Hochwasser und Starkregen: Aktuelle Fotos und Infos aus der Region

Veröffentlicht am 3. Juni 2013 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz


Update am 13. Juni 2013!
MIT VIDEO UND GROSSER BILDERGALERIE!

Während die Menschen in Süddeutschland und teilweise auch an der Elbe noch mit einem Rekordhochwasser kämpfen, hat sich die Lage in unserer Region wieder etwas entspannt. Aber auch bei uns gab es Sperrungen, überflutete Keller und kleinere Räumungen. Alle wichtigen Informationen haben wir für Sie zusammengefasst.

Zapfendorf

„Von Donnerstag auf Freitag war der nordöstliche Teil des Gemeindegebietes vom Hochwasser betroffen. Durch die massiven Niederschläge (70 Liter pro Quadratmeter) im Bereich Oberleiterbach, Reuthlos, Kirchschletten und Oberoberndorf waren der Leiterbach und der Aspach so stark angeschwollen, dass es zum einen in Oberleiterbach Überschwemmungen im Ortsbereich gab, zum anderen wurde in Kirchschletten ein Weg ausgespült. In Zapfendorf wurde mindestens ein Keller in der Ringstraße überschwemmt, in Oberleiterbach auch mindestens einer im Peusenhofer Weg“, berichtet Matthias Schneiderbanger von der Zapfendorfer Gemeindeverwaltung.

Am Samstag trat in Zapfendorf der Main über seine Ufer, was vor allem an den fehlenden Abflussmöglichkeiten lag. Die Gemeindeverbindungsstraße von Unterleiterbach in Richtung Unterbrunn musste gesperrt werden, ebenso die Straße von Zapfendorf nach Rattelsdorf/Ebing

Rattelsdorf

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (30. auf 31. Mai) ging im Bereich Freudeneck und Medlitz ein Starkregen nieder, der einige Schäden verursachte.

Gesperrt wurden die Gemeindeverbindungsstraße Zaugendorf-Medlitz, die Kreisstraße BA 32 Ebing-Zapfendorf sowie die Gemeindeverbindungsstraße Rattelsdorf-Zapfendorf. „Außerdem wurde angeordnet, das Naherholungsgebiet Ebing zu räumen und die Wohnwägen aus dem gefährdeten Bereich zu entfernen“, so Bürgermeister Bruno Kellner. Schäden an Gebäuden, Überflutungen von Kellern oder größere Schäden am öffentlichen Eigentum sind nicht bekannt, die Lage erweist sich aktuell als relativ stabil.

Hochwasser Juni 2013
Der Ebinger Campingplatz wurde geräumt, die Kreisstraße war teilweise überflutet.

Kemmern

Im Gebiet von Kemmern gab es keine außergewöhnlichen Hochwasserprobleme. „Unsererseits musste lediglich kurzzeitig der Radweg an der Bundesstraße gesperrt werden, der Radweg am Main ist weiterhin gesperrt. Derzeit haben wir am Main Meldestufe 3, der Wasserstand liegt bei über sechs Meter“, erläutert Geschäftsleiter Rolf-Günther Henkel. Daher musste auch die Mainbrücke für den Autoverkehr gesperrt werden. Schäden im Ortsbereich sind bisher nicht bekannt.

Hochwasser Juni 2013
Bei Kemmern ließen sich die Gänse (mit Nachwuchs) nicht beeindrucken.

Breitengüßbach

In Breitengüßbach kam es insbesondere am Freitag (31. Mai) zu Hochwasserproblemen. Im Gemeindeteil Zückshut war der Kesselgraben und in Breitengüßbach der Güßbach betroffen. In Zückshut waren die Sportplätze des SV Zückshut überflutet, in der Straße „Im Grund“ waren mehrere Anwesen durch Hochwasser gefährdet, es kam zu Schäden. Zu Beeinträchtigungen kam es auch in Breitengüßbach im Erlein sowie in der Austraße. Ferner wurde die Zufahrt und die Abfahrt Breitengüßbach Mitte zur Autobahn A 73 sowie die rechte Spur der A 73 Richtung Coburg wegen Hochwasser gesperrt.

Baunach

An der „Alten Mainstraße“ kam es Anfang Juni zu einem Hangrutsch am Fußweg nach Kemmern. Nach den großen Wassermaßen kam der Hang entlang der „Alten Mainstraße“ auf einer Länge von ca. 40 Metern ins Rutschen. Die am Fuß aufgebaute Sandsteinmauer konnte die Erdmassen nicht mehr zurückhalten und wurde bei dem Abgang in dem Bereich niedergerissen. Hangrutsche und entwurzelte Bäume auch auf dem folgenden Fußweg zeugen von der enormen Kraft des Sturmes. Die Stadt Baunach schätzt die Schäden auf bis zu 40.000 Euro. Weitere Fotos finden Sie am Ende der Bildergalerie weiter unten.

Starkregen Baunach Juni 2013
Die Aufräumarbeiten am Fußweg haben bereits begonnen.

Johannes Michel. Foto Höfen: Gemeinde Rattelsdorf. Fotos Baunach: Stadt Baunach. Erstveröffentlichung des Artikels: 3. Juni 2013, Update am 13. Juni 2013

 

Einige Eindrücke der Hochwasserlage aus Ebing und Kemmern zeigt unser Video … (Tipp: Wollen Sie das Video in HD-Qualität sehen? Dann klicken Sie im unteren Bereich des Videos einfach auf das Einstellungsrädchen und wählen dann 720p HD aus…).

 

Fotos von der Hochwasserlage, fotografiert am Nachmittag des 3. Juni 2013, finden Sie in der Bildergalerie (zum Öffnen der Galerie einfach auf ein beliebiges Foto klicken, zum Beenden der Anzeige genügt ein Klick auf das geöffnete Bild) …

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".