Polizeibericht 29. November 2019

Veröffentlicht am 29. November 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Einbrecher flüchten ohne Beute

LITZENDORF / RATTELSDORF, LKR. BAMBERG. Mit Gewalt wollten sich Einbrecher am Donnerstagabend Zugang zu einem Wohnanwesen im Litzendorfer Ortsteil Pödeldorf verschaffen. Sie scheiterten jedoch an der Terrassentüre und entkamen. Bei einem Einfamilienhaus in Ebing, Markt Rattelsdorf, gelang es den dortigen Tätern, in die Wohnräume einzudringen. Sie fanden jedoch keine Beute.

Von 16.50 Uhr bis 17.55 Uhr waren die Eigentümer des Einfamilienhauses in der Straße „Am Forst“ in Pödeldorf nicht zu Hause. Als sie zurückkamen, stellten sie fest, dass Unbekannte versucht hatten, mit einem Hebelwerkzeug die Terrassentüre zu öffnen. Die Täter scheiterten, da es sich um eine einbruchshemmende Türe handelte. Durch die massive Gewaltanwendung entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 2.000 Euro. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung mit zahlreichen Polizisten konnten die Einbrecher entkommen.

In Ebing bemerkte die Bewohnerin eines Anwesens in der Pfarrer-Kraus-Straße am Donnerstagabend bei ihrer Rückkehr, dass die Terrassentüre offenstand. Die Räumlichkeiten waren zum Teil durchwühlt. Sofort verständigte sie die Polizei. Die Beamten der umliegenden Dienststellen durchsuchten das Einfamilienhaus, die Täter waren jedoch bereits geflüchtet. Nach derzeitigen Erkenntnissen hebelten die Einbrecher zwischen 15.30 Uhr und 18.45 Uhr einen Fensterflügel im Bereich der Terrasse auf und suchten im Inneren des Hauses nach Beute. Sie gingen allerdings leer aus. Am Fenster entstand Sachschaden in Höhe von zirka 500 Euro.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat in beiden Fällen die Ermittlungen übernommen und bittet um Mithilfe. Zeugen, die am Donnerstag verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge in Pödeldorf beziehungsweise Ebing gesehen haben, wenden sich bitte unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 an die Kriminalpolizei Bamberg.

 

Verletzte durch Vorfahrtsmissachtung

HALLSTADT. Fünf Leichtverletzte und Gesamtsachschaden von ca. 30.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Donnerstagabend bei Hallstadt. Beim Abbiegen, von der Staatsstraße 2281 auf die A70, in Richtung Bayreuth, übersah eine 56-jährige Toyotafahrerin einen entgegenkommenden Ford/Tourneo eines 40-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß wurden der Fordfahrer sowie seine Beifahrerin und drei Kinder leicht verletzt.

Die Landkreispolizei sucht Zeugen zu folgenden Verkehrsunfallfluchten. Hinweise bitte an die Polizei unter 0951/9129-310:

Verursacher flüchteten

ZAPFENDORF. Ein grauer Mercedes/CLA, der von Mittwoch bis Donnerstag, auf dem LIDL-Parkplatz im Oberweg abgestellt war, wurde von einem Unbekannten angefahren. Der Unfallflüchtige hinterließ einen Sachschaden von ca. 5.000 Euro.

Anzeige
Karin Eminger

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

HIRSCHAID. Wie der Polizei erst jetzt bekannt wurde, stieß ein unbekannter Fahrzeugführer von Donnerstag, 21.11.19 auf Freitag, 22.11.19, gegen einen grauen Audi/A6, der unter einem Carport in der Ortsstraße Voranger abgestellt war. Obwohl ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro entstand, setzte der Verursacher seine Fahrt unerkannt fort.

Unfallflucht schnell geklärt

A 70 / STADELHOFEN     Im Baustellenbereich, Fahrtrichtung Bayreuth, kam am Donnerstagvormittag die 65-jährige Fahrerin eines Citroen zu weit nach links, überrollte eine Warnbake und schleifte diese bis auf den Standstreifen mit, bevor sie ihre Fahrt unbeirrt fortsetzte und einen Schaden von ca. 300 Euro an der Warneinrichtung hinterließ. Da das Frontkennzeichen des Citroen an der Unfallstelle aufgefunden wurde, konnte die Flüchtige schnell ermittelt werden. Sie wird nun wegen Verkehrsunfallflucht angezeigt.

Feldkreuz beschädigt

AMLINGSTADT. Ein Feldkreuz samt Jesusfigur, das sich in der Verlängerung der Alten Heerstraße in Richtung Roßdorf am Forst befindet, beschädigten Unbekannte in der Zeit von Sonntag bis Dienstag. Der Reparaturschaden wird auf ca. 1.000 Euro  geschätzt. Wer hat verdächtige Personen beobachtet? Hinweise an die Landkreispolizei unter 0951/9129-310

Tür am Kindergarten hielt stand

BURGEBRACH. Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zum Donnerstag in den Kindergarten in der Lange-Orles-Straße einzubrechen. Beim Aufhebeln der Hintertür scheiterten die Täter und hinterließen einen Sachschaden von ca. 100 Euro. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise erbittet die Landkreispolizei unter Tel. Nr. 0951/9129-310,

Zu schnell in der Kurve unterwegs

TIEFENELLERN. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor am Donnerstagnachmittag eine 21-Jährige die Kontrolle über ihren VW-Caddy. In einer Linkskurve in der Ellerbergstraße geriet die Autofahrerin ins Bankett und touchierte ein Verkehrszeichen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt ca. 600 Euro.

Autofahrer unter Alkoholeinfluss

TROSDORF. Mit über zwei Promille am Steuer geriet ein 44-jähriger Skodafahrer am Donnerstagvormittag in eine Verkehrskontrolle in der Industriestraße. Sein Führerschein und die Fahrzeugschlüssel wurden sofort sichergestellt. Anschließend wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr muss der Autofahrer jetzt rechnen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".