230 Jahre Brauereigeschichte – und ein neues Bier zum Jubiläum

Veröffentlicht am 1. Oktober 2018 von Johannes Michel

Dass in Kemmern gerne gefeiert wird, dürfte kein Geheimnis sein. Aber momentan kommen die Kemmerner wirklich kaum aus dem Feiermodus heraus – im vergangenen Jahr die 1000-Jahrfeier, kürzlich die Einweihung des neuen Feuerwehrhauses, und nun auch das 230-jährige Jubiläum der Brauerei Wagner. An einem wunderschönen spätsommerlichen Tag kamen viele Gäste.

230 Jahre. Eine lange Zeit. Und noch immer ist die Brauerei Wagner aus Kemmern ein echter Familienbetrieb. Das zeigte sich einmal mehr beim Jubiläum, das am Samstag, 29. September, einen ganzen Tag lang gefeiert wurde. Denn nahezu überall war ein Familienmitglied präsent – am Bierausschank, beim Kuchenbüffet oder einfach mittendrin zwischen den Gästen, die natürlich unbedingt das neue Jubiläumsbier ausprobieren wollten.

Denn die Wagners haben zum 230-Jährigen ein neues Bier ins Sortiment aufgenommen. Und zwar ein Zwickl, ein eingebrautes Festbier, unfiltriert. Erstmals wurde es nun ausgeschenkt und stieß bei den Besuchern auf ein sehr positives Feedback. Ab sofort wird es auch in Kästen verkauft, zunächst einmal, so Hubert Wagner, „so lange der Vorrat reicht. Und dann schauen wir mal.“ Dass das Jubiläumszwickl also dauerhaft zu haben sein wird, ist nicht ausgeschlossen.


Die Kinder aus Kemmern eröffneten das Fest.

Anzeige
Nachrichten am Ort

Auch die Kinder waren begeistert mit dabei

Eröffnet wurde das Fest mit einem Auftritt der Kinder vom „Haus für Kinder St. Maria“ aus Kemmern. Sie tanzten vor der Bühne – und die ersten Bänke dahinter füllten sich recht schnell. Dann wurde das große Kuchenbüffet eröffnet, so mancher Besucher entschied sich aber gleich für ein Jubiläumsbier, musikalisch begleitet von den Hüttenbläsern. Eine lange Schlange bildete sich vor dem Schminktisch beim Kinderschminken, auch die Hüpfburg und die Torwand waren rege belebt. Und als Stefanie Wagner noch mit einer großen Kiste Süßigkeiten und Eis für die Kinder kam, war hier keiner mehr zu halten.

Am Abend wurde dann groß gefeiert. Die Band „5-Star“ spielte eine breite Musikauswahl – von Partyklassikern über Oldies bis hin zu aktuellen Charthits. Selbst die am späten Abend recht kühlen Temperaturen hielten niemanden vom Feiern ab, wie auch ein paar Bilder von der „5-Star“-Facebookseite zeigen:

Damit ist das Brauereijahr bei den Wagners aber noch lange nicht vorbei. Nächster Termin: Der Bockbieranstich am 3. November. Und aus Erfahrung wissen wir: Da wird garantiert nicht weniger los sein als beim Jubiläum …


Mit dem Jubiläumszwickl ist nun ein neues Bier zu haben.

Tipp zum Weiterlesen: Sie wollen mehr über die Brauerei Wagner und ihre Geschichte erfahren? Zum 225-Jährigen haben wir von Nachrichten am Ort mit Hubert Wagner über die Vergangenheit gesprochen – und er hat uns auch verraten, warum eine Brauerei für einen fränkischen Ort so wichtig ist und wie sich Tradition und Moderne verbinden lassen. Mehr dazu lesen Sie im Artikel Wissen, Erfahrung und Mut: Wie ein neues Bier entsteht. Und, nicht zu vergessen: Im Artikel „Braurausch“ in Dörfleins und Kemmern lesen Sie, wie zwei junge Braumeister – einer ist Tobias Wagner aus Kemmern – an Traditionen anknüpfen, sich aber doch von der Masse abheben.

 

Viele Fotos vom Jubiläum 230 Jahre Wagner-Bräu Kemmern finden Sie in unserer großen Bildergalerie (zum Öffnen einfach ein beliebiges Foto anklicken, zum Beenden der Anzeige das X in der Ecke oben wählen).

Foto Biere: Wagner-Bräu Kemmern

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".