Thomas Söder als Bürgermeisterkandidat der CSU Hallstadt bestätigt

Veröffentlicht am 11. Dezember 2019 von Redaktion

Unter großem Beifall und einstimmig  wurde Bürgermeister Thomas Söder erneut zum Bürgermeisterkandidaten der CSU Hallstadt-Dörfleins nominiert. Nach Jahren der Ziellosigkeit und des Stillstandes habe Bürgermeister Thomas Söder mit viel Einsatz und Zielstrebigkeit die Stadt Hallstadt wieder auf Kurs gebracht. So ist die Liste der abgeschlossenen und begonnenen Projekte lang, wie zum Beispiel der Feuerwehrneubau, das Jahrhundertprojekt Innenstadtentwicklung wie die Sanierung des Marktplatzes und der Lichtenfelser Straße.

„Wir haben viel erreicht, aber es gibt noch sehr viel zu tun. Der demografische Wandel und die wirtschaftlichen Veränderungen, wie etwa die im Automobilsektor, werden Politik und Kommunen vor ganz neue großen Aufgaben stellen. Meine Aufgabe war und wird es auch zukünftig sein, Hallstadt und Dörfleins mit all meiner Tatkraft fit für die Zukunft zu machen“, so Thomas Söder.

Die Themen der nächsten Jahren werden Arbeitsplatzsicherung am Wirtschaftsstandort Hallstadt, Innenstadtverkehr, bezahlbarer Wohnraum, Bildung für Alle wie mit modernen und zukunftsgerechten Schulen und Kindergärten, Unterstützung der Vereine und des Ehrenamtes, Ausbau der Freizeitangebote, Nachhaltigkeit beim Umwelt-, Klima- und Artenschutz sowie die Unterstützung unserer heimischen Landwirtschaft- und Gärtnerbetriebe sein.


Thomas Söder

Anschließend wurde die CSU Stadtratsliste wie folgt aufgestellt und beschlossen:

  1. Thomas Söder
  2. Stefanie Stollberger
  3. Veit Popp
  4. Melanie Datscheg
  5. Klaus Hittinger
  6. Mirjam Kaiser
  7. Joachim Karl
  8. Johannes Hanauer
  9. Andreas Groh
  10. Günter Hofmann
  11. Marco Stiefler
  12. Dr. Hans Partheimüller
  13. Hans Schleibner
  14. Thomas Deuber
  15. Martina Müller
  16. Heinz Künzel
  17. Claudia Helmreich
  18. Lothar Winkler
  19. Michael Konrad
  20. Thomas Müller
CSU Hallstadt

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".