Viele Unterstützer für „Rettet die Bienen“

Veröffentlicht am 25. Januar 2019 von Redaktion

In Baunach und in der Region haben sich Menschen aus den unterschiedlichsten Richtungen zusammengeschlossen, um dem Volksbegehren „Rettet die Bienen – Artenvielfalt“ zum Erfolg zu verhelfen. Denn alle wissen: Es geht auch um unser Überleben: In der Natur bedingt eins das andere. Wenn es keine Insekten mehr gibt, wer bestäubt dann unser Obst und Gemüse? Und der Schwund von Insekten und Vögeln ist beängstigend: 75 Prozent aller Insekten sind verschwunden – und die Hälfte der Vögel!

Deswegen ist es Zeit, dass durch eine stärkere Ausrichtung des Bayerischen Naturschutzgesetzes mehr für den Erhalt unserer Lebensgrundlagen getan wird.  Es sollen Hecken, kleine Gewässer und Grünland erhalten, blühende Wiesen und Schutzstreifen an Gewässern gefördert, Lebensräume für die Tiere vernetzt und zumindest in geschützten Biotopen und auf staatlichen Flächen auf Insekten-vernichtende Pestizide verzichtet werden. Langfristig soll die ökologische Landwirtschaft auf 30 Prozent ausgebaut und dies auch stärker in die Ausbildung der Land- und Forstwirte eingebunden werden.

Diese Forderungen im Volksbegehren unterstützen die Baunach-Allianz, die Christliche Bürgerschaft Baunach (CBB), die Christlich-Soziale Union Baunach (CSU), die Gartenfreunde Reckendorf, der Imkerverein Reckendorf, der Haßbergverein Lauter, die Jagdgenossenschaft Baunach, die Grüne Jugend, die Sozialdemokratische Partei Deutschlands Baunach (SPD), das Bürgerforum lebenswertes Baunach, der Verein für Obst- und Gartenpflege Baunach und der Wanderclub Baunach e.V. und natürlich viele Privatpersonen.


Ab 31. Januar können können sich Unterstützer im Rathaus eintragen.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Vom 31. Januar bis 13. Februar 2019 können sich alle Wahlberechtigten im Rathaus für das Volksbegehren eintragen (Personalausweis mitbringen!). Dafür haben die Rathäuser auch zusätzlich zu den normalen Öffnungszeiten geöffnet, so beispielsweise in Baunach am 7. Februar bis 20 Uhr und auch am Samstag, 9. Februar (siehe Mitteilungsblatt oder Startseiten der Gemeinden der VG Baunach oder www.rathausfinder.volksbegehren-artenvielfalt.de).

Am Samstag, 9. Februar werden an einem Infostand auf dem Marktplatz alle Rathausbesucher informiert und, wenn sie vom Rathaus zurückkommen, mit Kaffee und (Honig-)kuchen beglückt. Denn es sind eine Million Wahlberechtigte nötig, damit das Volksbegehren erfolgreich ist!

Thea Stäudel

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".