Polizeibericht 6. Mai 2016

Veröffentlicht am 6. Mai 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Vorfahrtsregelung nicht beachtet

HEILIGENSTADT. Mit seinem Ford/Transit befuhr ein 61-Jähriger am Donnerstagvormittag die Schlehenstraße und übersah am Stüchter Berg den vorfahrtsberechtigen Mitsubishi eines 36-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Gesamtsachschaden von rund 3.000 Euro.

Mopedfahrer stürzte in der Kurve

SCHESSLITZ. In einer Kurve, zwischen Zeckendorf und Ludwag, stürzte am Donnerstagabend ein 16-jähriger Mopedfahrer. Mit leichten Verletzungen wurde er mit dem Rettungsdienst in die Juraklinik gebracht. An seinem Krad entstand Sachschaden von ca. 2.500 Euro.

Wendemanöver endet mit Sturz

STEINFELD. Die Kontrolle über seine Kawasaki verlor ein 50-jähriger Kradfahrer, als er am Donnerstagnachmittag auf der Kreisstraße BA 28, Richtung Roßdorf a.F., wenden wollte. Bei dem Sturz verletzte sich der Fahrer leicht und musste ins Krankenhaus Scheßlitz gebracht werden. Seine 60-jährige Sozia blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Geparkten Hyundai angefahren und geflüchtet

TRUNSTADT. Ein bislang unbekannter Autofahrer fuhr am Donnerstagnachmittag gegen einen in der Trunstadter Hauptstraße geparkten grauen Hyundai. Er setzte seine Fahrt fort und hinterließ an der Fahrertür einen Reparaturschaden von etwa 400 Euro. Hinweise zu der Unfallflucht erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Lasermessung am Würgauer Berg

WÜRGAU. Strahlendes Ausflugswetter verlockte am Donnerstagnachmittag mehrere Verkehrsteilnehmer den Würgauer Berg zu befahren. Bei einer Lasermessung wurde ein Kraftfahrer beanstandet, der bei einer zulässigen Geschwindigkeit von 50 km/h mit 84 km/h unterwegs war.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".