Polizeibericht 12. März 2021

HALLSTADT. Einen Schaden in Höhe von 1500 Euro an seinem Mercedes stellte ein 53-jähriger Mann fest, als er vom Einkaufen zum Parkplatz zurückkehrte. Ein unbekannter Fahrzeugführer hinterließ einen Schaden an der Beifahrertür des silbernen Mercedes und entfernte sich unerkannt. Der Unfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag auf einem Großmarktparkplatz in der Michelinstraße. Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Hinweise auf den Verursacher geben? Zeugen melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310.

FRENSDORF. Aus bislang unbekannten Gründen verlor eine 65-jährige Opelfahrerin am Donnerstagmittag beim Einparken in der Kellerstraße die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr zunächst über die angepeilte Parklücke hinaus über einen Grünstreifen. Dort stieß ihr Fahrzeug gegen einen am Straßenrand geparkten Daimler und anschließend gegen einen Laternenmast. Die Frau blieb unverletzt. An den beiden Fahrzeugen und dem Laternenmast entstand Sachschaden in Höhe von 5000 Euro.

MEMMELSDORF. Schmierereien mit einem Schaden von über 2000 Euro hinterließ ein unbekannter Täter in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag im Bereich des Radwegs an der Staatsstraße. Neben einer Lärmschutzwand wurde auch die am Radweg befindliche Kapelle mit hellgrünen Schriftzügen besprüht. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter 0951/9129-310 entgegen.

Schreinerei in Mehrfachgarage brennt komplett aus

SCHEßLITZ, LKR BAMBERG. Am Donnerstagmorgen brannte eine Schreinerei im Scheßlitzer Stadtteil Wiesengiech. Der Eigentümer blieb unverletzt, dennoch entstand hoher Sachschaden. Die Kriminalpolizei Bamberg sucht nun nach der Brandursache. Nachdem der Scheßlitzer, gegen 7 Uhr, Brandgeruch in seiner Mehrfachgarage in der Lindenallee festgestellt hatte, verständigte er sofort die Feuerwehr und schloss die Brandschutztür. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen bereits Flammen aus den Fenstern der Schreinerei, die in der Folge komplett ausbrannte. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 25000 Euro. Die Kriminalpolizei Bamberg übernahm die Ermittlungen zur Brandursache. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist der Brand jedoch auf Schweißarbeiten zurückzuführen.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.