Polizeibericht 4. Juni 2013 sowie Ergänzungen aus den vergangenen zwei Wochen

Veröffentlicht am 4. Juni 2013 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


BMW gegen BMW

KEMMERN. Von der Hauptstraße kommend wollte am Montagmittag ein 32-jähriger BMW-Fahrer in Richtung A 73 abbiegen. Dabei übersah er einen vorfahrtsberechtigen 61-jährigen BMW-Fahrer und stieß mit diesem zusammen. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 3.500 Euro.

Auch in den vergangenen zwei Wochen hatte die Polizei einiges zu berichten. Dies tragen wir nach unserem Urlaub gerne nach – klicken Sie dazu einfach auf Weiterlesen…

29.05.: Fahrrad gestohlen

EBING. Unbekannte stahlen am Mittwoch ein weiß/grünes Damenfahrrad vom Bahnhof. Der Eigentümer stellte seinen Drahtesel gegen 6.30 Uhr versperrt ab. Bei Rückkehr gegen 17.30 Uhr bemerkte er das Fehlen seines Rades  der Marke Travel mit gefederter Sattelstütze und Vordergabel.  Der  Zeitwert wird auf rund 200 Euro geschätzt. Wer kann Angaben über den Dieb bzw. zum Verbleib des Fahrrades machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

29.05. Kradfahrer zu Fall gebracht und weitergefahren

BAUNACH. Ein unbekannter Fahrzeugführer bog am Dienstagmorgen in Baunach auf die Bundesstraße 279 ein und missachtete die Vorfahrt eines 37-jährigen Kradfahrers. Dieser konnte einen Zusammenstoß durch ein Bremsmanöver zwar vermeiden, stürzte jedoch und verletzte sich leicht. Der Pkw-Fahrer gab Fersengeld ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Der verletzte Kradfahrer war auf der B 279 von Breitengüßbach kommend in Richtung Ebern unterwegs. Im Stadtgebiet Baunach bog aus der Würzburger Straße ein Pkw unter Verletzung der Vorfahrtsregelung ein. Der Zweiradfahrer musste sein Gefährt so stark abbremsen, dass er die Kontrolle darüber verlor und stürzte. Ohne sich um den leicht verletzten Mann und den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro zu kümmern, entfernte sich der Pkw-Fahrer. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

27.05.: Zeugen gesucht!

A 73/RATTELSDORF, LKR. BAMBERG. Ein 27-Jähriger fuhr mit einem Autotransporter-Gespann am Samstag, gegen 15.40 Uhr, auf dem rechten Fahrstreifen der A 73 in Richtung Nürnberg. Auf Höhe Rattelsdorf wurde er von einem roten Pkw überholt, dessen Fahrer so knapp vor ihm einscherte, dass der 27-Jährige abbremsen musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dadurch geriet sein Gespann ins Schleudern, prallte gegen die Mittelschutzplanke, drehte sich und kam entgegen der Fahrrichtung zum Stehen. Ein auf dem Anhänger transportierter Pkw wurde durch den Anprall an die Mittelschutzplanke leicht beschädigt. Der Pkw sowie der Anhänger wurden total beschädigt. Insgesamt entstand Schaden in Höhe von ca. 5500 Euro. Der unbekannte rote Pkw setzte sein Fahrt ohne anzuhalten fort. Die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg sucht nun Zeugen zu diesem Unfall unter Tel. 0951/9129-510.

25.05.

BAUNACH. Am Samstag früh, um 02.15 Uhr, kam ein 26-Jähriger mit seinem Pkw zwischen Baunach und Breitengüßbach am Beginn einer Linkskurve nach rechts ins Bankett und prallte gegen die Leitplanke.  Der Grund des Fahrfehlers dürfte wohl die Alkoholisierung des jungen Mannes gewesen sein. Ein Alkotest ergab einen Wert von 2,12 Promille. Eine Blutentnahme war die Folge, der Führerschein wurde sichergestellt. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 4500 €.

