Polizeibericht 6./7. März 2021

Schloss aufgebohrt

LAUTER. OT Appendorf. Im Zeitraum von Dienstag, 23.02.21 bis Mittwoch, 24.02.21, versuchte ein Unbekannter in eine Gartenhütte, die gleichzeitig als Werkstatt genutzt wird, einzubrechen. Dazu bohrte er den Schließzylinder an. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100 Euro. Entwendet wurde nichts. Hinweise zu dem versuchten Diebstahl erbittet die Polizei unter der Ruf.-Nr. 0951/91 29 – 310.

Unfallflucht

Hallstadt. Am Freitag, zwischen 17.30 und 18.30 Uhr, wurde ein auf einem Supermarktparkplatz in der Emil-Kemmer-Straße abgestellter VW Passat von einem noch unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren und beschädigt. Ohne sich um den entstandenen Schaden von etwa 1000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Örtlichkeit. Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachten konnten, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-310 mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land in Verbindung zu setzen.

Alkoholisiert mit dem Pkw unterwegs

Hallstadt. Am Samstagabend wurde ein 31-jähriger Renault-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnte von den kontrollierenden Beamten Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von etwa 0,60 Promille. Die Weiterfahrt wurde daraufhin unterbunden. Zudem muss der Fahrzeugführer nun mit einem Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen.

Im Kreisverkehr in den Graben gefahren

SCHLÜSSELFELD. OT Aschbach. Am Samstag, gegen 01.20 Uhr, durchquerte ein VW Passat den Kreisverkehr der Staatsstraße auf Höhe von Aschbach und prallte dabei gegen den Sockel eines Verkehrszeichens, bis er schließlich im Graben zum Liegen kam. Vor Ort konnte von der Polizeisteife ein 41-jähriger Mann angetroffen werden, bei dem es sich nach Spurenlageauch um den mutmaßlichen Fahrzeugführer und Unfallverursacher handelt. Allerdings wird dies von ihm bestritten. Ein Alkotest ergab bei dem Tatverdächtigen einen Wert von 2,12 Promille. Nach Durchführung einer Blutentnahme wurde sein Führerschein sowie der Pkw sichergestellt. Am Pkw entstand Totalschaden. Insgesamt wurde ein Sachschaden von 3000 Euro beziffert. Zur endgültigen Klärung bittet die Polizei um Zeugenhinweise unter der Ruf.-Nr. 0951/91 29 – 310.

Alkoholisiert bei Verkehrskontrolle

LITZENDORF. WINDISCHLETTEN. Am späten Freitagabend kontrollierte eine Polizeistreife eine 53-jährige Pkw-Fahrerin am Ortsausgang in der Geisfelder Straße. Dabei fiel sofort deutlicher Alkoholgeruch auf. Bei einem anschließenden Alkotestest erzielte sie einen Wert von 1,59 Promille. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines waren die Folge.

Fahrradfahrer mit Promille

HIRSCHAID. Ähnlich erging es einem 35-jährigen Radfahrer, der in der Bamberger Straße von der Polizei kontrolliert wurde. Bei ihm wurde bei einem Atemalkoholtest ein Wert von 2.02 Promille festgestellt. Auch ihn erwartet nach einer Blutentnahme ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Falsche Kennzeichen angebracht

SCHEßLITZ. Wegen Urkundenfälschung und weiterer Delikte muss sich ein 39-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Ellertal verantworten, weil er an seinem nicht zugelassenen Pkw die amtlichen Kennzeichen eines anderen Pkw anbrachte und damit nach Bamberg zur Zulassungsstelle gefahren war.

Geld aus Hofladen entwendet

HIRSCHAID. OT Sassanfahrt. Am Freitagabend, um 18.15 Uhr, machte sich ein bislang noch unbekannter Täter an der Geldkassette eines Selbstbedienungsladens eines landwirtschaftlichen Anwesens in der Pfarrer-Hopfenmüller-Straße zu schaffen. Der Täter brach die Geldkassette auf und entwendete einen dreistelligen Geldbetrag. Der Hofbesitzer wurde durch Geräusche auf die Tat aufmerksam und sah noch den Täter wie dieser zu Fuß aus dem Hof flüchtete. Dort wartete der Fahrer eines schwarzen Kleinwagens, vermutlich ein Renault Clio mit Bamberger Zulassung und fuhr mit dem Dieb davon. Hinweise zu dem Diebstahl erbittet die Polizei unter der Ruf.-Nr. 0951/91 29 – 310.

