Martinsgänse und ein Wanderpokal

Veröffentlicht am 11. November 2015 von Johannes Michel
Logopädie Scheßlitz


Traditionell beendet der Golfclub Bamberg auf Gut Leimershof seine Saison mit dem Martinsgans-Turnier. Diesmal wollten es 70 Golferinnen und Golfer nochmal wissen, bevor es in die Winterpause geht. Beim bereits im Oktober gespielten Präsidenten-Cup gingen, nach langer Durststrecke, wieder die Herren als Sieger hervor …

Im Nebel, aber bei angenehmen Temperaturen, hatten sich 70 Golferinnen und Golfer zum letzten Turnier für dieses Jahr in Leimershof eingefunden. Gespielt wurden neun Löcher, bevor es zum Gasthof Büttel nach Geisfeld ging – auf der Speisekarte stand die Martinsgans. Sieger des Turniers im Modus Vierball Stableford wurden Alexander und Klaus-Peter Lukas, vor Reinhold Söllner/Helmut Ullmann und Sylvia und Konrad Zech. Die Nettowertung gewannen Dieter Jochum und Hubertus von Seefried.

Martinsgansturnier Leimershof 2015 (2)
Die Sieger des Martinsgansturniers 2015.

Anzeige
Nachrichten am Ort

Eine lange Tradition im Golfclub Bamberg hat auch der Präsidenten-Cup, bei dem die Damen gegen die Herren antreten. Nach einer langen Durststrecke gelang den Herren in diesem Jahr wieder ein Sieg. Unterstützt durch zum Teil hervorragende Einzelergebnisse (40 Nettopunkte von Georg Herbst) fiel das Ergebnis mit durchschnittlich 28 zu 25 Nettopunkten relativ deutlich für das „starke Geschlecht“ aus. Präsident Jürgen Helmes, der schon bei der Begrüßung der Teilnehmer trockenes Wetter garantiert hatte, präsentierte zur Motivation der beiden Mannschaften den neuen Wanderpokal für den „Kampf der Geschlechter“. Ob es daran lag, dass die Herren am Abend den Siegerpokal in Empfang nehmen konnten, ist nicht überliefert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer jedenfalls konnten sich auch an der Abendveranstaltung erfreuen – bei leckerem Spanferkel, gutem Rotwein und schwungvoller Musik. Sieger in den einzelnen Klassen wurden: Brutto Damen: Gertrud Fröhlich mit 20 Bruttopunkten, Brutto Herren: Fabian Beck mit 26 Bruttopunkten, Netto Klasse A: Heiko Raab mit 36 Nettopunkten, Netto Klasse B: Georg Herbst mit 40 Nettopunkten. Die Sonderwertungen Nearest to the Pin und Nearest to the Line gewannen Ralf Hübner und Klaus Stellwag.

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".