23.05.: Außenspiegel war im Weg

ZAPFENDORF. Im Vorbeifahren beschädigte ein Unbekannter am Mittwoch, gegen 11.00 Uhr den linken Außenspiegel eines geparkten Fiat/Punto in der Bahnhofstraße. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von ca. 150 Euro zu kümmern, setzte er seine Fahrt fort.

22.05.: Holzdiebstahl

RATTELSDORF. Von einem frei zugänglichem Lagerplatz einer Holzfirma in der Ortsstraße „Bromberg“ entwendeten unbekannte Täter am letzten Freitag, gegen 23 Uhr, eine größere Menge Schnittholz (zum Teil ungesäumte Eichenbretter der Größe 350 x 45 x 3,2  cm) im Wert von ca. 1.000 Euro. Durch Zeugen wurde ein dunkelfarbener Kombi mit Anhänger beobachtet, der vom Gelände der Holzfirma fuhr. Wer kann nähere Angaben zum vermutlichen Tatfahrzeug machen? Zeugenhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

21.05.: Mit Milchlaster von Fahrbahn abgekommen

ZAPFENDORF. Eine leicht verletzte Person und Sachschaden in Höhe von ca. 90.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag, gegen 16.45 Uhr, auf der Kreisstraße 47 ereignete. Der 55-jährige Fahrer eines Milchtransporters mit Anhänger geriet aus nicht bekannten Gründen nach links von der Fahrbahn ab und kam quer in der Böschung zum Stillstand. Der mit Rohmilch beladene Lkw musste abgepumpt und gegen weiteres Abrutschen gesichert werden. Die freiwillige Feuerwehr Zapfendorf war vor Ort.

21.05.: Auffahrunfall

EBING. Auf einen verkehrsbedingt anhaltenden 48-jährigen Audi-Fahrer fuhr am Montagabend in der Hauptstraße eine 19-jährige BMW-Fahrerin auf. An den Fahrzeugen entstand durch den Anstoß Sachschaden in Höhe von insgesamt 2.500 Euro. Die schwangere Mitfahrerin und ein Kleinkind im Audi wurden vorsorglich in die Juraklinik Scheßlitz eingeliefert. Die BMW-Fahrerin zog sich leichte Verletzungen zu. Die freiwillige Feuerwehr Rattelsdorf war wegen der verunreinigten Fahrbahn und zur Straßensperrung vor Ort.

21.05.: Führerloses Kajak hielt Rettungskräfte in Atem

DASCHENDORF / BAUNACH, LKR. BAMBERG. Am Pfingstmontag trieb ein umgedrehtes Kajak auf der Itz. Wie sich später herausstellte, handelte es sich nicht um einen Unglücksfall. Das Wasserfahrzeug hatte sich am örtlichen Bootsverleih losgerissen. Ein Anrufer meldete am Montagnachmittag bei der Rettungsleitstelle ein umgekipptes Kajak auf der Itz bei Daschendorf. Zunächst war unklar, ob der Fahrer gekentert war und sich möglicherweise noch im Boot befindet. Auch war nicht auszuschließen, dass der Bootsführer untergegangen war. Sofort wurden Rettungskräfte alarmiert und Polizisten begaben sich zur vermeintlichen Unglücksstelle. Die Überprüfungen der Beamten ergaben glücklicherweise, dass sich das Kajak an einem Bootsverleih gelöst und sich selbstständig gemacht hatte. So konnte schließlich Entwarnung gegeben werden.

18.05.: Pfosten beschädigt

BREITENGÜSSBACH. Schaden von ca. 400 Euro richtete ein Unbekannter an. Zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen stieß ein Verkehrsteilnehmer gegen zwei Pfosten vor der VR-Bank in der Zückshuter Straße. Anschließend verließ der Verursacher die Unfallstelle, ohne den Unfall bei der Polizei zu melden. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".