Polizeibericht 9. Juli 2018

Veröffentlicht am 9. Juli 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Ortsschilder ausgetauscht

OBERHAID. Unbekannte entfernten am Sonntag, gegen 23.15 Uhr, die Ortsschilder von Oberhaid (aus Richtung Dörfleins kommend) und Appendorf (Ortsausfahrt in Richtung Oberhaid). Beide Schilder wurden vertauscht an den Örtlichkeiten wieder aufgestellt. Wer hat verdächtige Personen beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Sporttasche bei Quattroball-Turnier entwendet

MEMMELSDORF. Während des am vergangenen Wochenende veranstalteten Quattroball-Turniers entwendete ein Unbekannter die blau-schwarze Sporttasche eines 20-Jährigen. In der Tasche befanden sich neben Bekleidung auch drei Paar Sport-/Fußballschuhe sowie ein Schlüsselbund im Gesamtwert von ca. 600 Euro.

Beschädigungen an Gartenlaube

PRIESENDORF. Unbekannte beschädigten zwischen Freitagabend und Sonntagmorgen an einer etwas außerhalb von Priesendorf, Flur „In der Eselsheide“, gelegenen Gartenlaube ein Holz-Fensterkreuz, zwei Bilderrahmen sowie eine Gießkanne. Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Am Kirchweihbaum zu schaffen gemacht

AMLINGSTADT. In der Nacht zum Sonntag beschädigten Unbekannte den auf dem Gelände der Grundschule aufgestellten Kirchweihbaum. Offensichtlich mit einem Schäleisen wurde die Rinde des Baumes ringsherum auf einer Höhe von 140 bis 220 cm abgeschabt, so dass ein Schaden von ca. 100 Euro entstand. Aufmerksame Zeugen konnten drei junge Männer beobachten, die mit einem schwarzen Pkw, vermutlich Opel Astra, davon fuhren. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Motorradfahrer stürzte

TIEFENELLERN. Zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer leichte Verletzungen erlitt, kam es am späten Sonntagnachmittag am Tiefenellerner Berg. In einer Linkskurve fuhr ein 83-jähriger Autofahrer rückwärts, um zu wenden. Nur durch ein abruptes Abbremsen konnte ein 52-jähriger Motorradfahrer, der bergauf unterwegs war, einen Zusammenstoß verhindern. Allerdings stürzte der Kradfahrer durch das Bremsmanöver und zog sich leichte Verletzungen zu. Am Zweirad entstand Schaden von ca. 1.500 Euro.

Auffahrunfall mit 5 Verletzten

STRULLENDORF. Verkehrsbedingt musste am Sonntagnachmittag eine 43-jährige   Autofahrerin mit zwei Insassen in der Bamberger Straße anhalten. Dies erkannte ein nachfolgender 82-jähriger Opel-Fahrer, der mit einer Beifahrerin unterwegs war, zu spät und fuhr auf den stehenden Pkw, Opel Meriva, auf. Alle fünf Fahrzeuginsassen mussten mit leichten Verletzungen durch den Rettungsdienst ins Klinikum eingeliefert werden. Der entstandene Blechschaden an beiden Unfallfahrzeugen wird insgesamt auf  14.500 Euro geschätzt.

Beim Linksabbiegen krachte es

OBERHAID. Glücklicherweise nur Blechschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntagvormittag ereignete. Aus Richtung Unterhaid kommend wollte eine 38-jährige Ford-Fahrerin nach links auf die A 70 in Richtung Nürnberg einbiegen. Dabei übersah sie den entgegenkommenden, vorfahrtsberechtigten Pkw, Ford Fiesta, einer 19-Jährigen und prallte mit dem Fahrzeug zusammen.

Laser- und Durchfahrtskontrollen am Würgauer Berg

Bei der am Sonntag durchgeführten Geschwindigkeitsmessung und Durchfahrtskontrolle wurden drei Pkw mit Geschwindigkeitsverstößen, der Schnellste mit 79 km/h, festgestellt. Zwei auswärtige Kradfahrer aus Karlsruhe und Neustadt a. d. Saale, die offensichtlich nicht über das Durchfahrtsverbot informiert waren, wurden gestoppt und mussten anschließend eine Ausweichroute nehmen.

Angetrunken in Leitplanke

A 70 / EBELSBACH  Mit hoher Geschwindigkeit kam am späten Sonntagabend, ein 23-jähriger Daimler-Fahrer kurz vor der Anschlussstelle Eltmann, Fahrtrichtung Schweinfurt, nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen die Außenschutzplanke und schleuderte nach 150 Metern schließlich in die Mittelschutzplanke. Der Pkw kam  auf dem linken Fahrstreifen quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der Fahrer und sein 26-jähriger Beifahrer wurden dabei schwerverletzt und in die umliegenden Krankenhäuser transportiert. Der Fahrer des Daimlers stand zu dem unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab 1,10 Promille. Eine Blutentnahme sowie die sofortige Sicherstellung des Führerscheins waren die Folge. Da der Beifahrer zunächst behauptet hatte, dass Unfallfahrzeug gefahren zu haben, werden sowohl gegen den Fahrer, als auch gegen den Beifahrer Strafanzeigen fällig. Der totalbeschädigte Pkw musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf mindestens 10000 Euro geschätzt.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
Kulturboden Hallstadt

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".