Polizeibericht 28. November 2017

Veröffentlicht am 28. November 2017 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Bei stockenden Verkehr aufgefahren und geflüchtet

A73, Breitengüßbach. Am Montag den 27.11. kam gegen 07.20 Uhr auf der A73 Richtung Nürnberg kurz vor der Anschlussstelle Breitengüßbach-Mitte der Verkehr zum Stocken wodurch ein 58-jähriger Rödentaler mit seinem weißen Suzuki einen Auffahrunfall nur noch durch eine Vollbremsung verhindern konnte. Trotzdem erlitt er jedoch einen Schaden von ca. 5000 €, als ein silberner VW-Caddy auf diesen auffuhr und ihn in die Mittelschutzplanke schob. Während der unverletzte Suzukifahrer noch an der Notrufsäule um Hilfe bat fuhr der Caddy-Fahrer unerkannt weiter. Die Verkehrspolizei Bamberg sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen die Hinweise zu der Unfallflucht machen können (Hinweise an die Tel. 0951/9129-510).

Von Lkw verlorene Reifenteile beschädigen Pkw

A73, Zapfendorf. Am Dienstag den 28.11. gegen 09.00 Uhr fuhr eine 47-jährige Rödentalerin auf der A73 in Richtung Nürnberg bei Zapfendorf, als sie einer Lkw-Reifenlauffläche, die ihr entgegenrollte nicht mehr ausweichen konnte. Das Reifenteil verursachte an Ihrem Porsche einen Schaden von ca. 10.000 €. Die Fahrerin blieb unverletzt. Woher das Reifenteil kam, möglicherweise sogar von der Gegenfahrbahn, konnte sie nicht angeben. Auch in diesem Fall werden Zeugen gesucht, die einen Lkw mit Reifenschaden gesehen haben, möglicherweise kurz hinter der Anschlussstelle Zapfendorf auf dem Seitensteifen stehend. Sachdienliche Hinweise bitte an die Verkehrspolizei Bamberg Tel.: 0951/9129-510.

Drei junge Männer flüchten nach Einbruch

ZAPFENDORF. Mindestens drei junge Männer brachen am Montagvormittag in eine Doppelhaushälfte ein und stahlen Wertgegenstände in noch unbekannter Höhe. Trotz einer großangelegten Fahndung gelang den Tätern die Flucht. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und bittet um Mithilfe. Im Zeitraum von 9.30 Uhr bis gegen 10 Uhr drangen die Tatverdächtigen über die zuvor gewaltsam geöffnete Terrassentür in das Wohnanwesens in der Gartenstraße ein. Sie durchwühlten sämtliche Zimmer der Stockwerke und entkamen anschließend mit Beute von noch unbekanntem Wert. Zudem hinterließen sie einen Sachschaden von geschätzten 500 Euro. Laut Zeugenangaben sind die drei Männer zirka 17 bis 20 Jahre alt. Einer war mit einer braunen Jogginghose und dunkelbraunem Oberteil bekleidet. Alle drei Tatverdächtigen hatten zudem die Kapuzen über den Kopf gezogen. Sie redeten in einer osteuropäischen Sprache. Die Kripobeamten fragen: Wer hat am Montagvormittag insbesondere im Bereich der Gartenstraße Wahrnehmungen gemacht? Wer kann Hinweise zu den drei tatverdächtigen Männern geben? Wer hat die Männer möglicherweise am Bahnhof gesehen? Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

Linke Fahrzeugseite von Pkw verkratzt

KEMMERN. Die linke Fahrzeugseite eines schwarzen Pkw Audi verkratzten unbekannte Täter und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Das Fahrzeug stand in der Zeit von Samstag, 18 Uhr, bis Montag, 9.30 Uhr, in der Mainstraße. Wem sind zur fraglichen Zeit verdächtige Personen am Fahrzeug aufgefallen und kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Auffahrunfall

HALLSTADT. Eine verkehrsbedingt anhaltende 28-jährige Opel-Fahrerin erkannte am Montagnachmittag in der Michelinstraße ein 20-jähriger VW-Fahrer zu spät und fuhr auf den Pkw Opel auf. Die 28-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Gesamtsachschaden entstand in Höhe von ca. 400 Euro.

 

Vorfahrt missachtet

DEBRING. An der Kreuzung Würzburger Straße/Auracher Straße missachtete am Montagnachmittag eine 39-jährige VW-Fahrerin die Vorfahrt eines 38-jährigen VW-Passat-Fahrers. An den Fahrzeugen entstand bei dem Zusammenstoß ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Überholer schneidet und flüchtet

A73, Strullendorf. Am Dienstag den 28.11. gegen 05.00 Uhr wurde eine 38-jährige Forchheimerin auf der A73 in Fahrtrichtung Bamberg auf Höhe Strullendorf von einem Lkw überholt, der dann so knapp vor ihr wieder auf ihren Fahrstreifen einscherte, dass sie mit ihrem silbernen Ford ein Auffahren nur durch eine Vollbremsung und „Flucht“ in die Außenschutzplanke verhindern konnte. Dabei entstand jedoch ein Schaden von ca. 10.000 €, die Fahrerin blieb glücklicherweise unverletzt. Der Lkw setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den von ihn verursachten Schaden zu kümmern, weshalb er nun wegen einer Unfallflucht gesucht wird. Auch in diesem Fall bittet die Verkehrspolizei Bamberg noch um Hinweise unter der Telefonnummer 0951/9129-510.

BMW M5 aus Carport gestohlen

STRULLENDORF. Einen hochwertigen silbernen BMW M5 stahlen bislang Unbekannte in den frühen Morgenstunden des Dienstags im Ortsteil Geisfeld. An dem Wagen waren die Kennzeichen „BA-OQ 8888“ angebracht. Eine sofortige Fahndung mit zahlreichen Polizeistreifen verlief jedoch ohne Ergebnis. Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Der Besitzer des M5 hörte um 1.15 Uhr in seinem Anwesen in der Straße „Kohlstatt“ eindeutige Motorengeräusche aus dem Carport und wählte den Notruf. Obwohl sogleich ein Großaufgebot Polizeibeamter nach den Autodieben fahndete, gelang den Unbekannten mit dem BMW die Flucht. Der zwei Jahre alte, silberne M5 hat einen Zeitwert von zirka 120.000 Euro. Die Ermittler bitten um Mithilfe: Wer hat den silbernen BMW M5 mit den Kennzeichen „BA-OQ 8888“ nach Dienstagmorgen, gegen 1.15 Uhr, noch gesehen? Wer hat in der Nacht zum Dienstag Wahrnehmungen im Ortsteil Geisfeld, insbesondere im Bereich der Straße „Kohlstatt“, gemacht? Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Autodiebstahl stehen könnten? Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".