wohnsitzes. Die 18 jährige Fahrzeughalterin, die auf dem Beifahrersitz saß, wird sich wegen des Überlassens ebenfalls vor dem Staatsanwalt verantworten müssen.

Streit unter Asylbewerbern

Unterleiterbach. In der Asylbewerberunterkunft gerieten am Samstagabend vier Bewohner wegen eines Fahrrades in Streit. Im Verlauf des Streits kam es zu einer Tätlichkeit, wobei einer der Beteiligten eine Beule am Kopf erlitt. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Körperverletzung in der Disko

Hallstadt. Am Sonntag um 05.45 Uhr hielten sich in der Michelinstraße noch einige Diskothekenbesucher auf dem dortigen Parkplatz auf. Im Verlauf dessen kam es  zu einem Körperverletzungsdelikt, wobei eine Person Kratzer am Arm und eine weiteren Person ein blaues Auge davon trug. Bei den Beteiligten und Zeugen, insgesamt 7 Personen, wurden Alkotests durchgeführt. Alle waren mit Werten von circa ein bis zwei Promille zum Teil stark alkoholisiert gewesen. Die Polizei hat die entsprechenden Ermittlungen aufgenommen.

Allein in die Mittelleitplanke

A 70/STADELHOFEN. Nahezu 10.000.- Euro hoch ist der Schaden eines Verkehrsunfalls vom Samstagvormittag auf der A 70 bei Stadelhofen. Ein alleinbeteiligter 26 jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Bayreuth prallte aufgrund eines Fahrfehlers in die Mittelleitplanke. Glücklicherweise wurde er nicht verletzt, sein Fahrzeug war jedoch nicht mehr fahrfähig.

Ohne Fahrerlaubnis am Steuer 2

GUNDELSHEIMER STRAßE/MEMMELSDORF. Genau zur Mitternachtszeit von Freitag auf Samstag kontrollierte eine Streife der Bamberger Autobahnpolizei im Bereich der Anschlussstelle Memmelsdorf der A 73. Bei der Anhaltung eines Pkws in Lichteneiche konnte der 20 jährige Fahrer keinen Führerschein vorweisen. Wie sich schnell herausstellte, war ihm die Fahrerlaubnis erst 4 Monate vorher wegen einer Trunkenheitsfahrt entzogen worden. Pech auch für den auf dem Beifahrersitz sitzenden 18 jährigen Fahrzeughalter, der nun ebenfalls eine Anzeige erhält, da er das Fahrzeug zur Verfügung gestellt hat.

Motorradfahrer leben gefährlich(er)

A 73/EGGOLSHEIM. Im Vergleich zu einem Unfall zwischen zwei Pkws hätte eine Kollision am Samstagnachmittag auf der A 73 bei Eggolsheim leicht dramatischer ausgehen können. Als ein 51 jähriger  Motorradfahrer aus dem Vogtland Richtung Nürnberg zum Überholen ausscherte, hatte er einen von hinten kommenden Pkw auf der Überholspur übersehen. Der 57 jährige Fahrer aus Forchheim konnte nicht mehr ausweichen und touchierte zum Glück nur das Krad, ohne dass der Motorradfahrer stürzte und sich verletzte. Der Sachschaden wurde auf insgesamt 4000.-.

Oberhaid. Am Dienstag in der Zeit 00.15 bis 02.15 Uhr wurde am Dr.-Hau-Platz 5 von einem Fahrrad der Sattel, Marke Velo, Farbe schwarz, entwendet. Der Fahrradsattel hat einen Wert von ca. 20.- Euro. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

Burgebrach. Am Donnerstag parkte gegen 16.00 Uhr ein schwarzer Skoda Oktavia in einer Parkbucht vor dem Anwesen Marktplatz 2. Als der Halter ca. 10 Minuten später zu seinem Pkw zurückkam stellte er eine Delle und Kratzer an der Tür hinten rechts fest. Der Schaden wurde auf ca. 500.- Euro geschätzt. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

Scheßlitz. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein in der Kilianstraße 6 geparkter silberner Audi A3 beschädigt. Die linke Seite und das Heck wurden verkratzt. Der geschätzte Schaden beläuft sich auf ca. 3500.- Euro. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 entgegen.

