Auch nach 50 Jahren die Attraktion in Zapfendorf

1972. Zapfendorf gehört noch zum Landkreis Staffelstein, der Bürgermeister heißt Josef Helmreich. Und mit dem Freibad, das seit der Umbenennung Anfang der 1990er Jahre als Aquarena bekannt ist, eröffnet eine der auch heute noch bedeutenden Freizeiteinrichtungen in der Region ihre Tore. Das wurde nun, 50 Jahre später, gefeiert.

Ein Verein, dem die Natur am Herzen liegt

„In einer Zeit der fast schon alle Bereiche erfassenden und immer noch stärker werdenden Technisierung gerät der Mensch in Gefahr, sich in zunehmendem Maße von der Natur, der auch er als Lebewesen angehört zu entfernen.“ Mit dieser Feststellung trafen sich am 15. November 1969 16 Personen im „Schwarzen Adler“ in Reckendorf, um einen Zweigverein des Hassbergvereins e.V. zu gründen, – so berichtet die extra für sein 50-jähriges Jubiläum angefertigte Festschrift.

Vor bald 50 Jahren: Von den Philippinen nach Deutschland

„Im Namen unserer Herrn Jesus Christus. Amen. Vor 50 Jahren habe ich Beständigkeit, klösterlichen Lebenswandel und Gehorsam gelobt. In Dankbarkeit bekräftige ich heute vor Mutter Äbtissin M. Mechthild Thürmer und der ganzen Gemeinschaft dieses Gelöbnis. Abtei Maria Frieden, Kirchschletten, den 13.07.2019.“ Dieser Text wird am kommenden Samstag auf der Urkunde zum 50-jährigen Professjubiläum von Schwester Nieves Villareal zu lesen sein. Weihbischof Herwig Gössl feiert mit ihr den Dankgottesdienst.

Yoga, Anglerchor, Fischerstechen: 50-Jähriges beim Anglerverein

Ob der Angelsport nun wirklich das Yoga für Männer ist, wie beim 50-jährigen Jubiläum des Anglervereins Baunach mehrfach zu hören war, sei einmal dahingestellt. Sicher ist aber eines: Angeln erfordert Konzentration und Ruhe – und ist damit ein guter Ausgleichssport zum beruflichen Alltagsstress. Und einen wichtigen Beitrag zum Naturschutz leisten die Angler zudem.