Polizeibericht 4./5. Juli 2020

Veröffentlicht am 5. Juli 2020 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


ZAPFENDORF. Am Samstagabend kam es in der Hauptstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fahrrad. Ein 63-jähriger wollte an der Einmündung nach Unterleiterbach wenden und übersah dabei den von links kommenden 49-jährigen Radfahrer. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1300 Euro, die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Amtliches Kennzeichen BA-MH2712 entwendet

BAUNACH;  Um Hinweise auf den Verbleib des amtlichen Kennzeichens BA-MH2712 bittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310. Es handelt sich hierbei um das hintere Kennzeichen, das am Audi des Geschädigten von einem bisher unbekannten Täter abmontiert wurde. Als Tatzeit kommt die Nacht vom Donnerstag auf Freitag in Betracht, wobei der Pkw in der Überkumstraße vor dem Wohnanwesen geparkt war.

Vorfahrtsmissachtung mit 20.000 Euro Sachschaden

RECKENDORF;   Zu einem Verkehrsunfall bei dem an beiden beteiligten Pkw´s  Totalschaden entstand, kam es am Freitagmorgen. Bei Abbiegevorgang auf der Bundesstraße 279 hatte eine 37jährige Daimler-Fahrerin einem 55jährigen Peugeot-Fahrer die Vorfahrt genommen. Verletzt wurde niemand, für die beiden Fahrzeuge musste jeweils ein Abschleppdienst eingesetzt werden.

Pkw im Graben

POMMERSFELDEN; Am Freitagabend geriet ein 18jähriger VW-Fahrer auf der Strecke zwischen Wind und Schweinbach von der Straße ab und überschlug sich mit seinem Fahrzeug im angrenzenden Graben. Der Fahrzeugführer wurde hierbei leicht verletzt und hatte sich selbständig ins Klinikum Bamberg begeben. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass er unter Alkoholeinwirkung stand, was eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins nach sich zog. Ein gleichaltriger Mitfahrer wurde leicht verletzt, zudem entstand an seinem Pkw Totalschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Der junge Fahranfänger hat sich nun in einem Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung zu verantworten.

Brand in Kirche

FRENSDORF. Sachschaden in Höhe von zirka 2.000 Euro entstand am Samstagabend bei dem Brand in einer Kirche im Ortsteil Schlüsselau. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen zur derzeit noch unklaren Brandursache aufgenommen. Gegen 18.30 Uhr bemerkte eine Angestellte der Kirchenverwaltung, die über die Rückseite die Wallfahrtskirche betrat, Rauchentwicklung und Feuer im Bereich einer Kirchenbank. Der Frau gelang es, die brennende Sitzfläche samt Lehne zu löschen; anschließend wählte sie den Notruf. Nach der Aufnahme durch Beamte der Polizei Bamberg-Land, übernahm die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen. Zeugen, die am Samstag, vor 18.30 Uhr, Wahrnehmungen in beziehungsweise bei der Wallfahrtskirche gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

STRULLENDORF. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden durch Unbekannte die beiden Ortstafel von Geisfeld, aus Richtung Litzendorf und aus Richtung Mistendorf, entwendet. Hinweise zum Diebstahl nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land entgegen, Tel. 0951/9129-310.

FRENSDORF/REUNDORF. Samstagabend wurde eine 66-jährige Fahrradfahrerin bei einem Verkehrsunfall in der Bahnhofstraße verletzt. Die 31-jährige Fahrerin eines Pkw Audi, parkte ihr Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand und übersah beim Aussteigen und Öffnen der Fahrertür die vorbeifahrende Radlerin. Diese stürzte und wurde durch den Unfall leicht verletzt. Nach Erstbehandlung durch den Rettungsdienst wurde sie in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden liegt bei ca. 400 Euro.

HIRSCHAID. Am Samstag, gegen 15:00 Uhr, wurde auf dem Netto-Parkplatz in der Bamberger Straße ein geparkter Pkw angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich und ist bislang unbekannt. Laut Zeugenangaben fuhr dieser einen silberfarbenen Mercedes. Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte noch nicht angegeben werden. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land zu melden, Tel. 0951/9129-310.

FRENSDORF/SCHLÜSSELAU. Am Samstag, gegen 18:30 Uhr, bemerkte eine Zeugin Rauchentwicklung in der Wallfahrtskirche in Schlüsselau. Eine Bank in der Mitte der Kirche stand aus bislang unbekannter Ursache in Flammen. Der Brand konnte durch die Zeugin glücklicherweise eingedemmt werden, die Feuerwehren Herrnsdorf und Adelsdorf waren vor Ort. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen vorsätzlicher Brandstiftung, Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/9129-310 entgegen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".