Polizeibericht 1. Oktober 2021

Nachrichten-am-Ort-Region

Bei dieser Kontrolle stimmte gar nichts

Hallstadt   Am Donnerstagmittag wurde im Hallstadter Industriegebiet ein blauer Opel Corsa einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass die angebrachten Kennzeichen gar nicht zu diesem Fahrzeug gehörten und einige Tage zuvor in Bamberg gestohlen worden waren. Der Corsa war somit auch nicht versichert, unversteuert und ohne Zulassung unterwegs. Zudem hatte der 20-jährige Fahrer auch keine Fahrerlaubnis. Die Weiterfahrt wurde entsprechend unterbunden und die gestohlenen Kennzeichen sichergestellt. Der Fahrer muss sich nun im Strafverfahren wegen zahlreichen Delikten verantworten.

HALLSTADT. Eine böse Überraschung erlebte am Donnerstagmorgen eine Autofahrerin. Als sie mit ihrem auf dem Aldi-Parkplatz abgestellten Pkw, VW Passat, wegfahren wollte, musste sie einen Schaden am linken Radkasten sowie Kratzer an der linken Fahrzeugseite feststellen. Zwischen 09.00 und 09.30 Uhr stieß aufgrund des Schadensbildes offensichtlich ein Lkw gegen das schwarze Auto und flüchtete anschließend. Die Reparaturkosten werden auf ca. 3.000 Euro geschätzt. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

BAUNACH. Beim Befahren der Bundesstraße von Baunach in Richtung Breitengüßbach kam am Donnerstagnachmittag ein 65-jähriger Autofahrer aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und streifte anschließend eine Hauswand. Zur Abklärung der erlittenen Verletzungen musste der Unfallfahrer durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Sein nicht mehr fahrbereiter VW Polo, an dem ein Schaden von ca. 2.000 Euro entstand, wurde durch ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle abgeholt. Während der Unfallaufnahme übernahm die Freiwillige Feuerwehr Baunach die Absicherung.

BAUNACH. Eine leicht verletzte Person sowie etwa 1.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagnachmittag in der Haßbergstraße ereignete. Beim Ausfahren aus einem Supermarkt-Parkplatz auf die Bundesstraße prallten der Fahrer eines Kleintransporters und ein 53-jähriger Kleinkraftradfahrer zusammen. Der Zweiradfahrer stürzte und zog sich Schürfwunden und Prellungen zu.

BREITENGÜSSBACH. Opfer eines Betrügers wurde eine Seniorin  am Mittwochvormittag. Zwischen 9 und 12 Uhr klingelte ein etwa 50 – 60 Jahre alter Mann an der Wohnungstüre der 84-Jährigen in der Nassachstraße und wollte Schmuck ankaufen. Durch geschickte Gesprächsführung „verkaufte“ die Seniorin dem seriös auftretenden Unbekannten diverse Schmuckstücke, für die der Ankäufer wissentlich einen weit unter dem eigentlichen Materialwert liegenden Betrag bezahlte und sich danach aus dem Staub machte. Der Betrugsschaden liegt bei mehreren hundert Euro. Wo war der unbekannte Schmuckankäufer noch vorstellig? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Die Polizei warnt:

  • Ziehen Sie bei Haustürgeschäften immer eine Vertrauensperson hinzu
  • Lassen Sie niemanden in die Wohnung oder in das Haus, mit dem Sie keinen Termin vereinbart haben
  • Sprechen Sie mit unbekannten Werbern und Verkäufern nur über das Fenster
  • Scheuen Sie sich nicht bei aufdringlichen Personen einen Nachbarn zu rufen oder den Notruf 110
  • Geben Sie kein Bargeld oder Wertgegenstände an unbekannte Personen heraus
  • Es zeugt nicht von Unhöflichkeit eine Ihnen unbekannte Person an der Haustür abzuweisen

Landkreis Bamberg

Auch E-Scooter Fahrer müssen verkehrstüchtig sein

Bamberg    Am Donnerstagmorgen wurde in Bahnhofsnähe ein 39-jähriger Mann auf einem E-Scooter einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass dieser aufgrund Konsums von Cannabis nicht zum Führen dieses Fahrzeugs geeignet war. Zudem führte er auch eine geringe Menge Cannabis mit sich. Das Gras wurde sichergestellt, beim Fahrer eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt unterbunden. Dem Fahrer erwarten ein Strafverfahren wegen Drogenbesitz und ein Bußgeldverfahren wegen der Fahrt unter Drogeneinfluss.

BUTTENHEIM. Während der Streifenfahrt stellte am Donnerstagvormittag eine Polizeistreife ein umgefahrenes Geschwindigkeitszonen-Schild in der Marktstraße/Knorrstraße fest. Gegen das Standrohr stieß ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer und richtete dabei einen Schaden von ca. 300 Euro an. Ohne seiner Unfallmeldepflicht nachzukommen fuhr der Verursacher davon. Beim flüchtigen Fahrzeug könnte es sich um einen Lkw oder einen Sprinter gehandelt haben. Am Verkehrszeichen wurden schwarze Plastikanhaftungen festgestellt.

BURGWINDHEIM. Mit leichten Verletzungen musste am Donnerstagnachmittag ein 70-jähriger Radfahrer durch den Rettungsdienst ins Klinikum eingeliefert werden. Beim Überqueren der Siedlungsstraße missachtete der Radler die Vorfahrt eines  Pkw und prallte in die Beifahrerseite des Audi A 4. Der Senior stürzte auf die Fahrbahn und erlitt Prellungen und Schürfwunden. Insgesamt entstand Sachschaden von ca. 1.250 Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.