Selbst der Moderator ging baden

Veröffentlicht am 13. Juni 2015 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz


16 Teams 2013, nur acht 2014 – und in diesem Jahr immerhin 11. Das Ebinger Sautrogrennen im Rahmen des jährlichen Seefests ist aus dem Veranstaltungskalender in unserer Region nicht mehr wegzudenken, und fand nun am Samstag schon zum 13. Mal statt. Gelang es dieses Jahr einem Team, die Seriensieger ASRF (Abicher Sautrog-Rennfahrer) zu schlagen?

Andreas Eiermann, ist ein „alter Hase“. Früher saß er selbst im Sautrog, seine aktuelle Rolle ist aber die des Moderators: Er stellt die Teams vor und führt nach den Rennen kurze Interviews („Woran hat’s gelegen?!?“). Diesmal allerdings fand sich Eiermann selbst wieder im Trog: Matthias Will hatte für sein „Duo Infernale“ keinen Teampartner – also musste der Moderator selbst ran.

Wie immer gab es eine Vorrunde, ein Viertel- und Halbfinale sowie das große Finale selbst. Darin standen sich zwei Teams aus Ebing gegenüber: Die besagten ASRF sowie Ebing I mit Johannes Landgraf und Dominik Schmitt. Und das Finale wurde seinem Namen wirklich gerecht: Wie auch schon mehrere Duelle zuvor gestaltete es sich spannend bis kurz vor Schluss – und am Ende hießen die Sieger wieder Alexander Groh und Martin Bundy vom Team ASRF. Mit dabei war erneut das Team Gundelsheim I mit Jonas Merzbacher und Andreas Fischer – nach diversen Rückschlägen in den vergangenen Jahren schafften es die beiden immerhin bis ins Halbfinale.

Sautrogrennen Ebing 2015 400
Moderator Andreas Eiermann (links) ging baden.

Anzeige
Nachrichten am Ort

Nein, so einfach ist das alles nicht …

Ebenfalls bis ins Halbfinale kam Manus I aus Zapfendorf mit Reiner Hammer und Eberhard Dorsch, nicht schlecht fürs erste Mitmachen. In Runde 1 schied dagegen das neue Team von Bamberg TV1 aus, mehr als wenige Meter im Wasser waren nicht drin.

Sautrogfahren ist wirklich schwer, wie viele Teilnehmer erneut bestätigten. Insbesondere das Einsteigen gestaltet sich schwierig, muss der Trog in diesem Moment doch gut ausbalanciert werden. Das haben die Seriensieger von ASRF mittlerweile perfektioniert – wobei: Auch sie strandeten einmal kurz. Entscheidend im Finale war dann eher ein Zwischenspurt, den es so mit Sicherheit noch nie gegeben hat.

Nach dem Sautrogrennen ging der Festbetrieb in Ebing weiter, mit einem Kasperltheater für die Kinder und Musik durch die Lätterbocher Blasmusik und der Band Heaven. Am Vorabend hatten Wednesday Project ihren Auftritt, außerdem fand bereits am Freitagnachmittag der Ebinger Seelauf statt.

 

Die Highlights des Ebinger Sautrogrennens 2015 können Sie sich in unserem Video anschauen (Tipp: Wollen Sie das Video in HD-Qualität sehen? Dann klicken Sie im unteren Bereich des Videos einfach auf das Einstellungsrädchen und wählen dann 720p HD oder 1080p HD aus…).

 

Viele Fotos vom Sautrogrennen im Rahmen des Ebinger Seefests finden Sie in unserer großen Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der linken Ecke oben wählen).

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.