Oberhaid. Während der Kirchweihveranstaltung in Oberhaid kam es zu mehreren Polizeieinsätzen. Um 21.30 Uhr wurden am Festplatz in der Blumenstraße drei Jugendliche von einem 23jährigen Mann geschlagen. Die drei erlitten leichte Verletzungen im Gesicht. Anders als bei den Geschädigten verlief beim Täter ein Alkotest mit 1,18 Promille positiv. Er muss sich nun wegen Körperverletzung verantworten. Um 23.30 Uhr kam es an der gleichen Örtlichkeit erneut zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Ein junger Mann wurde von drei anderen Männern umgestoßen und geschlagen. Der Geschädigte wurde leicht verletzt. Er erlitt Prellungen und Schürfwunden. Die Beteiligten sind alle zwischen 20 – 25 Jahre alt und waren alkoholisiert gewesen. Gegen die Täter wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Um 01.50 Uhr wurde die Polizei wegen eines Streits zwischen dem vor Ort eingesetzten Sicherheitsdienst und einem Kirchweihgast erneut zum Festplatz gerufen. Die eingesetzte Streife konnte den Streit schlichten.

Pödeldorf. Um 16.05 Uhr fiel einer Streife in der Schammelsdorfer Straße ein blauer Opel Corsa auf, dessen Fahrer keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte. Deshalb wurde er angehalten und kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde beim Fahrer zudem eine Alkoholisierung von 1,3 Promille festgestellt. Als Folge wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt, sein Führerschein sichergestellt  und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Pkw verkratzt

Strullendorf. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag verkratzte ein Unbekannter mit einem spitzen Gegenstand die Beifahrerseite eines geparkten Pkw in der Pestalozzistraße. Er hinterließ der Fahrzeugeigentümerin einen Schaden von rund 1000.- Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Fahrraddieb gestellt

Hirschaid. Am Freitagnachmittag zeigte eine 42-jährige Landkreisbewohnerin bei der Polizei einen Fahrraddiebstahl an. Im Laufe der vergangenen Woche wurde von einem zunächst Unbekannten ihr Mountainbike am Bahnhof in Hirschaid entwendet. Der Entwendungsschaden betrug 150.- Euro. Nur wenige Stunden nach der Anzeigenaufnahme fiel dem sachbearbeitenden Polizeibeamten während der Streifenfahrt das Fahrrad in Bamberg am Berliner Ring auf. Es wurde von einem 20-Jährigen aus Bamberg gefahren. Nach seiner vorläufigen Festnahme rechtfertigte sich der Tatverdächtige damit, dass er das Fahrrad gutgläubig von jemanden gekauft hätte. Das Fahrrad wurde sichergestellt und wieder an die Geschädigte ausgehändigt. Die Ermittlungen dauern an.

Radfahrer schwer gestürzt

Oberhaid. Am späten Freitagabend stürzte am Ortseingang von Oberhaid, Höhe der dortigen Tankstelle, ein Fahrradfahrer ohne Fremdbeteiligung und schlug mit dem Kopf auf der Bordsteinkante auf. Der 65-jährige Rentner aus dem Landkreis Lichtenfels wurde schwer verletzt ins Klinikum Bamberg verbracht. Lebensgefahr bestand glücklicherweise nicht. Sachschaden entstand keiner.

Weiterer Radfahrer schwer gestürzt

Memmelsdorf. Am späten Freitagabend wurde einem 67-jährigen Rentner in der Ringstraße eine Umhängetasche zum Verhängnis. Diese hatte er während der Fahrt über seinem Fahrradlenker hängen. Sie verrutschte und verkeilte sich derart zwischen Vorderrad und Gabel, dass das Vorderrad blockierte. Bei dem anschließenden Sturz auf die Straße zog sich der Rentner diverse Prellungen und Schürfwunden zu. Er musste schwer verletzt ins Klinikum Bamberg verbracht werden. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro.

Geparkten Pkw angefahren

Burgebrach. Am Freitagabend, zwischen 17.30 und 18.00 Uhr, wurde auf dem Parkplatz der Steigerwaldklinik ein geparkter Pkw angefahren. Der bislang unbekannte Verursacher stieß gegen die Fahrertüre eines 3er BMW und hinterließ einen Sachschaden von rund 1000.-Euro. Anschließend entfernte er sich ohne sich um seine gesetzlichen Pflichten zu kümmern. Gesucht wird ein blaues Verursacherfahrzeug. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310.

Polizeibeamte beleidigt

Oberhaid. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde die Polizei mehrfach zu Streitigkeiten auf der Oberhaider Kirchweih gerufen. Da kurz nach Mitternacht einer der Streithähne keinerlei Einsicht zeigte und einen Platzverweis der Polizeibeamten beharrlich missachtete, landete der 18-jährige Auszubildende am Ende in der Ausnüchterungszelle der Polizei. Auf dem Weg dorthin betitelte der stark alkoholisierte junge Mann die eingesetzten Polizeibeamten fortwährend mit übelsten Beleidigungen. Gegen ihn wird Strafanzeige erstattet.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".