Über 50 Jahre Funktionär: Georg Wild trat nicht mehr an

Veröffentlicht am 20. November 2013 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Zusätzliche Stühle waren erforderlich, um alle Teilnehmer bei der Jahreshauptversammlung des Wanderclub Baunach im großen Nebenzimmer der Gastwirtschaft Sippel unterzubringen. Vorstand Georg Wild begrüßte besonders die neuen Wanderclub-Mitglieder Regine Sailer aus Bischberg – Bildungsreferentin der Deutschen Wanderjugend im Landesverband Bayern – und  Horst Frank aus Frankfurt/Main, der wohl die weiteste Anreise auf sich genommen hat.

Nach dem Totengedenken an die im zurückliegenden Jahr verstorbenen sechs Mitglieder und der Ehrung von 19 Mitgliedern für 25-, 40- und 50-jährige Mitgliedschaft stand der Erlass einer neuen Vereinssatzung auf der Tagesordnung mit dem Ziel, die Gemeinnützigkeit des Vereins offiziell aufzunehmen und dies durch die zuständigen Behörden Finanzamt und Amtsgericht bestätigen zu lassen. Nach ausführlichen Erläuterungen dieses neuen Regelwerkes erfolgte die Annahme ohne Gegenstimme.

Bestnoten für die Wege-Markierung

Die Berichte des Vorsitzenden und aller Fachwarte dokumentierten ein sehr intensives Vereinsjahr. Besondere Glanzlichter waren die Mitwirkung der Volksmusikgruppe beim Frankentag am 7. Juli auf dem Marktplatz in Baunach sowie die Darstellung des Vereins durch die Volksmusikgruppe gemeinsam mit den Fachwarten in der FT-Präsentation am 24. Oktober im Bürgerhaus-Saal. Mit der Bestbenotung bei der Wegepreis-Vergabe durch den Hassberg-Hauptverein im zurückliegenden Jahr wird auch die gute Wanderwege-Markierungsarbeit unseres Wegewartes Josef Bottler bestätigt. Dadurch wird die Aufstellung einer Sitzgruppe, gestiftet vom Naturpark Hassberge, neben der Infotafel auf der „Stiefenburg“ im kommenden Frühjahr möglich.

Weiter berichtete Vorstand Georg Wild über eine erfolgreiche Präsentation von Bildern über Wanderungen des Vereins mit zahlreichen Jugendlichen aus den 50-er und 60-er Jahren beim Jubiläum „60 Jahre Deutsche Wanderjugend“ im vergangenen Jahr. Die Nordic-Walking-Gruppe des Vereins präsentiert sich in mehreren Sequenzen in dem vor wenigen Tagen vom Landratsamt Bamberg vorgestellten Image-Film.

JHV Wanderclub Baunach 2013
Auf dem Bild von links: Georg Wild (bisheriger 1. Vorstand)  – Gabriele Mausolf (40 J.) – Franz Schmitt (40 J.) – Rosemarie Kraus (50 J.) – Manfred Fuchs (40 J.) – Luise Kraus (50 J.) – Wilhelm Seip (40 J.) – Alma Jäger (40 J.) – Ludwig Eichler (neuer 1. Vorstand, bisher 2. Vorsitzender). Es fehlt: Helmut Rösslein (40 J.)

Dankesworte richtete der seit 47 Jahren tätige Vorsitzende an die Mitglieder der Vereinsleitung und alle Aktiven im abgelaufenen Jahr sowie an alle langjährigen Wegbegleiter, die es mit ermöglicht haben, dass sich der Wanderclub Baunach in dieser Zeit zu einem wichtigen Verein in Baunach entwickeln konnte. Mit ca. 70 Mitgliedern im Jahr 1966 erreichte man in 1996 sogar 320 Mitglieder. Sorge bereitet seit Jahren fehlender Nachwuchs, was überall von den Wandervereinen beklagt wird, und die zunehmenden Sterberaten, bedingt durch die Alterung der Mitglieder. Derzeit zählt der Wanderclub 241 Mitglieder.

In seinem Rückblick erwähnte der Vorsitzende, dass für die Anschaffung einer Vereinsfahne und eines wertvollen Wanderwimpels, die Markierung von Rund-Wanderwegen bereits in den 70-er Jahren und Herausgabe von Wanderführern und Wanderkarten, die Förderung der Magdalenenkapellen-Sanierung und weiterer kirchlicher Projekte mit einigen Tausend DM, die Anschaffung von Fahnenschrank und Büroeinrichtungen und schließlich die Errichtung der Vereinshalle und Anschaffung des darin befindlichen Büro-Containers unter Berücksichtigung heutiger Mittel mehr als 100.000 DM erwirtschaftet wurden. Dies war nur durch eine hervorragende Zusammenarbeit der Vereinsleitung und aktiven Mitgliedern sowie der Mitwirkung der Volksmusikgruppe bei vielen Veranstaltungen und Vereinsfesten möglich.

Anzeige
Nachrichten am Ort

Die Erfahrungen des Baunacher Vorsitzenden fanden auch ihren Niederschlag bei den Planungen der neuen Wanderwege „Jakobusweg“ und „7-Flüsse-Weg“ sowie den VGN-Projekten „Der Veitenstein – im Süden des Naturparks Haßberge“ und „Auf a’ Seidla“ (Bierkellerweg Reckendorf – Freudeneck – Baunach), der bei der nächsten Freizeitmesse zur Vorstellung kommt. Mit der Berufung von Georg Wild zum „Projektpaten des 7-Flüsse-Weges“ erfolgte eine öffentliche Anerkennung des Engagements. Der Vorsitzende bedauerte, dass der seit zweieinhalb Jahren vom Wanderclub östlich Baunach geplante „Kulturhistorische Weg“  nicht vollendet werden konnte, da seit langem beantragte örtliche Stellungnahmen bisher nicht eingegangen sind.

Seine Ausführungen schloss Georg Wild mit der Feststellung, dass er bei den folgenden Neuwahlen nach 47 Jahren als Vorsitzender und davor zusätzlich über vier Jahren als Schriftführer beziehungsweise Vereinsausschuss-Mitglied nicht mehr für den Vorsitz zur Verfügung stehen wird. Er bat die Versammlung, dies zu respektieren. Seine Nachfolge tritt der bisherige 2. Vorsitzende Ludwig Eichler an.

Ehrungen in der Jahreshauptversammlung

Für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten die Silberne Vereinsnadel sowie eine Urkunde und ein Präsent Bruno Mantel, Stefan Eichler, Jürgen Eichler, Edmund Kraus, Melanie Oberreuter, Christian Hüttner, Hilmar Knoblach, Rupert Wiendl, Stefan Wild, Christine Schweda und Brigitte Eichler.

Die bereits 40 Jahre dem Verein angehörenden erhielten eine Urkunde sowie einen Zinndeckelkrug und die beiden Mitglieder seit 50 Jahren zusätzlich die Goldene Vereinsnadel.

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".