Tipp: Der Frühling ist da – und die Bus-Freizeitlinien fahren wieder

Ab dem 1. Mai 2013 starten die Freizeitlinien „Steigerwald-Express“ und „Brauereien-Fachwerk-Express“ des Verkehrsverbunds Großraum Nürnberg (VGN) wieder an allen Sonn- und Feiertagen (außer Mariä Himmelfahrt) und bringen Ausflügler, Wanderer und Fahrradfahrer sicher an ihr Ziel. Beide Linien erfreuen sich sowohl bei Einwohnern als auch bei Touristen großer Beliebtheit.

„Steigerwald-Express“

Der „Steigerwald-Express“ verkehrt auf zwei Routen. Eine Linie beginnt am Bahnhof Hirschaid und führt durch das Tal der Reichen Ebrach über Herrnsdorf nach Frensdorf, orientiert sich an der Rauhen bzw. Mittleren Ebrach und fährt über Burgebrach und Burgwindheim nach Ebrach. Die andere Linie startet am Bahnhof Bamberg, fährt ebenfalls nach Frensdorf und weiter im Tal der Reichen Ebrach über Pommersfelden nach Schlüsselfeld. Der Linienknoten in Frensdorf ist vom Fahrplan so getaktet, dass der Fahrgast dort auf die jeweils andere Linie umsteigen und sein Ausflugsziel damit individuell wählen kann.

Für alle, die den Steigerwald mit dem Fahrrad erkunden wollen, führen die Busse Fahrradanhänger mit. Radlergruppen ab sechs Personen werden gebeten, sich vorher bis spätestens Freitagmittag anzumelden (Tel.: 09561/7492484).

Steigerwald_Express (2)
Eine Linie des Steigerwald-Expresses im Einsatz.

In Ebrach, Burgebrach, Pommersfelden, Schlüsselfeld oder Frensdorf bieten sich zahlreiche Ausgangspunkte für wunderbare Radtouren in den Flusstälern oder über die Hügel des Steigerwaldes. Wanderer erhalten zahlreiche weitere Ausstiegsmöglichkeiten, von denen eine Wanderung in den Steigerwald oder zu den Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke beginnen kann.

„Brauereien-Fachwerk-Express“

Der „Brauereien-Fachwerk-Express“ fährt als Ringlinie dreimal täglich auf der Strecke Hirschaid – Buttenheim – Gunzendorf – Teuchatz – Zeegendorf – Geisfeld – Rossdorf a. Forst – Strullendorf – Hirschaid.

Die bestehenden Busverbindungen von Bamberg über Litzendorf nach Tiefenellern bzw. Bamberg über Memmelsdorf, Scheßlitz in Richtung Hollfeld sind in das attraktive Freizeitangebot integriert. Als Zielgruppe sollen speziell Wanderer angesprochen werden, die das dichte Netz an Wanderwegen im Umfeld der Freizeitlinie nutzen und eine Wanderung in die „Fränkische“ oder zu den Sehenswürdigkeiten wie etwa dem Levi-Strauss Museum in Buttenheim, dem Skulpturenwegen im Raum Litzendorf/Memmelsdorf oder zum Schloss Seehof unternehmen möchten.

Kulinarische Genießer kommen beim „Steigerwald-Express“ und „Brauereien-Fachwerk-Express“ ebenfalls nicht zu kurz: Bei einer Einkehr in den zahlreichen Brauereien entlang der Strecken können sie es sich bei einer herzhaften Brotzeit und einem kühlen Bier gut gehen lassen.

BrauereienFachwerkExpress (1)
Entlang der Strecke finden sich viele Einkehrmöglichkeiten.

Die Broschüre zur jeweiligen Freizeitlinie ist unter anderem im Landratsamt Bamberg (tourist@lra-ba.bayern.de; Tel. 0951/85-207) bei den beteiligten Gemeinden und beim Bamberg Tourismus & Kongress Service erhältlich (info@bamberg.info, Tel. 0951/2976200). Sie enthalten neben den Abfahrtszeiten und Haltestellen auch Vorschläge für Fahrrad- und Wandertouren oder kürzere Spaziergänge. Unter www.vgn.de/freizeit kann man den Flyer auch herunterladen.

Landratsamt Bamberg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.