Polizeibericht 8./9. November 2014

Veröffentlicht am 9. November 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Fahrzeugführer übersieht Motorradfahrer

FRENSDORF. Schwerste Verletzungen erlitt am Samstagnachmittag ein Motorradfahrer, nachdem ihn ein Fahrzeugführer beim Abbiegevorgang übersehen hat. Es entstand Sachschaden von über 15.000 Euro. Gegen 12.30 Uhr kam es auf der B 22 zwischen Oberharnsbach und Birkach zu dem folgenreichen Zusammenstoß. Ein 41-jähriger Mann aus dem Landkreis Bamberg wollte mit seinem Opel nach  links in einen Feldweg abbiegen. Hierbei übersah er offensichtlich den entgegenkommenden, 48-jährigen Motorradfahrer. Der Mann aus dem Landkreis Würzburg konnte mit seiner Maschine nicht mehr reagieren und prallte in den abbiegenden Wagen. Durch den Aufprall zog sich der Biker schwerste Verletzungen zu und kam mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Autofahrer blieb unverletzt. Zur Klärung der Unfallursache kam auf Anordnung der Bamberger Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger an die Unfallstelle. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Einbrecher flüchten ohne Beute

MEMMELSDORF. Die kurze Abwesenheit der Hausbewohner nutzten am Freitagnachmittag unbekannte Einbrecher im Ortsteil Drosendorf. Die Diebe mussten allerdings ohne Beute abziehen. Die Kripo Bamberg ermittelt. Zwischen 16 Uhr und 19 Uhr waren die Bewohner nicht zu Hause und mussten bei ihrer Rückkehr feststellen, dass ungebetene Gäste im Haus waren. Die Eindringlinge verschafften sich übe eine Terrassentüre gewaltsam Zutritt zu dem Anwesen in der Straße „Bodenäcker“. Auf der Suche nach Wertsachen durchwühlten die Unbekannten mehrere Schubläden. Nach ersten Erkenntnissen flüchteten die Einbrecher ohne Beute. Möglicherweise sind sie aber auch durch die Rückkehr der Familie gestört worden. An der Terrassentüre entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Der Kriminaldauerdienst der Bamberger Kripo hat vor Ort die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise: Wem sind im Tatzeitraum in der Straße „Bodenäcker“ verdächtige Personen und / oder Fahrzeuge aufgefallen? Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen? Zeugen melden sich bei der Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491.

Bischberg Am Samstag früh um 00.25 Uhr kam ein 45-Jähriger, der mit seinem Audi auf der B26 Richtung Trosdorf unterwegs war, nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Leitplanke. Der Sachschaden insgesamt wird auf etwa 5500 € geschätzt. Für den „Fahrfehler“ dürfte wohl auch die Alkoholisierung mit verantwortlich sein, ein Alkotest ergab einen Wert von 1,08 Promille. Die Folgen waren eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheins.

Hirschaid. Bei einer Gastwirtschaft in der Luitpoldstraße gerieten zwei junge Männer aneinander. Im Verlauf der Auseinandersetzung verpasste der ältere der Beiden (22) seinem 18-jährigen Gegenüber ein „Kopfnuss“, so dass  der eine Platzwunde davontrug, die im Krankenhaus behandelt werden musste. Beide hatten beim Bockbieranstich wohl kräftig zugelangt, wie die Ergebnisse der Alkotests ergaben, nämlich 1,22 und 1,52 Promille.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.