Sechs neue Defibrillatoren im Gemeindegebiet Zapfendorf

Die Initiative aus dem Gemeindeteil Oberleiterbach war Initialzündung für ein mittlerweile gemeindeweites Ansinnen: Mittlerweile gibt es sechs neue Defibrillatoren in den Orten des Marktes Zapfendorf. Es sind die Feuerwehren, die für die Anschaffung federführend verantwortlich zeichnen und die Sponsoren für die Investitionen ansprachen. Die Kosten für einen Defibrillator mit Wandkasten belaufen sich auf rund 2.500 Euro.

Bei der fachkundigen Auswahl und Beschaffung half der stellvertretende Rettungsdienstleiter des Landkreises Lichtenfels Johannes Arneth. Vielen Dank dafür.

Im Ernstfall zählt jede Sekunde: Wenn das Herz aus dem Tritt gerät, die Herzkammern flattern oder flimmern, dann kann ein Elektroschock aus einem Defibrillator (AED) das Leben des Betroffenen retten. Doch oft dauert es zu lange, bis der Rettungsdienst vor Ort ist. Wie gut, wenn man einen „Defi“ vor Ort hat – oder besser – im Ort.

Die neuen Defibrillatoren sind an strategisch wichtigen Standorten installiert, um im Fall der Fälle schnelle Hilfe zu gewährleisten. Die lebensrettenden Geräte sind einfach zu bedienen. Dank der Sprachführung bekommt der Nutzer Anweisungen Schritt für Schritt.

Anzeige
MKB Kemmern

Die AED sind am Rathaus Zapfendorf, an der Alten Schule Lauf, an der Frontseite des Feuerwehrgerätehauses Oberleiterbach, an der Firma Rauh SR Fensterbau GmbH in Sassendorf, im Fahrzeug „Florian ZA11/1“ der Freiwilligen Feuerwehr Zapfendorf, im Fahrzeug „Florian Lauf 47/1“ der Freiwilligen Feuerwehr Lauf sowie an den Stützpunkten der Feuerwehren Unterleiterbach und Kirchschletten zu finden. Gerne erklären die Feuerwehrleute Interessenten im persönlichen Gespräch die Handhabung der Geräte.

Wer sich an der Anschaffung dieser und weiterer Defibrillatoren beteiligen möchte, kann dafür einen Spendenbeitrag auf folgendes Konto der „Feuerwehr Zapfendorf“ leisten: IBAN DE89 7639 1000 0002 7002 98, Spendenzweck „Defi“

Freiwillige Feuerwehren des Marktes Zapfendorf. Titelfoto: Markt Zapfendorf

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.