Polizeibericht 12. April 2022

Nachrichten-am-Ort-Region

Landkreis Bamberg

STEGAURACH. Eine Mitarbeiterin der Tankstelle verständigte die Polizei nachdem sie beobachtete, wie ein 8-Jähriger versuchte einen Kaugummi im Wert von knapp 0,70 Euro zu entwenden. Bereits am Vortag soll dieser Süßigkeiten im Wert von etwa 1 Euro entwendet haben. Nachdem der Junge erwischt wurde, flüchtete dieser zunächst fußläufig, kam dann aber zur Tankstelle zurück. Dieser wurde später seiner Mutter übergeben.

STEPPACH. Ein Pedelec der Marke Cube/Cross, sowie ein Mountainbike der Marke Trek/Superfly waren in einem Hinterraum einer Garage in der Ortsstraße „Zur Mühle“ abgestellt. Dort wurde es durch einen Unbekannten am 11. April, zwischen 0 Uhr und 11 Uhr entwendet. Wer hat Beobachtungen gemacht und kann der Polizei Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, sachdienliche Hinweise geben.

BISCHBERG. Am frühen Dienstagmorgen, gegen 03.30 Uhr, kollidierten zwei Fahrradfahrer im Begegnungsverkehr auf dem Radweg entlang der B26. Durch den Zusammenstoß wurde einer der Männer leicht verletzt. An den beiden Rädern entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Im Zuge der Unfallaufnahme wurde bei dem 30-Jährigen Alkoholgeruch wahrgenommen. Eine freiwilliger Atemalkohltest ergab einen Wert von 1,7 Promille.

GUNDELSHEIM. Ein 86-Jährigerbefuhr am Montagabend mit seinem Fahrrad die Hauptstraße in Gundelsheim. Aufgrund eines Bremsfehlers stürzte der Mann über das Lenkrad. Der Radler, welcher keinen Helm trug, verletzte sich leicht an der Stirn. Am Fahrrad entstand kein Sachschaden.

HIRSCHAID. Am Montag, zwischen 07.20 Uhr und 15.20 Uhr beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer einen geparkten Pkw und flüchtete ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 500 Euro zu kümmern. Der 3er BMW war zunächst in Erlangen auf dem Parkplatz beim Weidenweg abgestellt, später auf dem Edeka-Parkplatz in Hirschaid. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Eisplatten treffen 2 Pkw

Gundelsheim/Scheßlitz    Zwei Pkw wurden am Montagmorgen durch von Planenaufbauten herabfallende Eisplatten vorausfahrender Sattelzüge getroffen. Auf der A 73, am Kreuz Bamberg, und auf der A 70, bei Scheßlitz, trafen dabei die heranfliegenden Eistrümmer jeweils einen VW an der Frontscheibe. Der Sachschaden beläuft sich je auf rund 500 Euro. Während der Verursacher bei Scheßlitz anhielt, setzte der Fahrer des Sattelzugs am Kreuz Bamberg seine Fahrt fort. Das amtliche Kennzeichen ist jedoch bekannt.

Anhänger kippt um

Scheßlitz     Im Kurvenbereich der Anschlussstelle Scheßlitz, auf der A 70, Richtung Bamberg, verrutschte am Montagabend auf Grund äußerst mangelhafter Ladungssicherung die Ladung eines voll beladenen Anhängers und der Anhänger kippte daraufhin um. Mehrere Säcke mit Holzpellets platzten auf und verteilten sich im Grünstreifen neben der Fahrbahn. Der Anhänger konnte wieder aufgerichtet werden. Der Sachschaden blieb mit rund 200 Euro recht gering. Der 54jährige Fahrer des Gespanns muss mit einem Bußgeld und einem Punkt rechnen.

Verkehrsunfall mit Folgeunfall

Oberhaid   Bei dichtem Verkehr musste am Montagmorgen die 58jährige Fahrerin eines BMW auf der A 73, Richtung Bamberg, auf dem linken Fahrstreifen bis zum Stillstand abbremsen. Der nachfolgende 20jährige Fahrer eines Fiat erkannte dies zu spät und fuhr auf. Es entstand Sachschaden von rund 10000 Euro. Die 28jährige Fahrerin eines Daimler erkannte unmittelbar danach die Unfallstelle und bremste ebenfalls bis zum Stillstand ab. Der 41jährige Fahrer eines Ford reagierte jedoch zu spät und fuhr auf den Daimler auf. Dieser wurde nach vorne geschoben, traf den mittlerweile auf der Fahrbahn stehenden 20jährigen und verletzte ihn leicht am Bein. Der Sachschaden summiert sich hier auf rund 26000 Euro.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.