Ein Blick über den Gartenzaun …

Veröffentlicht am 26. Juni 2016 von Nadine Rener
Logopädie Scheßlitz


Am Sonntag wurde in Kemmern nicht nur die alljährliche Fischkirchweih der Soldaten- und Reservistenkameradschaft gefeiert und die „Aktion Stadtradeln“ beendet. Ebenso konnten zahlreiche Gartenfreunde begrüßt werden, denn es fand der Tag der offenen Gartentür statt. Und wer eine große Gartenvielfalt sehen wollte, der war dort goldrichtig.

Zum 20. Mal fand der Tag der offenen Gartentür statt, denn schon seit 1997 nehmen am letzten Sonntag im Juni private Gartenbesitzer an dieser Aktion teil. In Kemmern wurde in sieben privaten Gärten zum Schauen und Verweilen eingeladen. Waldemar Brehm, der schon seit mehreren Jahrzehnten als Hobbygärtner viel Arbeit in seinen Garten steckt, machte den Familiengarten den Besuchern zugänglich. Dort fand auch die offizielle Eröffnung dieses Tages statt, die mit einer Prozession von der Kirche aus begann. Bürgermeister Rüdiger Gerst freute sich, Gastgeber sein zu dürfen, denn in Kemmern „spielt das Grün der Natur eine wichtige Rolle“. Nicht nur sei Kemmern von Grün umgeben, wie der Flora und Fauna rund um den Main und zahlreichen Biotopen, sondern auch im Ort selbst findet sich viel Grün.


Tag der offenen Gartentür Kemmern 2016 (11)
Die Gärten boten eine große Vielfalt…

Tag der offenen Gartentür Kemmern 2016 (16)… und es gab viel Schönes zu entdecken

Eine gute Gelegenheit zum Austausch  

Landrat Johann Kalb, der ebenso wie Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler und Landtagsabgeordneter Heinrich Rudrof anwesend war, zeigte sich begeistert von den Gärten, denn „man ist geplättet, wenn man in so eine Atmosphäre hineinkommt“. Und auch wenn ein Garten durchaus viel Arbeit bedeutet, findet sich in ihm Erholung, denn diese Arbeit ist „kein Stress, sondern Spaß“, so Denzler.

In den sieben Gärten war viel zu sehen: es gab einerseits Palmen und mediterranes Flair, andererseits heimische Pflanzen. Die Besucher konnten Nutzgärten mit zahlreichen Obststräuchern und Gemüsebeeten besichtigen, aber genauso bunt blühende Zierbeete. Die Gartenbesitzer hatten ihre Gärten mit der Liebe zum Detail gestaltet und boten zum Teil kleine Kostproben aus ihren Gärten an. Ein solcher Tag bietet natürlich auch die Gelegenheit, sich mit anderen Gartenbesitzern auszutauschen, über Erfahrungen zu reden und sich eventuell die eine oder andere Anregung für den eigenen Garten zu holen. Eine Gelegenheit, die viele Besucher an diesem Tag wahrnahmen.

Anzeige
Nachrichten am Ort

 

Viele Fotos vom „Tag der offenen Gartentür“ in Kemmern finden Sie in unserer Bildergalerie (zum Öffnen der Galerie einfach auf ein beliebiges Foto klicken, zum Beenden der Anzeige genügt ein Klick auf das geöffnete Bild)…

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.