Polizeibericht 3./4. Dezember 2016

Veröffentlicht am 4. Dezember 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Geisterfahrer unterwegs

A 73/Breitengüßbach. Am Samstagabend ging die Mitteilung ein, dass  von der Anschlussstelle Bamberger-Kreuz ein Geisterfahrer Richtung Breitengüßbach fährt. Der Geisterfahrer befuhr die Fahrbahn Richtung Süden entgegen der Fahrtrichtung. Mehrere Verkehrsteilnehmer riefen deshalb bei der Polizei an. Zwei der Verkehrsteilnehmer konnten einen Zusammenstoß gerade noch durch ein Ausweichmanöver verhindern. Unbeeindruckt setzte der Falschfahrer seine Fahrt fort. Eine Abfahrtskontrolle und Überprüfung der Autobahn durch Einsatzkräfte der Polizei aus Coburg, Lichtenfels und Bamberg verlief negativ. Inzwischen gingen auch keine weiteren Anrufe von Verkehrsteilnehmer mehr bei der Polizei ein. Es wird vermutet, dass der Falschfahrer an einer Anschlussstelle von der Autobahn abfuhr. Von dem Verursacher ist bisher nur bekannt, dass es sich angeblich um einen dunklen Mittelklassewagen mit Teilkennzeichen aus dem Bamberger Raum handeln soll. Zeugen die den Vorfall beobachtet haben werden gebeten sich bei der VPI Bamberg unter der Telefonnummer: 0951/9129510 zu melden.

Schlägereien in der Disko

HALLSTADT;  Gleich viermal musste die Polizei mit mehreren Streifen und einem Diensthundeführer zu Streitigkeiten in der Diskothek in der Michelinstraße anrücken. Die Vorfälle ereigneten sich allesamt in den frühen Morgenstunden des Sonntags. Gegen 04.15 Uhr war es zunächst zu Meinungsverschiedenheiten zwischen einer 22jährigen einem 20jährigen Diskobesucher gekommen. Der 20jährige ging dann mit seinen beiden Bekannten tätlich gegen die Frau vor. Sie traktierten diese im Bereich der Tanzfläche mit mehreren Faustschlägen. Die Geschädigte erlitt hierbei Schürfwunden und Prellungen und wurde zur Behandlung ins Klinikum Bamberg gebracht. Gegen die drei Schläger, die alkoholisiert waren, wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Wenig später war es zu einem weiteren Vorfall gekommen. Hier war ein 26jähriger Diskobesucher aus einer Gruppe heraus ins Gesicht geschlagen worden. Ermittlungen nach Tatmotiv und den Tätern sind im Gange. Ähnlich gelagert ist ein Zwischenfall, der sich kurz nach 04.30 Uhr zutrug. Auch hier kam es zu Tätlichkeiten, bei denen ein 28jähriger Diskobesucher eine Platzwunde am Auge erlitt. Der Täter hatte auch hier aus einer Gruppe heraus zugeschlagen und entkam unerkannt. Kurz vor 05.00 Uhr war dann noch eine 24jährige Diskobesucherin angegriffen worden. Diese war von einer bisher unbekannten Tatverdächtigen am Hals gepackt worden. Der genaue Tatablauf bedarf auch hier noch der weiteren Abklärung.

Radfahrer verletzt

KEMMERN; Leicht verletzt wurde ein 17jähriger Radfahrer, der am Samstagnachmittag mit zwei Kumpeln im Wald zwischen Baunach und Kemmern unterwegs war. Auf Höhe der St.-Helena-Kapelle war er mit seinem Mountain-Bike gestürzt, wobei er Abschürfungen im Gesicht erlitt. Er wurde vom Rettungsdienst ins Klinikum Bamberg verbracht.

Mit knapp 1 Promille unterwegs

HALLSTADT;  Ein Bußgeldverfahren mit anschließendem Fahrverbot erwarten einen 50jähriger Moped-Fahrer, der in den frühen Morgenstunden des Sonntags einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Er war mit seinem Zweirad im Bereich des Südrings unterwegs. Ein durchgeführter Atemalkoholtest am gerichtsverwertbaren Evidential-Gerät in der Dienststelle ergab 0,94 Promille.

Beim Diebstahl ertappt

HALLSTADT. Einen 65-jährigen Mann beobachtete am Freitagmittag der Detektiv eines Einkaufsmarktes in der Emil-Kemmer-Straße und ertappte ihn prompt beim Diebstahl eines Ladekabels im Wert von knapp 8 Euro. Der Ladendieb wird zur Anzeige gebracht.