Motorhaube auf Abwegen

Scheßlitz    Mitten in einem Überholvorgang löste sich am Freitagvormittag auf der A 70, Richtung Bayreuth, die Verriegelung der Motorhaube eines BMW. Durch den Fahrtwind wurde das Fahrzeugteil ruckartig aufgestellt und riss aus der Halterung. Durch herumfliegende Metallteile wurde ein nachfolgender Skoda im Frontbereich getroffen und beschädigt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden wird auf rund 3500 Euro geschätzt.

Alkohol war im Spiel

Stegaurach     Bei der Kontrolle eines Fiat im Ortsbereich Unteraurach am Freitag, kurz vor Mitternacht, wurde bei der 22jährigen Fahrerin durch eine Streife der Verkehrspolizei Alkoholeinwirkung festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab fast 0,9 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Bußgeld, Punkte und Fahrverbot kommen auf die junge Frau zu.

Ladendieb hatte es auf Rasierklingen abgesehen

Hirschaid. Am Samstagmittag flüchtete ein Ladendieb aus einem Drogeriemarkt in der Amlingstadter Straße, konnte aber auf dem Parkplatz von einem aufmerksamen Kunden aufgehalten und in den Laden zurückgebracht werden. Nachdem der gestellte Dieb einen Teil der zuvor entwendeten Rasierklingen wieder zurückgab, rannte er erneut aus dem Laden und konnte schließlich mit der restlichen Beute entkommen. Insgesamt beläuft sich der Entwendungsschaden auf etwa 200 Euro. Die Polizei bittet insbesondere den Kunden, welcher den Täter auf dem Parkplatz gestellt hat und daher ein wichtiger Zeuge ist, sich telefonisch unter der 0951/9129-310 bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land zu melden.

Insgesamt sechs Autoreifen zerstochen

Altendorf. Ein noch unbekannter Täter hat in der Nacht von Freitag auf Samstag Reifen von zwei auf auf einem Firmenparkplatz in der Industriestraße abgestellten Pkw zerstochen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 750 Euro. Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-310 mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land in Verbindung zu setzen.

Außenspiegel abgetreten

Lisberg. Ein noch unbekannter Täter hat in der Zeit von Freitagnachmittag bis zum Samstagmorgen den Außenspiegel eines in der Straße „Zum Eichelsee“ angestellten Mitsubishi abgetreten und dadurch einen Sachschaden von etwa 300 Euro angerichtet. Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-310 mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land in Verbindung zu setzen.

Vermeintliche Landmine entpuppte sich als Alltagsgegenstand

Schlüsselfeld / Aschbach. Bereits am Freitagmittag wurde die Polizei wegen des Fundes einer vermeintlichen Landmine verständigt. Der wie ein Sprengkörper aussehende Gegenstand wurde im Zuge von Renovierungsarbeiten in einem unbewohnten Haus entdeckt. Zur genauen Einschätzung des Gefahrenpotentials bzw. zur möglichen Entschärfung wurde – wie in solchen Fällen üblich – die Technische Sondergruppe des Landeskriminalamtes angefordert. Nach einer genauen Untersuchung konnte Entwarnung gegeben werden: es handelte sich nur um einen alten Schirmständer, der vor vielen Jahren im Deckenboden entsorgt wurde. Es bestand demnach zu keiner Zeit eine Gefahr für die Bevölkerung.

Mit E-Scooter „ohne alles“ unterwegs

Burgebrach   Mit einem nicht zulassungsfähigen und erheblich zu schnellen E-Scooter war am Samstagnachmittag ein 14jähriger auf öffentlichen Straßen unterwegs, als er durch eine Streife der Verkehrspolizei kontrolliert wurde. Den erforderlichen Führerschein für das Zweirad konnte der Jugendliche, ebenso wie eine Versicherungsplakette, nicht vorweisen. Das Gefährt wurde sichergestellt. Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz folgen.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.