Polizeibericht 13. Dezember 2023

Nachrichten-am-Ort-Region

HALLSTADT. Zwischen Montag, 15.00 Uhr und Dienstag, 12.00 Uhr, beschädigte ein Unbekannter in der Bahnhofstraße den linken Außenspiegel eines geparkten Pkw, VW/Golf. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro. Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten sich unter 0951/9129-310 bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land zu melden.

Schleierfahnder erwischen gewiefte Ladendiebe in flagranti

Hallstadt.     Am Dienstagnachmittag waren Schleierfahnder der Verkehrspolizei in Hallstadt unterwegs. Auf dem Parkplatz eines dortigen Drogeriemarktes fielen ihnen zwei Männer auf, welche sich bereits nach kurzer Observierung äußerst verdächtig verhielten. Die beiden 51- und 38-jährigen Männer gingen mehrere Male mit zwei Geschenktaschen in die Drogerie, kehrten zu ihrem Fahrzeug zurück, entleerten dort den Inhalt und konnte sogar beobachtet werden, wie sie die Diebstahlsicherungen verschiedener Artikel entfernten und gleich im Gebüsch „entsorgten“. Die beiden Männer wurden daraufhin vorläufig festgenommen. Die Schleierfahnder stellten anschließend fest, dass die Männer keine Einkäufe getätigt hatten und die Geschenktaschen entsprechend präpariert waren, um Diebstahlsicherungen zu stören. Bei ihnen wurde Diebesgut im Gesamtwert von über 1.100 Euro (Hygieneartikel wie Rasierklingen, Elektrozahnbürsten, Elektrorasierer etc.) aufgefunden und sichergestellt. Beim 51-jährigen Täter wurde außerdem noch eine geringe Menge Betäubungsmittel (Subutex) aufgefunden. Ermittlungsverfahren wegen besonders schwerer Fälle des Ladendiebstahls und beim 51-Jährigen zusätzlich auch eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden eingeleitet. Die Männer kamen in eine Haftzelle und werden heute dem Haftrichter vorgeführt.

Führerschein abgelaufen – Lkw-Fahrer fährt mit schlechtem Gewissen in eine Kontrollstelle

Rattelsdorf.     Am Dienstagvormittag führte die Schwerlastkontrollgruppe der Verkehrspolizei eine Kontrollstelle zur Überwachung des Schwerlastverkehrs auf der B4 durch. Dabei fiel ein Lkw auf, welcher vor der Kontrollstelle zunächst abbiegen wollte, aber dann doch zögerlich näherkam. Auf sein Verhalten hin angesprochen, räumte der 51-jährige Fahrer ein, dass er die Kontrollstelle zunächst umfahren wollte, dann aber doch keinen Ausweg mehr sah und von seinem Vorhaben abließ. Der Grund hierfür war auch schnell gefunden, da seine für diesen Lkw notwendige Führerscheinklasse -C1- zu seinem 50. Geburtstag vor über eineinhalb Jahren abgelaufen und damit ungültig war. Es handelte sich zwar nachweislich um eine Privatfahrt, weshalb zahlreiche fahrpersonalrechtliche und gewerbliche Vorschriften hier nicht zutrafen, allerdings war seine Ladung, ein Schrottfahrzeug auf einer Rollmulde, unzureichend gesichert. Die Weiterfahrt musste unterbunden werden und nach der Nachsicherung konnte ein verständigter Bekannter des Fahrers, welcher einen ausreichenden Führerschein besaß, die Fahrt beenden. Den Fahrer erwartet nun jedoch ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und ein Bußgeldverfahren wegen eines Verstoßes gegen die StVO bezüglich der Ladungssicherung.

Anzeige
MKB Kemmern

Landkreis Bamberg

SEIGENDORF. Ein von Hirschaid kommender 19-jähriger Pkw-Fahrer verlor aus Unachtsamkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Hierbei beschädigte er einen Leitpfosten und das Seigendorfer Ortsschild Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Am Pkw entstand ebenfalls Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro und dieser musste abgeschleppt werden.

VIERETH. In der Mühlleite beschädigte am Dienstagnachmittag ein Unbekannter mit einem Lieferwagen eine Gartenmauer und entfernte sich trotz eines Sachschadens in Höhe von ca. 1.500 Euro vom Unfallort. Eine Nachbarin erkannte das Kennzeichen, so dass die Ermittlungen aufgenommen werden konnten.

BURGEBRACH. Dienstagnacht wurden bei einer Verkehrskontrolle bei einem 25-jährigen Pkw-Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und er wurde zur Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht. Der 25-Jährige hat mit einer Anzeige und einem Fahrverbot zu rechnen.

HIRSCHAID. Ein 18-jähriger Pkw-Fahrer reagierte Dienstagnacht nicht auf das Anhaltesignal einer Polizeistreife. Er fuhr weiter auf einen Parkplatz und flüchtete mit dem Beifahrer. Es stellte sich heraus, dass das Kennzeichen des Fahrzeuges entstempelt und der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Der Pkw wurde beschlagnahmt. Der 18-Jährige hat mit mehreren Strafanzeigen zu rechnen.

Titelfoto: Polizei Bayern

Artikel drucken Artikel drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.