Saisoneröffnungstage: Am Wochenende gibt es viel Basketball zu sehen

Am kommenden Wochenende dreht sich in Breitengüßbach wieder alles um den Basketball. Nahezu alle Jugend- und Herrenmannschaften spielen bei den Saisoneröffnungstagen am 14. und 15. September. Highlight ist das Vorbereitungsturnier „Werner Kiesslinger Cup“, bei dem die vier lokalen Regionalliga- bzw. Pro B-Teams Baunach Young Pikes, BBC Coburg, TTL Basketball Bamberg und TSV Tröster Breitengüßbach teilnehmen.

1. FC Baunach veranstaltete hochkarätig besetztes Jugendturnier

Bekannte Namen konnte der 1. FC Baunach auf der städtischen Sportanlage begrüßen. Bereits zum dritten mal konnte Organisator Matthias Stets ein attraktives Fußball Jugendturnier präsentieren. Erster Vorsitzender Volker Dumsky und der dritte Bürgermeister der Stadt Baunach, Tobias Roppelt, begrüßten alle Gäste und wünschten spannende und faire Spiele.

Jugendturnier: Zwei Tage lang – und bereits zum fünften Mal in Folge

Es ist ein echter Erfolg, dass der SV Hallstadt zum fünften Mal in Folge zu einem großen Jugendturnier laden kann. Am 8. und 9. Juli wird auf dem Sportgelände gespielt – von der U7 bis zur U15. Die Idee hinter dem Turnier ist aber nicht nur der Fußball, sondern die Familie: Bewusst wird das Turnier wieder als Familienfest aufgezogen, mit einem Unterhaltungsangebot für alle, die gerade nicht auf dem Platz stehen oder für Begleiter und andere Besucher.

Breitengüßbacher mehrfach auf dem Treppchen

Zurzeit sind die Bogenschützen vom PBC Breitengüßbach äußerst aktiv. Auch die Bezirksmeisterschaft in Oberkotzau stand kürzlich auf dem Programm, 138 Schützen aus Oberfranken nahmen daran teil, davon acht aus Breitengüßbach. Der PBC schnitt gut ab und konnte einige Titel verzeichnen. Insgesamt sieben Breitengüßbacher konnten sich einen Platz auf dem Treppchen erkämpfen, was angesichts der breiten Konkurrenz eine sehr gute Leistung ist.

Fast acht Stunden an der Schusslinie

Am Samstag, 20. Juni 2015, richtete der Pfeil- und Bogenclub in Breitengüßbach das 32. Sonnwendturnier aus. Als nationales Stern-Turnier zog das es auch dieses Jahr viele Schützen an. Ein solches Stern-Turnier ist berechtigt, den Schützen je nach geschossener Leistung nationale Abzeichen, die so genannten WA-Sterne, zu verleihen. Trotz anfänglichem Regen, der sich bald lichtete, hielten die Schützen durch und konnten eine große WA-Runde (ehemals FITA-Runde) schießen. Das bedeutet: Je 36 Pfeile auf vier verschieden Distanzen zu , also insgesamt 144 Pfeile.