Drei Tage lang geschraubt, gesägt, gebohrt

Veröffentlicht am 25. Juli 2016 von Sophia Benoit

Wo Kinderaugen strahlen – der Spielplatz am Rosenweg in Breitengüßbach hat mit dem Stelzenhaus für die Kleinsten einen weiteren Mosaikstein dazu bekommen, wie Heiko Hümmer, Sprecher des Unabhängigen Bürgerblocks (UBB), betonte. Bevor die Kinder das Haus in Beschlag nehmen konnten, wurde es von Vertretern der beiden Kirchengemeinden Breitengüßbach und Hallstadt eingeweiht und gesegnet.

Bereits vor zehn Jahren wurde mit der Umgestaltung des Spielplatzes begonnen. Damals wurde zusammen mit den Kindern ein Workshop veranstaltet, bei dem sie ihre Ideen mit einbringen konnten. Die Firma Spielträume unter Tanja Potrykus und Thomas Gröhling hat diese Ideen in die Umsetzung mit einbezogen und den Spielplatz so neu gestaltet. Auch das neu gebaute kleine Stelzenhaus ist ein besonderes Werk der Firma – die Spielgeräte sollen mit ihren Holzkonstruktionen die Verbundenheit mit der Natur darstellen.

Einweihung Stelzenhaus Spielplatz Breitengüßbach 2016
Heiko Hümmer (UBB), Bürgermeisterin Sigrid Reinfelder, Pfarrer Andreas Schlechtweg und Pastoralreferent Manfred Herl nach der Einweihung des Stelzenhauses.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
Kulturboden Hallstadt

Die Gemeinde will künftig in Spielplätzen investieren

Obwohl das kleine Stelzenhaus – wie der Name schon sagt – relativ klein ist, wurden daran fast drei Tage lang gebaut, so Hümmer. „Jedes Brett, jeder Stamm wurde per Hand gesägt, gefräst und geschliffen.“ Hümmer bedankte sich auch bei allen Freiwilligen und Mitstreitern des UBB, die am Bau des Gerätes beteiligt waren. Das Stelzenhaus wurde nicht nur selbst gebaut, sondern auch komplett vom Unabhängigen Bürgerblock finanziert. Hümmer freute sich, es nun an die Gemeinde und deren Bürgermeisterin Sigrid Reinfelder übergeben zu dürfen.

Schöne Spielplätze bedeuten mehr Gewinn für die Gemeinde und gleichzeitig spielt Familienfreundlichkeit eine immer größer werdende Rolle, so Reinfelder. Seitens der Gemeinde werde, laut Reinfelder, zukünftig in Spielplätze investiert, denn mit bisher 21 Geburten im laufenden Jahr in Breitengüßbach – 2015 waren es im Vergleich insgesamt 29 – könne man sich sicher sein, dass die Spielplätze auch weiterhin genutzt werden, betonte die Bürgermeisterin.

Einweihung Stelzenhaus Spielplatz Breitengüßbach 2
Zahlreiche Kinder und Eltern waren zur Einweihung gekommen.

Feierlich und mit Unterstützung der Kinder beim „Vater Unser“ wurde das Stelzenhaus von den kirchlichen Vertretern, Pastoralreferenten Manfred Herl und Pfarrer Andreas Schlechtweg, gesegnet und eingeweiht. Es sei ein wichtiger Ort für Kinder, Eltern und all den künftigen Begegnungen, so Herl. Nach der Segnung konnten es die Kleinen kaum erwarten, das neue Spielgerät auf ihre Art einzuweihen und sich in dem kleinen Haus zu verstecken.

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".