Polizeibericht 7. bis 9. Juli 2023

Nachrichten-am-Ort-Region

RATTELSDORF. Samstagnachmittag ereignete sich auf der Kreisstraße BA 32 ein Wildunfall. Bei einem Wildwechsel erfasste ein Reh eine Radfahrerin, die in einer Gruppe in Fahrtrichtung Rattelsdorf unterwegs war. Die 59-Jährige stürzte und kam mit Prellungen in ein Krankenhaus. Der Sachschaden am Fahrrad liegt bei etwa 200 Euro. Das Reh lief nach dem Zusammenstoß weiter.

Anzeige
MKB Kemmern

Landkreis Bamberg

STEGAURACH. Auf eine Schaufel und einen Gartenrechen hat es am Donnerstagvormittag ein unbekannter Dieb in Stegaruach abgesehen. Die beiden Gartengeräte lehnten in der Blumenstraße an einer Hauswand. Der Entwendungsschaden beträgt 30 Euro.Eine Videoanlage auf dem Grundstück konnte den Täter aufnehmen. Es handelt sich um einen ca. 180 cm großen, älteren Herren, mit schwarzer Weste, schwarzem T-Shirt mit Aufdruck. Er trug eine blaue Jeanshose und eine graue Kappe. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310

STRULLENDORF. In der Nacht vom Kirchweihsonntag auf Montag entwendete ein Unbekannter in der Hauptsmoorstraße am Festplatz den Sattel eines Fahrrades. Das Fahrrad stand versperrt auf dem Parkplatz der Kirchweih. Der Sattel war mit einem Schnellverschluss versehen. Der Sattel samt Stütze hat einen Wert von 100 Euro. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310.

Burgebrach. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr am Freitag, den 07.07.2023, gegen 13.30 Uhr, die Staatsstraße 2279 von Walsdorf kommend in Richtung Steinsdorf. Hierbei war dieser mit seinem Fahrzeuggespann unterwegs, welches aus einem Traktor sowie einem Anhänger bestand. Der Unbekannte beschädigte, da dieser nicht möglichst weit rechts fuhr, den linken Außenspiegel der entgegenkommenden Verkehrsteilnehmerin, welche mit einem Ford S-Max in grau unterwegs war. Trotz eines Sachschadens von ca. 500 € setzte der Fahrzeugführer seine Fahrt fort, ohne seiner Unfallmeldepflicht nachzukommen. Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug bzw. Fahrzeuggespann nimmt die PI Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

HIRSCHAID. Zwei Ladendiebe mit zwei Ladendiebstählen. In einem Verbrauchermarkt in der Industriestraße wurde am Samstagabend ein Ehepaar ertappt, nachdem es beim Metzger im Markt Fleisch- und Wurstwaren holte und diese in einem mitgeführten Kinderwagen verstaute. An der Kasse wurden nur andere Waren bezahlt. Im Rahmen der polizeilichen Anzeigenaufnahme konnte ein weiterer Diebstahl von vor einer Woche aufgedeckt werden. Insgesamt handelte es sich um einen Warenwert von über 50 Euro. Die 29- und 31-jährigen Täter erhielten neben den Strafanzeigen auch ein Hausverbot.

SCHLÜSSELFELD/ELSENDORF. In der Zeit vom 30.05.2023 bis 08.07.2023 wurde bei einer Feldscheune im Bereich der Weiherstraße ein Fenster eingeschlagen. Hierdurch gelangte ein unbekannter Täter in die Scheune und entwendete verschiedene Werkzeuge. Wem ist im genannten Zeitraum etwas Verdächtiges aufgefallen? Hinweise an die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

BURGEBRACH. Am Samstag, um 21:15 Uhr, übersah ein Pkw-Fahrer beim Einbiegen von der Häfnergasse in die Ampferbacher Straße eine Radfahrerin. Es kam zum Unfall. Die 46-Jährige wurde leicht verletzt und für eine medizinische Versorgung ins Krankenhaus verbracht. Der 34-jährige Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Der Unfallschaden wird mit 1.000 Euro angegeben.

Viereth-Trunstadt. Samstagvormittag befuhr eine 61-Jährige mit ihrem Leichtkraftroller die Weiherer Straße in Viereth und touchierte nach einem Abbiegevorgang einen geparkten Pkw. Die Dame stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Sie wurde nach Erstbehandlung vor Ort vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden in Höhe von 3.000 Euro.

Ohne zu Schauen auf die Autobahn aufgefahren

Am Freitagvormittag, gegen 10.00 Uhr, fuhr ein bislang unbekannter Reisebus an der Anschlussstelle Bamberg auf die A 70 in Fahrtrichtung Bayreuth auf. Aufgrund der Tatsache, dass er den Durchgangsverkehr nicht beachtete, musste ein Lkw auf die linke Spur ausweichen, um eine Kollision zu verhindern. Allerdings befand sich zu diesem Zeitpunkt auf der linken Spur bereits ein Pkw, welcher letztendlich seitlich mit dem Lkw kollidierte. Der Fahrer des Reisebusses setzte seine Fahrt ungehindert fort, obwohl er als Unfallverursacher vor Ort hätte warten müssen. Am Lkw selbst entstand kein Sachschaden. Der Pkw wurde allerdings im Bereich der rechten Seite beschädigt, was Reparaturkosten in Höhe von mindestens 1000€ nach sich ziehen wird. Zeugen, welche den Unfallhergang beobachtet haben und insbesondere Hinweise auf den unbekannten Reisebus geben können, werden gebeten sich bei der VPI Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129510 zu melden.

Unachtsamkeit hat kostspielige Folgen

Kurz vor der Anschlussstelle Bamberg-Süd in Fahrtrichtung Suhl kam es am Freitag zur Mittagszeit zu einem schadensträchtigen Verkehrsunfall. Ein Pkw kam dabei alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Grünstreifen. Dort beschädigte er sich die linke Vorderachse und wurde wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Aufgrund der hohen Dynamik schleuderte der Pkw weiter in die Mittelschutzplanke und kam schließlich in der Fahrbahnmitte zum Stehen. Der Fahrer verletzte sich dabei leicht und musste mit dem Rettungswagen ins Klinikum Bamberg zu Behandlung gebracht werden. Seine Beifahrerin blieb unverletzt. Aufgrund der massiven Beschädigungen am Fahrzeug musste die Fahrbahn von Betriebsstoffen gereinigt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 25.000€. 

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.