Polizeibericht 10. Mai 2016

Veröffentlicht am 10. Mai 2016 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Vorfahrtsberechtigten übersehen

HALLSTADT. Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Montagabend an der Einmündung Lichtenfelser Straße/Am Sportplatz. Eine 60-jährige Ford-Fahrerin missachtete die Vorfahrt einer 53-jährigen VW-Fahrerin.

Beim Rückwärtsfahren Pkw übersehen

EBRACH. Beim Rückwärtsfahren übersah eine 39-jährige VW-Fahrerin am Montagmittag in der Würzburger Straße eine hinter ihr befindliche haltende 58-jährige Mercedes-Fahrerin. Beim Anstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von 5.000 Euro.

Vorfahrt missachtet

STRULLENDORF. An der Kreuzung Reinhard-Reichnow-Straße/Martin-Luther-Straße übersah am Montagnachmittag ein 44-jähriger Lkw-Fahrer eine vorfahrtsberechtigte 43-jährige Mercedes-Fahrerin. Beim Zusammenstoß zog sich die 43-Jährige leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

Abbiegenden Pkw zu spät erkannt

STEGAURACH. Eine 30-jährige Seat-Fahrerin befuhr am Montagnachmittag die Bamberger Straße und wollte nach links auf einen Parkplatz abbiegen. Eine nachfolgende 56-jährige VW-Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr auf den Pkw Seat auf. Beim Anstoß zogen sich beide Fahrzeugführerinnen leichte Verletzungen zu und an den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 2.500 Euro.

Brand in Kellerraum

ROßDORF a.F. In der Nacht zum Dienstag entstand im Kellerraum eines Anwesens in der Ortsstraße „Kleeanger“ vermutlich durch einen technischen Defekt ein Brand. Die Hausbewohner wurden durch den Rauchmelder geweckt, konnten den Brand aber aus eigener Kraft nicht mehr löschen. Die freiwilligen Feuerwehren Hirschaid, Strullendorf, Amlingstadt, Litzendorf und Roßdorf a.F. waren vor Ort und konnten Schlimmeres verhüten. Die beiden Hausbewohner wurden vorsorglich wegen des Verdachts einer Rauchvergiftung ins Klinikum Bamberg eingeliefert. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf eine fünfstellige Summe.

Motorradkontrollen „Würgauer Berg“

Scheßlitz. Neben den am Würgauer Berg regelmäßig durchgeführten Geschwindigkeitsmessungen führte die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg zusätzlich gezielte technische Kontrollen der dortigen Motorradfahrer durch. Im Ergebnis standen mehrere Anzeigen gegen die Fahrer ihrer Maschinen. Zwei davon hatten das Geräuschverhalten ihrer Maschinen durch Manipulation an den Auspuffanlagen derart verändert, dass sie nun mit einem Bußgeld rechnen müssen.

Anhänger stellte sich nach Unfall quer

A 70/SCHESSLITZ. Am Montagvormittag fuhr eine 54-jährige Mercedes-Fahrerin auf der A 70 in Richtung Würzburg. Kurz vor der Baustelle am Würgauer Hang musste sie verkehrsbedingt abbremsen. Dies übersah ein 63-jähriger Opel-Fahrer und fuhr auf. Durch den vorausgegangenen Unfall leitete kurz darauf ein 35-jähriger Lkw-Fahrer mit Anhänger eine Vollbremsung ein. Ein nachfolgender 59-jähriger polnischer Sattelzug-Fahrer konnte aufgrund seines zu geringen Abstandes nicht mehr anhalten und fuhr auf den Anhänger auf. Durch den Anstoß wurde der mit ca, 1,5 Tonnen Eisenflechtmaterial beladene Anhänger abgerissen und blieb quer auf dem linken Fahrstreifen stehen, während der Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen kam. Bei den beiden Unfällen wurde lediglich die Mercedes-Fahrerin leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 26.000 Euro. Für die Bergung der Unfallfahrzeuge musste die A 70 für ca. zwei Stunden in Richtung Schweinfurt komplett gesperrt werden.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".