Breitengüßbacher mehrfach auf dem Treppchen

Veröffentlicht am 6. Juli 2015 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Zurzeit sind die Bogenschützen vom PBC Breitengüßbach äußerst aktiv. Auch die Bezirksmeisterschaft in Oberkotzau stand kürzlich auf dem Programm, 138 Schützen aus Oberfranken nahmen daran teil, davon acht aus Breitengüßbach. Der PBC schnitt gut ab und konnte einige Titel verzeichnen. Insgesamt sieben Breitengüßbacher konnten sich einen Platz auf dem Treppchen erkämpfen, was angesichts der breiten Konkurrenz eine sehr gute Leistung ist.

Diese Ergebnisse sind umso beeindruckender, je mehr man sich bewusst wird, welche Leistung von jedem Schützen erbracht werden muss. Nicht nur die körperliche Komponente ist hierbei entscheidend, sondern vielmehr die mentale Komponente wie Selbstvertrauen, Selbstsicherheut und ein hundertprozentiges Körperbewusstsein während des Schusses. Ein Millimeter Abweichung des Ankerpunktes am Kinn machen auf 70 Meter  schon ca. fünf Zentimeter aus. Als Ankerpunkt wird übrigens der Punkt bezeichnet, an dem die Hand das Kinn vor dem Lösen der Sehne berührt. Das heißt: Der Ablauf des Schießens muss immer wieder exakt gleich wiederholt werden, was ein hohes Maß an Konzentration und Übung erfordert, da der zu treffende 10er nur 12 Zentimeter breit ist.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
Nachrichten am Ort

 In der Schützenklasse Recurve setzte sich Martin Szymczak vom PBC Breitengüßbach gegen die restlichen 15 restlichen Schützen durch und belegte mit 601 Ringen den ersten Platz. Sein Vereinskollege Sebastian Hoch belegte hinter Mark Fichtner aus Bayreuth den dritten Platz mit 572 Ringen. In der Damenklasse Recurve erreichte Petra Fleckenstein vom PBC Breitengüßbach den dritten Platz mit 525 Ringen. In der Schülerklasse A Recurve weiblich erreichte Larissa Fleckenstein vom PBC Breitengüßbach mit 516 Ringen den ersten Platz. In der Jugendklasse Recurve weiblich erreichte Leonie Pechmann vom PBC Breitengüßbach mit 552 Ringen den ersten Platz. In der Altersklasse Compound erreichte Miroslaw Szymczak vom PBC Breitengüßbach mit 627 Ringen den siebten von neun Plätzen. In der Blankbogenklasse erreichte Matthias Meisch vom PBC Breitengüßbach mit  498 Ringen den ersten Platz, gefolgt von Jörg Treiber mit 446 Ringen auf dem zweiten Platz.

Die Breitengüßbacher Schützen haben alle eine sehr gute Leistung erbracht. Im Bogensport entscheidet die Ringzahl der Schützen an den Bezirksmeisterschaften über eine Qualifikation zur bayrischen Meisterschaft in Hochbrück bei München. In diesem Jahr qualifizierten sich vom PBC folgende Schützen: Leonie Pechmann, Petra Fleckenstein, Martin Szymczak und Sebastian Hoch.

Für die Bayrische Meisterschaft wünschen wir den Schützen „Alle ins Gold“!

Dominik Rattenbacher

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".