Aktionskreis „Artenvielfalt – Rettet die Bienen“ ruft zur Unterschrift auf

Veröffentlicht am 31. Januar 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Pünktlich um 8.00 Uhr waren Mitglieder des Aktionskreises „Artenvielfalt – Rettet die Bienen“ vor dem Zapfendorfer Rathaus vor Ort und unterschrieben für das Volksbegehren. Zur Unterstützung des Volksbegehrens Artenvielfalt haben sich auch in Zapfendorf engagierte Bürgerinnen und Bürger zu einem lokalen Aktionskreis zusammengeschlossen. Die Initialzündung kam vom Aktionskreis „Artenvielfalt – Rettet die Bienen“ für Bamberg Stadt und Land, der mit Ideen und Materialien den Aktiven vor Ort jederzeit hilfreich zur Seite steht.

Die ersten Aktionen konnten in Zapfendorf bereits durchgeführt werden: Eifrige Helfer trotzten der Kälte und montierten Plakate im gesamten Gemeindegebiet. Die „heiße Phase“ begann am 31 .Januar pünktlich um 8.00 Uhr mit einer Fotoaktion und anschließender Unterzeichnung des Begehrens. Nun gilt es, den vorgeschlagenen Gesetzestext und die Anliegen des Volksbegehrens möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern bekannt zu machen. Schließlich ist es erklärtes Ziel der Aktiven, dass auch in Zapfendorf deutlich über zehn Prozent der Wahlberechtigten im Rathaus für das Volksbegehren unterschreiben.


Die Erstunterzeichner fanden sich gleich früh am Rathaus ein.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Informationsmaterialien sollen verteilt werden, um die komplexe Thematik zu beleuchten und Hinweise auf detaillierte Hintergrundinformationen zu geben. Auch Lotsendienste sind geplant, mit denen die Zapfendorfer vor Ort Unterstützung finden und alles über Öffnungszeiten, Hintergründe und das praktische Vorgehen (Ausweis mitbringen!) erfahren können. Die Mitglieder des Aktionskreises hoffen auch auf vielfältige Unterstützung der örtlichen Vereine und Kirchen, rief doch Erzbischof Josef Schick persönlich zur Teilnahme am Volksbegehren auf. In seiner Pressemitteilung bezieht er sich auf die päpstliche Enzyklika „Laudato Si“ von Papst Franziskus, der sich dem Verlust der biologischen Vielfalt widmet. Damit zerstöre der Mensch die eigene Zukunft. Der Papst spreche explizit vom Schutz der Pilze, Algen, Würmer, Insekten oder Reptilien. Aber auch die Bienen seien in Gefahr, „die für die biologische Vielfalt und die Bewahrung der Schöpfung von großer Bedeutung sind“, so Schick. „Deshalb ist die Rettung der Bienen eine wichtige Forderung und Aufgabe.“

Der Aktionskreis empfiehlt auch die offizielle Seite zum Volksbegehren, in der man die lokalen Öffnungszeiten des Rathauses, den geplanten Gesetzestext und zugehörige Erläuterungen finden kann. Weiter ist über diese Seite eine Kontaktaufnahme mit dem lokalen Aktionskreis möglich. Erste Ansprechpartnerin und Bindeglied zum Bamberger Team ist Dagmar Raab (Bund Naturschutz), die sich mit allen Zapfendorfer Aktiven über weitere Unterstützung und viele Unterzeichner freut.

Reinhold Bayer

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".