Noch keine zweite Vorsitzende – meditativer Rundgang im April

Monika Engelmann, Vorsitzende des Zweigvereins Kemmern des Katholischen Deutschen Frauenbunds (KDFB), konnte zur diesjährigen Jahreshauptversammlung 35 Mitglieder sowie den geistlichen Beirat Pfarrer Valentin Tempel im Kemmerner Pfarrheim St. Franziskus begrüßen. Engelmann bedauerte, dass es leider seit der Wahl letztes Jahr noch immer keine zweite Vorsitzende gebe. Dafür freute sie sich über die drei neuen Mitglieder im Führungskreis, die sich mit ihren unterschiedlichen Interessen und Talenten schon gut in die Vereinsarbeit eingebracht hätten. Ilse Förtsch berichtete über ihr neues Amt als Fahnenträgerin und ist noch immer auf der Suche nach einer passenden Vertretung.

Die Vorsitzende ließ anschließend in ihrem Tätigkeitsbericht noch einmal die verschiedenen Ereignisse der Vereinsarbeit seit der letzten Versammlung vor einem Jahr Revue passieren. Diskutiert wurde die Frage, ob der Einkehrtag wegen sinkender Teilnehmerzahlen noch angeboten werden sollte. Etliche Anwesende sprachen sich aber für diese Veranstaltung aus. Deshalb wurde beschlossen, diese Veranstaltung erst noch einmal anzubieten. Die Anwesenden stimmten einer Satzungsänderung ohne weitere Aussprache zu. Kassiererin Jutta Christa legte den Kassenbericht vor, der vorher von der Kassenprüferin Sigrid Burkard geprüft worden war. Die Anwesenden nahmen beide Berichte an und entlasteten den Vorstand.

„Weg des Lichts“ – meditativer Rundgang durch Kemmern

Geistlicher Beirat Pfarrer Valentin Tempel dankte Engelmann und dem ganzen Vorstandsteam für die geleistete Arbeit im Verein. Er wünschte sich, dass die Menschlichkeit viel mehr im Mittelpunkt stehen solle. Die Vorsitzende wies dann darauf hin, dass der Bundesverband des KDFB als Stimme der christlichen Frauen erfolgreich Einfluss auf politische Entscheidungen nehme. Für die Bundestagswahl im Herbst werde eine Arbeitshilfe für Diskussionen mit politischen Kandidaten vorhanden sein.

Abschließend wies Monika Engelmann auf die nächsten zwei Veranstaltung des KDFB Kemmern hin. Am Dienstag, 16. April, wird ein meditativer Gang durch Kemmern unter dem Thema „Weg des Lichts“ stattfinden. Verschiedene Stationen im Ortskern von Kemmern werden unter meditativen Gesichtspunkten besucht. Treffpunkt ist der Spielplatz in der Brückenstraße um 16 Uhr. Am Freitag, 10. Mai, findet am Nachmittag eine Marienandacht zusammen mit dem alljährlichen Frauenkaffee im Pfarrheim St. Franziskus statt. Alle weiteren Termine werden übrigens im Rundbrief veröffentlicht, welcher der Frauenbundzeitschrift „Engagiert“ beiliegt. Dort sind auch die Veranstaltungen des Diözesanverbandes veröffentlicht.

Claudia Engelmann

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.