Kennzeichen entwendet

HIRSCHAID;  Ermittlungen wegen Kennzeichendiebstahl hat die Polizeiinspektion Bamberg-Land aufgenommen. Dem Geschädigten wurde am Freitagvormittag im Ortsbereich das vordere amtliche Kennzeichen BA-HR451 abmontiert und entwendet. Er war hierbei mit seinem Opel Astra in mehreren Geschäften zum Einkaufen unterwegs. Personen, die im Parkplatzbereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 zu melden.

Weiterer Radfahrer gestürzt

UNTERHAID;  Zu einem weiteren Unfall mit einem verletzten Radfahrer wurde die Polizei am Samstagnachmittag gerufen. Auf Grund der Straßenglätte im Bereich der Bahnunterführung Richtung Oberhaid war hier ein 74jähriger gestürzt. Mit Verdacht auf Rippenfraktur und Kopfverletzungen wurde dieser zur Behandlung in die Juraklinik Scheßlitz verbracht.

Brandfall in der alten Schule

POXDORF; Ein größerer Feuerwehreinsatz wurde Samstagmittag bei einem Brandfall in der Ortsmitte nötig. Dieser war in einer Wohnung in der alten Schule ausgebrochen. Durch zufällig vorbeikommende Spaziergänger wurde die Rauchentwicklung festgestellt, so dass mittels Einschlagen des Brandmelders die örtliche Feuerwehr aufgerufen werden konnte. Zusammen mit weiteren Kollegen aus den angrenzenden Gemeinden konnte der Brand unter Leitung des Kreisbrandinspektors frühzeitig gelöscht werden. Es waren bis zu 60 Feuerwehrangehörige im Einsatz. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt.

Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden

HIRSCHAID. Glücklicherweise unverletzt blieben am Freitagmittag zwei Autofahrerinnen bei einem Zusammenstoß in der Amlingstadter Straße/Löserstraße. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von etwa 18.000 Euro.

Im Kreisverkehr zusammengestoßen

HIRSCHAID. Beim Einfahren in den Kreisverkehr in der Maximilianstraße übersah am Freitagmittag ein 80-jähriger Autofahrer einen vorfahrtsberechtigten Lkw mit Anhänger. Glücklicherweise blieben beim Zusammenstoß beide Fahrzeugführer unverletzt. Die Reparaturkosten an den Unfallfahrzeugen werden auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Geparkten Pkw angefahren

FRENSDORF. Gegen die hintere rechte Seite eines auf dem Edeka-Parkplatz in der Kellerstraße geparkten Pkw, VW Golf, stieß am Freitagnachmittag eine Autofahrerin. Nachdem sich die Frau den von ihr verursachten Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro angesehen hatte, fuhr sie davon, ohne ihre Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Allerdings hatte ein aufmerksamer Zeuge den Vorfall beobachtet und konnte sich das Kennzeichen notieren. Die Ermittlungen wegen Unfallflucht wurden aufgenommen.

Unfall unter Alkoholeinfluss verursacht und geflüchtet

TRUNSTADT. In der Nacht auf Samstag fuhr ein 33-jähriger Mann in der alten Mainstraße einen geparkten Pkw an. Anschließend flüchtete der Fahrer und hinterließ ein Trümmerfeld. Aufgrund der aufgefundenen Teile kam ein BMW als Unfallverursacher in Betracht. Dieses Fahrzeug konnte schließlich ausfindig gemacht werden. Der Fahrer befand sich noch in seinem Pkw. Da durch die Beamten zudem Alkoholgeruch festgestellt wurde, wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem Fahrer durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 1,38 Promille. Aus diesem Grund wurde im Klinikum eine Blutentnahme bei dem Fahrer durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Durch den Unfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 8000 Euro. Den Fahrer erwartete nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie unerlaubten Entfernen vom Unfallort.

Streit unter jugendlichen Asylbewerbern

MEMMELSDORF.  Bereits am späten Donnerstagnachmittag kam es in einer Asylbewerberunterkunft zu einem Streit zwischen zwei Jugendlichen. Während des Streits griff ein 17-jähriger zu einem Messer und bedrohte damit seinen gleichaltrigen Kontrahenten. Durch einen Betreuer konnte dem Jugendlichen das Messer abgenommen werden, sodass es zu keinen weiteren Straftaten kam.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".