Polizeibericht 7. Oktober 2014

Veröffentlicht am 7. Oktober 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Geparkten Lkw beschädigt

BREITENGÜßBACH. Vermutlich ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer beschädigte beim Rückwärtsfahren einen weißen Lkw Mercedes an der rechten Frontseite. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Der Mercedes stand von Montag, 11 Uhr, bis Dienstag, 00.30 Uhr, im Gewerbepark. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Gegen Pkw gefahren

HALLSTADT. An der Tankstelle in der Emil-Kemmer-Straße fuhr am Montag, um 16.25 Uhr, ein bislang unbekannter Fahrzeugführer gegen die linke Frontseite eines schwarzen Pkw Mercedes. Obwohl an dem Pkw ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro entstand, fuhr der Unfallverursacher weiter. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  in Verbindung zu setzen.

Unfallflucht von Zeugen beoabachtet

HALLSTADT. Beim Rückwärtsausparken stieß am Montagabend, gegen 19.20 Uhr, auf einem Parkplatz in der Emil-Kemmer-Straße ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer gegen die Heckstoßstange eines schwarzen Pkw Mercedes. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt fort. Zeugen hatten den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs notiert. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Fahrzeugführer aufgenommen.

Mofa entwendet

HALLSTADT. Ein in einem Unterstand in der Ortsstraße „Seebachmarter“ versperrt abgestelltes Mofa entwendeten unbekannte Täter in der Zeit vom 27. September bis 6. Oktober. Das grüne Zweirad der Marke Hercules hat das Versicherungskennzeichen 169EHE und einen Zeitwert von ca. 200 Euro. Wer kann Angaben über den Verbleib des Mofas bzw. zum Dieb machen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

In Jagdhütte eingebrochen

STRULLENDORF. In der Zeit vom 30. September bis 2. Oktober verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einer Jagdhütte im Walddistrikt nördlicher Geisberg/Gemarkung „Melm“. Aus dem Innenraum entwendeten die Eindringlinge eine Blechdose mit Hartgeld. Sachschaden hinterließen die Täter in Höhe von ca. 500 Euro. Wem sind verdächtige Personen an der Jagdhütte aufgefallen? Zeugenmeldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Vorfahrtsberechtigen übersehen

SCHÖNBRUNN. Beim Abbiegen auf die Staatsstraße 2279 übersah am Montagfrüh ein 26-jähriger Ford-Fahrer einen vorfahrtsberechtigten 44-jährigen Peugeot-Fahrer. Durch den Anstoß geriet der Peugeot ins Schleudern und rutschte in den Straßengraben. Der 44-Jährige und seine 10-jährige Tochter zogen sich leichte Verletzungen zu. Der total beschädigte Peugeot musste abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtsachschaden beträgt 4.000 Euro.

Beim Rückwärtsfahren gegen Roller gestoßen

LICHTENEICHE. Beim Rückwärtsausparken übersah am Montagvormittag in der Stockseestraße ein 76-jähriger Pkw-Fahrer ein hinter ihm geparktes Zweirad. Durch den Anstoß fiel der Roller auf eine 49-jährige Fußgängerin, die sich dadurch leichte Verletzungen zuzog. Am Pkw und am Zweirad entstand Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

Auf haltenden Pkw aufgefahren

THÜNGFELD. Auf einen auf der Staatstraße 2260 verkehrsbedingt haltenden Pkw Ford fuhr am Montagnachmittag ein 65-jähriger Audi-Fahrer auf. Die 32-jährige Ford-Fahrerin und ihre 31-jährige Beifahrerin zogen sich bei dem Anstoß leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".