Polizeibericht 10. Juli 2014

Straßenlaterne beschädigt

HEILIGENSTADT. Mutwillig beschädigte am vergangenen Wochenende ein Unbekannter eine Straßenlaterne am Gehweg zwischen der Schule und der Kreisstraße. Die anfallenden Instandsetzungskosten werden auf zirka 2.000 Euro geschätzt. Hinweise zu dem Täter nimmt die  Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr.: 0951/9129-310 entgegen.

Vorfahrt missachtet

B26 / BISCHBERG. Beim Einfahren auf die B26 übersah eine 57-jährige Opelfahrerin am Dienstagnachmittag einen 65-Jährigen, der mit seinem Auto in Richtung Hallstadt unterwegs war. Bei dem folgenden Zusammenstoß entstand Sachschaden von zirka 1.500 Euro.

BMW-Fahrerin bremste nicht rechtzeitig

MEMMELSDORF. Verkehrsbedingt musste eine 31-Jährige ihr Fahrzeug am Mittwochmittag, Höhe „Lichteneiche“, stark abbremsen. Eine nachfolgende 21-jährige VW-Fahrerin reagierte schnell und bremste ebenfalls ab. Die dahinterfahrende 45-jährige BMW-Fahrerin konnte allerdings nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf. Zwei der drei Frauen, darunter auch die Unfallverursacherin, erlitten durch den Aufprall leichte Verletzungen. Der Gesamtsachschaden wird auf zirka 5.000 Euro geschätzt.

VW-Touran gerammt und geflüchtet

BISCHBERG. Einen Reparaturschaden von zirka 2.000 Euro hinterließ ein unbekannter Autofahrer an einem silbernen VW Touran, der am Mittwoch, zwischen 08.30  und 09.15 Uhr in der Hauptstraße geparkt war. Der Verursacher beschädigte die vordere Stossstange und setzte seine Fahrt unerkannt fort. Hinweise zu dem Unfallflüchtigen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr.: 0951/9129-310.

A 70/SCHESSLITZ, LKR. BAMBERG. Am Mittwochnachmittag fuhr ein 58-jähriger Sattelzugfahrer auf der A 70 in Richtung Würzburg. Auf Höhe Scheßlitz übersah er einen aufgestellten Warnleitanhänger und streifte diesen. Dabei wurde die rechte Seite des Sattelanhängers aufgerissen und der Warnleitanhänger auf die linke Fahrspur gezogen. Beim Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt; es entstand jedoch ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Bis zur Bergung der Fahrzeuge war die Autobahn im Unfallbereich nur einspurig befahrbar.

Foto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.