Polizeibericht 9. Mai 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

OBERHARNSBACH/HALLSTADT. Laser- und Verkehrskontrollen führte die Polizei Bamberg-Land mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei am Donnerstagnachmittag durch. In der Ortsmitte von Oberharnsbach fuhren sechs Verkehrsteilnehmer schneller als die erlaubten 50 km/h, so dass sie verwarnt werden mussten. Mit 68 km/h passierte der schnellste Verkehrsteilnehmer die Mess-Stelle. Vier Verwarnungen sowie eine Anzeige sind das Ergebnis einer Laserkontrolle in der 30er Zone der Michelinstraße. Hier war der schnellste Autofahrer mit 56 km/h unterwegs.

Landkreis Bamberg

MEMMELSDORF. Aufheulen eines Motors und einen anschließenden Schlag hörte am Sonntagabend, kurz vor 20.30 Uhr, ein Anwohner der Meedensdorfer Straße. Beim Blick aus dem Fenster konnte ein grauer Pkw, Ford, beobachtet werden, der sehr nahe an seinem roten geparkten Pkw, Mercedes, stand. Als er kurz danach seinen Pkw begutachtete, wurde ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro an der rechten Stoßstangenseite festgestellt. Die verständigte Polizeistreife nahm die Unfallfluchtermittlungen nach erfolgter Halterfeststellung auf. 

ZECKENDORF. In der Talstraße kam es am Samstag, kurz vor 23 Uhr, zu einer Unfallflucht. In Richtung Scheßlitz war eine Ford-Fahrerin unterwegs, als ihr am Ortseingang Zeckendorf ein dunkler Pkw, Audi-Limousine, entgegenkam. Obwohl die 64-Jährige versuchte, noch weiter nach rechts zu fahren, streiften sich die beiden Außenspiegel der Fahrzeuge. Der Fahrer des dunklen Autos fuhr anschließend davon, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 150 zu kümmern. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

HIRSCHAID. EineMitteilung über einen betrunkenen Autofahrer ging am Sonntagabend bei der Polizei ein. Daraufhin nahmen zwei Streifen die Fahndung auf. Ein 39-jähriger alkoholisierter Mann konnte schließlich in einem Schnellrestaurant in der Industriestraße angetroffen werden. Sein Fahrzeug hatte er kurz davor, auf einem in der Nähe befindlichen Parkplatz, abgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Alkotest erbrachte einen Wert von 1,74 Promille. Daraufhin wurde dem polnischen Fahrzeugführer die Weiterfahrt untersagt, seine Fahrzeugschlüssel sichergestellt und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr folgt.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.