Polizeibericht 6./7. April 2019

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person

HALLSTADT. Beim Ausfahren aus einem Parkplatz im Laubanger übersah am Samstagmorgen eine 64jährige Audi-Fahrerin einen vorfahrtsberechtigten 57jährigen Seat-Fahrer. Bei dem Verkehrsunfall wurde die 47jährige Beifahrerin im Pkw Seat am Knie leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppunternehmen abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 20000 Euro.

 

Beim Abbiegen krachte es

STRULLENDORF. Zu einem Verkehrsunfall mit einem Gesamtsachschaden von ca. 1.500 Euro kam es Donnerstagnachmittag in Stullendorf. Beim Linksabbiegen von der Pestalozzistraße in die Forchheimer Straße übersah eine 83-jährige Autofahrerin eine Sattelzugmaschine und touchierte die rechte Seite des Anhängers. Glücklicherweise blieb die Smart-Fahrerin unverletzt.

Wer hat die Kratzer verursacht?

SCHLÜSSELFELD. Eine böse Überraschung erlebte am Donnerstag eine Autofahrerin. Als sie zu ihrem vor einer Arztpraxis in der Bamberger Straße abgestellten Pkw, Audi A 3, zurückkam, musste sie feststellen, dass sich am Türgriff sowie an der hinteren Beifahrertüre Kratzer mit blauem Farbabrieb befanden. Offensichtlich streifte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer zwischen 14.00 und 18.15 Uhr den schwarzen Audi. Obwohl ein Schaden von mindestens 300 Euro entstand, fuhr der Schadensverursacher davon. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Folgenschweres Ausbremsmanöver

Hirschaid, B505 Ri. Bamberg- Ein 48-jähriger Mercedes-Fahrer aus dem Landkreis Würzburg, wurde am Samstagmittag, während eines Überholvorgangs, vom vorausfahrenden Lenker eines schwarzen Audi, rücksichtslos ausgebremst.  Daraufhin verlor der Mercedes-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit der rechten Schutzplanke. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf ca. 10.000 EUR geschätzt. Fahrer und Beifahrerin blieben zum Glück unverletzt. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort und flüchtete.  Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Bamberg in Verbindung zu setzten.

Unfallverursacher gesucht

MEMMELSDORF/LICHTENEICHE. In der Zeit von Dienstag, 02.03.19, 17.00 h bis Mittwoch, 03.04.19, 11.30 h fuhr ein noch unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug gegen das linke Heck eines, in der Straße Am Rennsteig, geparkten Pkw Audi. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Dem Geschädigten entstand ein Sachschaden von ca. 1500 Euro. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land, unter Tel. 0951/9129-310, zu melden.

Auseinandersetzung mit Handgreiflichkeiten

SCHEDERNDORF. Am frühen Sonntagmorgen kam es zu einem verbalen Streit zwischen zwei deutlich alkoholisierten Männern. Der Streit endete in einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen beiden. Der 34jährige wurde mit einer Beinverletzung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht und sein 31jähriger Kontrahent erlitt eine Verletzung am Auge. Beide werden wegen Körperverletzung zur Anzeige gebracht.

Überraschter Einbrecher flüchtet

STRULLENDORF. Als die Bewohner eines Einfamilienhauses am nördlichen Ortsrand Samstagabend nach Hause kamen, trafen sie auf einen Einbrecher. Dieser flüchtete und ein Großaufgebot von Polizeistreifen sowie ein Polizeihubschrauber fahndeten nach dem bislang unbekannten Täter. Die Kripo Bamberg bittet um Zeugenhinweise. Gegen 21.40 Uhr kehrte die Familie in ihr Haus zurück und überraschte einen Einbrecher, der gerade sämtliches Mobiliar nach Wertgegenständen durchsuchte. Der Mann ergriff die Flucht und rannte aus dem Haus. Sämtliche verfügbaren Streifen der Polizei Bamberg begaben sich in die Gegend und fahndeten nach dem Unbekannten. Auch ein Polizeihubschrauber beteiligte sich an der Suche, die bislang ergebnislos verlief. Nach bisherigen Erkenntnissen schlug der Einbrecher die Scheibe der Terrassentür ein und gelangte so in das Anwesen. Von dort fehlt dem ersten Anschein nach lediglich eine Gedenkmünze. Der angerichtete Schaden wird auf zirka 1.000 Euro beziffert. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, mittleres Alter und Größe, kurze Haare, breitschultrig. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 um Hinweise. 

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.