Buchwald und Apfelduft

Das Flussparadies Franken und der Rennsteigverein 1896 e. V. laden am Sonntag, 15. September 2019 zur nächsten geführten Wanderung auf dem Sieben-Flüsse-Wanderweg ein. Treffpunkt ist um 14 Uhr in Hohengüßbach an der Kirche. Die knapp neun Kilometer lange Wanderung führt von Hohengüßbach auf Flurwegen und durch den Buchwald nach Lauf.

Offene Ganztagsschule: Kapazitätsgrenze bald erreicht?

Seit drei Jahren bietet die Grundschule in Breitengüßbach das Konzept der Offenen Ganztagsschule (OGS) an. Zum laufenden Schuljahr ist auch die Mittelschule dazu gekommen. Im Gemeinderat präsentierten die Verantwortlichen daher aktuelle Zahlen und einen Ausblick, wie sich die Schülerzahlen in der OGS in nächster Zeit entwickeln könnten.

Zweimal Gold-Rot: „Bergwehren“ zusammen bei der Prüfung

Hohengüßbach und Sassendorf liegen nur wenige hundert Meter auseinander. Politisch gehört das eine Dorf zu Breitengüßbach, das andere zu Zapfendorf. Kirchlich sind beide Breitengüßbach/Kemmern zugeordnet – und auch bei den Feuerwehren finden immer wieder gemeinsame Termine statt. So auch die Leistungsprüfung Wasser Mitte Oktober.

Leistungsprüfung für die FFW Hohengüßbach

Die Freiwillige Feuerwehr Hohengüßbach bildete ihre Mannschaft fort. Zusammen mit den Nachbarwehren aus Sassendorf und Breitengüßbach absolvierten die Feuerwehrleute die Leistungsprüfung „Wasser“ in jeweils verschiedenen Kategorien und konnten sich damit weiteres Wissen zu Eigen machen. Die Organisation der Prüfungsinhalte kam dabei dem KBM Andreas Schnapp zu.

Breitengüßbach klagt gegen Planfeststellungsbeschluss

Seit Kurzem ist klar: Der ICE-Ausbau, auch durch Breitengüßbach, ist planfestgestellt. Das bedeutet: Die Bahn hat das Baurecht erlangt und wird daher, wie schon bekannt, Anfang 2016 in die Hauptphase des viergleisigen Ausbaus einsteigen. Zwar wurden einige Einwendungen der Gemeinde Breitengüßbach berücksichtigt, vieles bleibt aber, wie es ist. Das will die Gemeinde so nicht stehen lassen.

Christen sollen frohe Menschen sein

Ob Ministrant, Priester oder Erzbischof. Bei hohen Temperaturen wie zurzeit, die auch vor dicken Kirchenmauern nicht Halt machen, sind die liturgischen Gewänder nicht gerade von Vorteil. Und so zitierte Erzbischof Ludwig Schick am Sonntag in Hohengüßbach aus dem Lied „Komm herab, o Heil’ger Geist“: „Das Lied Nummer 344 hätten wir zur Eröffnung singen müssen, denn dort heißt es: ‚Hauchst in Hitze Kühlung zu‘“.

Trauungen in Leimershof, fehlende Bauplätze in Hohengüßbach

Die Ortsteile Hohengüßbach und Leimershof standen bei der Gemeinderatssitzung in Breitengüßbach am 5. Mai 2015 im Fokus. Warum? In Leimershof können künftig standesamtliche Trauungen stattfinden, und in Hohengüßbach fehlt es nach wie vor an Bauplätzen, so dass ein Ehepaar nun sogar selbst die Kosten für eine so genannte „Einbeziehungssatzung“ übernehmen möchte.

Hallen- und Verleihgebühren steigen, Bauplätze sind Mangelware

„Zur Vermeidung weiterer hoher Kreditaufnahmen und zum Erhalt der finanziellen Leistungsfähigkeit ist … auch die Anpassung aus Gebühreneinnahmen sowie die Verringerung von freiwilligen Ausgaben notwendig.“ So schilderte Breitengüßbachs Kämmerer Christoph Hetzel die Situation. In Folge dessen steigen unter anderem die Nutzungsgebühren für die Hans-Jung-Halle sowie für den Grill- und Toilettenwagen. Wirklich „reich“ wird die Gemeinde mit den Mehreinnahmen aber nicht …