Fünfte Müllsammelaktion am Main

„Mein Main muss sauber sein“ lautet auch in diesem Frühjahr wieder das Motto zu den Müllsammel-Aktionen entlang des Mains im Raum Lichtenfels und Bamberg. An verschiedenen Samstagen im März und April sind wieder zahlreiche Vereine, Gemeinden und Ortsgruppen als Partner für den Main unterwegs und befreien die Ufer von Plastik, Schrott und Glasflaschen. Jeder ist eingeladen, mitzumachen.

Los geht es am Samstag, 18. März mit der Evangelischen Jugend Oberfranken, die vom Kanu aus sammelt. Wer dabei mitmachen will, muss sich allerdings rechtzeitig vorher anmelden. Am 25. März, 1. und 8. April sind dann Gruppen von Lichtenfels bis Viereth-Trunstadt im Maintal unterwegs. Zum Teil mit, zum Teil ohne Anmeldung. Jeder Helfer, jeder Helferin ist willkommen. Es können auch noch neue Aktionen beim Flussparadies Franken (0951 85790) gemeldet werden.

Anlässlich des Weltwassertages (22. März) wird mit der gemeinsamen Aktion ein Zeichen zum Schutz der Umwelt, der Flüsse und Weltmeere gesetzt. Denn der Müll verschwindet nicht einfach, sondern belastet zunehmend das Ökosystem unserer Gewässer. Vor allem Plastikmüll überdauert mehrere hundert Jahre. Mikroplastik wird dabei besonders leicht von kleinen Organismen, Fischen und Wasservögeln aufgenommen und landet irgendwann wieder auf unseren Tellern. Die Reinigung der Ufer kommt nicht nur der Natur zugute sondern auch dem Naturgenuss an den Badeseen und auf den Flüssen zur kommenden Sommersaison.


Beim Sammeln ist voller Einsatz gefragt.

Anzeige
MKB Kemmern

Fischerei-, Naturschutz- und Kanuvereine, Gemeinden, und viele Jugendgruppen laden Groß und Klein dazu ein, bei den Sammelaktionen mitzumachen. Wichtig: Handschuhe, warme Kleidung, feste Schuhe und Sammelgefäße mitbringen. Die Aktion wird von der Abfallwirtschaftsverwaltung der Landkreise unterstützt.

Alle Informationen zu den Terminen auf www.flussparadies-franken.de/aktuelles/.

Kim Kropfelder. Fotos: Thomas Ochs, Kim Kropfelder
Artikel drucken Artikel drucken

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.