Polizeibericht 28. März 2024

Nachrichten-am-Ort-Region

BAMBERG. Von Hallstadt in Richtung Bamberg war am Mittwochnachmittag ein Autofahrer unterwegs. In der Kronacher Straße wurde der 54-jährige Fahrzeugführer durch eine Streife der Landkreispolizei einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da der Verdacht bestand, dass der Mann unter Alkoholeinfluss hinterm Steuer saß, erfolgte ein Alcotest. Dieser erbrachte einen Wert von 0,64 Promille. Der „Alkoholsünder“ musste nach Sicherstellung der Schlüssel sein Fahrzeug stehenlassen. Ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot folgen.

Anzeige
Schleicher Events

Anzeige
MKB Kemmern

Landkreis Bamberg

GUNDELSHEIM. Unbekannte bewarfen drei rückseitige Kirchen-Fenster mit Steinen. Dabei wurden die Bleiglasscheiben beschädigt und ein Schaden von etwa 1.000 Euro angerichtet. Wer hat zwischen 21. und 27. März verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

STRASSGIECH. Ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß im Laufe des Mittwochs gegen den Zaun eines Anwesens in der Kirchgasse und beschädigte dabei einen Steinpfosten. Obwohl ein Schaden von ca. 2.000 Euro entstand, fuhr der Verursacher davon, ohne seiner Unfallmeldepflicht nachzukommen. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

DROSENDORF. Am Mittwochvormittag prallte ein zunächst unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen die Gartenmauer eines Anwesens in der Dr.-Ritz-Straße und richtete dabei einen Schaden von etwa 2.000 Euro an. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern und die Polizei zu verständigen, fuhr der Fahrzeugführer davon. Anhand vorgefundener gelber Farbspuren wurde als Schadensverursacher ein DHL/Post-Fahrzeug vermutet. Nach erfolgter Unfallfluchtrecherche bestätigte sich der Verdacht und es konnte eine 42-jährige DHL-Fahrerin als Verursacherin ermittelt werden. Anzeige wegen Unfallflucht gegen sie wird erstattet.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.