Polizeibericht 11. April 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

HALLSTADT. Mit dem Schrecken davon kamen zwei Bewohner eines Anwesens in der Friedhofstraße. In der Nacht zum Montag, kurz vor 1 Uhr, warf ein Unbekannter einen größeren Stein durch das Schlafzimmerfenster. Glücklicherweise landete der Stein neben dem Bett am Boden, so dass die beiden Schlafenden unverletzt blieben. Der angerichtete Schaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt. Wer kann Hinweise auf den Steinewerfer geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Anzeige
Hans-Jürgen Scheerbaum

Anzeige
Karin Eminger

Landkreis Bamberg

LISBERG. Schaden von ca. 300 Euro richtete ein 17-Jähriger an einem vor dem Eingang des Sportheims geparkten Pkw an. Am Sonntag, zwischen 2 und 3 Uhr, trat der alkoholisierte Jugendliche mehrfach gegen den VW Touran und riss das Kennzeichen samt Halterung ab. Zudem wurde das Fahrzeug leicht verkratzt. Der 17-Jährige wird zur Anzeige gebracht.

LITZENDORF. Eine leicht verletzte Person sowie etwa 2.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagnachmittag ereignete. Auf der Fahrt von Bamberg in Richtung Pödeldorf kam eine 22-jährige Polo-Fahrerin aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto rutschte über den Grünstreifen und den Radweg, prallte anschließend gegen die Böschung zum Wald und blieb total beschädigt auf der linken Seite liegen. Mit Hilfe eines Ersthelfers konnte sich die 22-Jährige aus ihrem Pkw befreien und wurde anschließend durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert. Ein Abschleppunternehmen holte das stark deformierte und nicht mehr fahrbereite Fahrzeug an der Unfallstelle ab.

FRENSDORF. Ein verendetes Reh wurde am Samstagnachmittag in der Nähe eines Feldweges (Alte Wegäcker) mit einem Einschussloch im Bauchbereich aufgefunden. Nach Auskunft des zuständigen Jagdpächters verursachte die tödliche Verletzung ein Kleinkaliber. Offensichtlich handelt es sich um Jagdwilderei, da das trächtige Reh  in der Schonzeit erschossen wurde. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.