Polizeibericht 29. Oktober 2021

Nachrichten-am-Ort-Region

Landkreis Bamberg

Mit Wucht aufgefahren

Hirschaid    Im dichten abendlichen Berufsverkehr erkannte der 42jährige Fahrer eines Skoda auf der A 73, Richtung Süden, vor ihm abbremsende Fahrzeuge zu spät und fuhr, auch weil er zu geringen Sicherheitsabstand gehalten hatte, einem BMW trotz Vollbremsung mit Wucht ins Heck. Der Sachschaden summiert sich auf rund 50000 Euro.

UNTERNEUSES. Polizeiliche Ermittlungen führten zum Auffinden von drei Fahrrädern, die aktuell noch keinem Eigentümer zugeordnet werden können. Es ist davon auszugehen, dass sich Diebe die Fahrräder im Bereich Burgebrach/ Unterneuses verschafft haben. Bei den Rädern handelt es sich um ein schwarzes Specialized/ Sequoia, ein silbernes Cyco/ Alu 7005, sowie ein schwarz-rotes Conway/ MS 327. Die rechtmäßigen Eigentümer werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

BURGEBRACH. Beim Ladendiebstahl wurde am Donnerstagmittag ein Kunde in einem Supermarkt in der Steigerwaldstraße vom Markt-Detektiv beobachtet. Der 70-Jährige entfernte die Verpackung einer Nagelschere im Wert von knapp 10 Euro und legte die leere Schachtel ins Regal zurück. Die Schere steckte er in seine Jackentasche und wollte den Markt verlassen, ohne an der Kasse zu bezahlen. Er wurde auf den Diebstahl angesprochen und der zwischenzeitlich verständigten Polizei zur Anzeigenaufnahme überstellt. 

TEUCHATZ. Mit leichten Verletzungen musste am Donnerstagmorgen ein 21-jähriger Autofahrer durch den Rettungsdienst nach einem Verkehrsunfall ins Krankenhaus eingeliefert werden. Offensichtlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam der Seat-Fahrer auf der Strecke von Teuchatz in Richtung Zeegendorf von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb total beschädigt auf dem Dach im Graben liegen. Wie sich herausstellte, ist der 21-Jährige nicht im Besitz eines Führerscheins und muss sich nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.  Das Unfall-Auto, an dem Schaden von ca. 1.500 Euro entstand, wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Die Kosten für einen umgefahrenen Leitpfosten belaufen sich auf ca. 50 Euro.  

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.