Erstmals ein Turnier: Pferdepartner trauten sich – und wurden belohnt

Veröffentlicht am 14. Oktober 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Alex hat sich ein Turnier gewünscht. Da wir keine sportlichen Wettbewerbsambitionen haben, wurde so eine Veranstaltung von uns noch nicht besucht oder ausgerichtet. Doch es stimmt natürlich. Die Schüler möchten ihr Können natürlich auch unter Beweis stellen und auch den Eltern, Großeltern, Freunden usw. zeigen. Also ging es an die Arbeit und wir mussten durchaus erst einmal Motivationskünste zeigen, denn einige waren natürlich auch ein wenig zurückhaltend.

Durch zusätzliche Trainingstage und viel Spaß haben sich dann 21 Teilnehmer gefunden. In vier Klassen ging es dann vor einer externen Richterjury zur Sache. Wir machten uns alle fein und die Pferde wurden im Rahmen einer Ponyfreizeit richtig aufgehübscht und eingeflochten.

Das ganze Team funktionierte wie am Schnürchen. Jeder hatte seinen Posten und die Teilnehmer und Besucher waren gut betreut. Es gab einen Zeitplan – den wir mal so vage aufgestellt hatten ohne zu wissen ob das realistisch war, denn ohne Vorerfahrung ist es eher nur Vermutung. Doch alles ging gut. Wunderschöne Preise und Pokale sowie Medaillen gab es für die Platzierten. Jeder Teilnehmer erhielt eine gravierte Rosette (Schleife) und einen gravierten Schlüsselanhänger – damit die Trophäen zu Hause ausgestellt werden können.

Anzeige
Nachrichten am Ort

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer! Ihr ward so mutig, euch alleine mit Pferd/Pony vor so vielen Menschen zu präsentieren. Ohne Reitlehrer und ohne Gruppe. Das sind die Kinder und Ponys so ja auch nicht gewohnt. Lautsprecher, Zuschauer … Aufregung. Ihr ward unglaublich toll! Danke an die Jury und alle Helfer.

 

Fotos vom Turnier bei Pferdepartner Franken finden Sie in unserer Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der linken Ecke oben wählen).

Pferdepartner Franken, Michaela Hohlstein

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".