Polizeibericht 2. April 2019

Veröffentlicht am 2. April 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Versicherungskennzeichen abgelaufen

BREITENGÜßBACH     Mit einem nicht mehr gültigen blauen Versicherungskennzeichen war am Montagnachmittag ein 39-jähriger auf seinem Kleinkraftrad unterwegs, als er von einer Streife der Verkehrspolizei kontrolliert wurde. Da er keine aktuell gültige Versicherung nachweisen konnte, wurde die Weiterfahrt untersagt. Eine Strafanzeige wegen des fehlenden Versicherungsschutzes folgt.

Gegen Mauerpfosten gefahren

BREITENGÜßBACH. In der Zeit von Samstagabend bis Sonntagnachmittag fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer gegen den Mauerpfosten vor einem Anwesen in der Nassachstraße. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Ausweichmanöver nach rechts gegen Schutzplanke

ZÜCKSHUT. Die Kreisstraße BA 16 befuhr am Montag, gegen 22.10 Uhr, ein 39-jähriger Volvo-Fahrer von Laubend in Richtung Zückshut. Auf der Strecke kam ihn ein unbekannter Fahrzeugführer auf seiner Fahrspur entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der Volvo-Fahrer nach rechts ausweichen und stieß dabei gegen die Schutzplanke. Ohne sich um den verunfallten Pkw-Fahrer und den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 7.050 Euro zu kümmern, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt fort. Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um ein dunkleres kleines Fahrzeugmodell handeln. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".