Polizeibericht 10. April 2019

Veröffentlicht am 10. April 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Beide Scheibenwischer entwendet

KEMMERN. Die beiden Scheibenwischer an einem blauen Pkw Daimler/Chrysler im Wert von 30 Euro entwendeten unbekannte Täter. Das Fahrzeug stand in der Zeit von Montagnacht bis Dienstagfrüh im Ahornweg. Wem sind am Fahrzeug verdächtige Personen aufgefallen und wer kann Hinweise auf die Täter geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Zusammenstoß zwischen Radfahrern

HALLSTADT. Auf dem Radweg in der Emil-Kemmer-Straße kam es am Montag, gegen 17.25 Uhr, zu einem Zusammenstoß im Begegnungsverkehr zwischen einer 18-jährigen Radfahrerin und einem 56-jährigen Radfahrer. Beide Radler stürzten und zogen sich leichte Verletzungen zu. An den Fahrrädern entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 300 Euro.

 

Einbruch in unbewohntes Haus

MEEDENSDORF. Unbekannte Täter verschafften sich am Samstag, vermutlich gegen 2.45 Uhr, gewaltsam über die Kellertür Zutritt zu einem unbewohnten Haus in der Steinäckerstraße. Die Eindringlinge durchwühlten die Räume ergebnislos nach Wertgegenständen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro. Wem sind verdächtige Personen bzw. Fahrzeuge im Bereich des Wohnhauses aufgefallen? Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310,  entgegen.

Einbruch konnte geklärt werden

STRULLENDORF. In der Nacht zum Dienstag hebelten unbekannte Täter die Türe zu einer Imbissbude in der Martin-Luther-Straße gewaltsam auf und verschafften sich so Zutritt. Die zunächst Unbekannten entwendeten aus den Kühlschränken verschiedene Lebensmittel sowie aus der Kasse das Kleingeld. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro, der entstandene Sachschaden wird auf 50 Euro beziffert. Im Zuge der Tatbestandsaufnahme stellte sich heraus, dass dem Besitzer der Imbissbude in den letzten Tagen zwei männliche Personen aufgefallen sind, die sich in verdächtiger Weise in und um den Imbiss aufgehalten haben. Die sofort eingeleiteten Ermittlungen nach den Verdächtigen führten zum Erfolg. Die beiden 18 und 19 Jahre alten Männer konnten in einer nahegelegenen Pension angetroffen werden. In ihren Zimmern befand sich noch das Diebesgut. Die Männer wurden vorläufig festgenommen und zur Dienststelle der Polizeiinspektion Bamberg-Land verbracht. Im Laufe der folgenden Vernehmungen gaben beide schließlich den Einbruch zu.

Vorfahrt missachtet

STRAßGIECH. An der Kreuzung Drosendorfer Straße/Hirtenstraße missachtete  Dienstagfrüh eine 37-jährige Skoda-Fahrerin die Vorfahrt einer 29-jährigen VW-Fahrerin. Durch den Anstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Die VW-Fahrerin zog sich leichte Verletzungen zu.

Gegen Leitplanke gefahren

ATTELSDORF. Beim Rückwärtsfahren stieß ein zunächst unbekannter Lkw-Fahrer am Dienstagfrüh gegen eine Leitplanke auf dem Autohof. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Eine Zeugin hatte den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs notiert. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land hat die Ermittlungen nach dem verantwortlichen Fahrzeugführer aufgenommen.

Pkw-Fahrerin unter Alkoholeinfluss

BAMBERG. Einer Polizeistreife der Inspektion Bamberg-Land fiel am Dienstag, kurz vor Mitternacht, eine Pkw-Fahrerin in der Zollnerstraße auf, die mit ihrem Auto in Schlangenlinien unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die 45-jährige Fahrerin unter Alkoholeinfluss stand. Der Alcotest ergab einen Wert von 1,52 Promille, weshalb eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg durchgeführt wurde. Die Beamten stellten den Führerschein sicher und untersagten die Weiterfahrt. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr ist die Folge.

Suchaktion mit Erfolg

HERRNSDORF. Eine große Suchaktion löste am Dienstagabend, gegen 20.30 Uhr, ein Notruf bei der Polizei aus. Eine Frau rief bei der Einsatzzentrale in Bayreuth an und bat um Hilfe, da sie in Unterzucker gefallen sei. Ihr weiteres Problem war, dass sie ohne Orientierung mit ihrem Rollator unterwegs sei. Die 66-Jährige konnte nur angeben, irgendwo im Wald zu sein. Daraufhin startete eine groß angelegte Suchaktion mit mehreren Polizeistreifen, Rettungsdienst, Polizeihubschrauber sowie der örtlichen Feuerwehr. Gegen 21.45 Uhr wurde zunächst der Rollator und dann auch die Frau durch die Freiwillige Feuerwehr Herrnsdorf  im westlichen Bereich von Herrnsdorf aufgefunden und durch den Rettungsdienst ärztlich versorgt. Die 66-Jährige konnte anschließend wieder  wohlbehalten in ihre Wohnung zurück. 

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".