Bis Ende März verlängert: Ausstellung in Hallstadt: Mehr als das Sams

Im Titelbild: Bürgermeister Thomas Söder vor einem der ausgestellten Bilder in der Fischergasse.

Vor einigen Wochen feierte Paul Maar seinen 85. Geburtstag. Nun öffnet eine Ausstellung mit Originalzeichnungen des Autors in Hallstadt ihre Tore. Besonders für die Kinder wird einiges geboten sein – von Vorlesestunden bis zu einem Besuch von Paul Maar selbst.

Im Dezember, wenige Tage vor Weihnachten, hatte die Stadt Hallstadt zusammen mit der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur und dem Sankt Michaelsbund zu einem Empfang nach Hallstadt eingeladen. Neben einem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt wurde auch eine besondere Geburtstagsüberraschung für Paul Maar präsentiert: Familie und Freunde, Wegbegleiter und Lyrikexperten hatten zu ihren Lieblingsgedichten Kommentare, eigene Texte oder ebenso Gedichte verfasst – zusammengefasst sind die Ergebnisse in der Anthologie „Schön sind Wörter, die einfach sind“. Viele der Beitragenden waren auch in Hallstadt vor Ort, um ihre persönlichen Glückwünsche zu überbringen. Die Festgäste konnten sich zudem eine Ausstellung mit Originalzeichnungen anschauen, denn Paul Maar ist nicht nur als Schriftsteller aktiv, sondern hat viele seiner Werke auch illustriert.

Ein Foto vom Empfang im Dezember 2022. Quelle: Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur

Anzeige
Schleicher Events

Anzeige
MKB Kemmern

Nun wird Paul Maar erneut nach Hallstadt kommen. „Es wäre doch viel zu schade gewesen, die Ausstellung nur für den Empfang im Dezember zu öffnen“, erklärt Bürgermeister Thomas Söder. Und so haben die Stadt Hallstadt, die Stadtbücherei und der Sankt Michaelsbund entschieden, die Ausstellung für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen – und Paul Maar zur Eröffnung am Samstag, 4. Februar, erneut einzuladen. Bei der Ausstellungseröffnung wird Maar aus seinen Werken lesen und auch Autogramme geben.

Paul Maar ist auch in der Stadtbücherei sehr präsent

„Paul Maar war bereits mehrfach Gast beim Bamberger Literaturfestival in Hallstadt – er ist hier kein Unbekannter“, so Söder weiter. Gerne stelle die Stadt daher das historische Anwesen in der Fischergasse für die Ausstellung zur Verfügung. „Insbesondere für die Kinder haben wir ein Rahmenprogramm erarbeitet, mit Vorlesestunden, Film, Basteln und einem Rätsel, bei dem es zehn signierte Paul-Maar-Bücher zu gewinnen gibt.“ Zum Gelingen der Ausstellung, die von 4. Februar bis 12. März (Update: Die Ausstellung wurde bis Ende März verlängert!) immer samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr geöffnet sein wird, tragen auch wieder zahlreiche Ehrenamtliche bei. So werden die beiden Hallstadterinnen Waltraud Brix und Brigitte Kaiser an ausgewählten Terminen aus verschiedenen Werken Paul Maars vorlesen. Die Künstlerin Waltraud Scheidel hat sich eine Wunschpunkte-Aktion ausgedacht. Und auch die Stadtbücherei wird mit ihrem Team unterstützen.

Die meisten verbinden das Sams mit Paul Maar. Der Autor hat aber auch zahlreiche andere Werke verfasst – und auch viel gemalt.

Apropos Stadtbücherei: Im Onlineverzeichnis der in der Stadtbücherei vorhandenen Bücher füllt allein Paul Maar 14 Suchseiten. „Paul Maar ist nicht nur das Sams“, informiert Büchereileiterin Claudia Helmreich. „Bei uns in der Bücherei sind ca. 70 verschiedene Titel von Paul Maar zu finden. Neben den Sams-Büchern auch Bilderbücher für die Kleinsten und Kinder- und Jugendbücher für Schulkinder. Aber Paul Maar hat auch Gedichte und Märchen verfasst, nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene. Und, nicht zu vergessen: Vieles gibt es auch auf CD, DVD und auf Tonies. Ganz aktuell: Die Biografie von Paul Maar: Wie alles kam.“ Zeitgleich zur Paul Maar Ausstellung in der Fischergasse wird in der Stadtbücherei St. Kilian im Eingangsbereich ein Büchertisch präsentiert, mit allen Medien von Paul Maar. Natürlich zum Entleihen.

Mit im Boot ist auch der Sankt Michaelsbund. „Die Ausstellung ist eine niederschwellige Möglichkeit, Kinder an Bücher heranzuführen: Spielerisch und völlig ohne Druck und Zwang wird die Sprachkompetenz gefördert. Durch die Bilder wird die Phantasie angeregt. Kinder und Erwachsene bekommen Lust, die Bücher zu lesen, die Bilder wieder zu entdecken und tauchen so in magische Welten ab“, so Diözesanbibliothekarin Melanie Dirauf. „Kinderbücher verzaubern, erklären die Welt und erweitern vor allem den eigenen Horizont“.

In der Fischergasse werden zahlreiche Illustrationen zu sehen sein.

Paul Maar beim Signieren. Quelle: Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur

Das Programm

  • Samstag, 4. Februar: Vernissage mit Paul Maar, der Erfolgsautor liest aus seinen Werken und gibt Autogramme. Vor dem Anwesen Fischergasse Punschausschank
  • Sonntag, 5. Februar: Brigitte Kaiser liest vor
  • Samstag, 11. Februar: Sams-Film
  • Samstag, 25. Februar: Waltraud Brix liest vor
  • Sonntag, 26. Februar: Wunschpunkte gestalten mit Waltraud Scheidel
  • Samstag, 4. März: Brigitte Kaiser liest vor
  • Sonntag, 5. März: Sams-Film
  • Samstag, 11. März: Brigitte Kaiser liest vor
  • Sonntag, 12. März: Finissage mit Gewinnvergabe

Die Ausstellung ist an allen Samstagen und Sonntagen zwischen dem 4. Februar und dem 12. März (Update: Die Ausstellung wurde bis Ende März verlängert!) von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.