Polizeibericht 14./15. April 2018

Veröffentlicht am 15. April 2018 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Mountainbike entwendet

HALLSTADT;  Um Hinweise auf den Verbleib eines Fahrrades bittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310. Der Geschädigte hatte am Freitagvormittag sein Mountainbike, Marke Steppenwolf, Farbe schwarz, während des Einkaufs im Real-Markt in der Emil-Kemmer-Straße an ein Verkehrszeichen angekettet. Als er zurückkam, war das Fahrrad weg. Der Entwendungsschaden wird mit ca. 300 Euro beziffert.

Nach Unfall trotz Aufforderung Personalien nicht ausgehändigt.

HALLSTADT. Beim Einparken auf dem Parkplatz in der Emil-Kemmer-Straße schrammte ein 55-jähriger  mit seinem Mercedes einen geparkten VW Sharan an. Obwohl der Verursacher vom Geschädigten angesprochen wurde, fuhr dieser ohne Angabe seiner Personalien  von der Unfallstelle weg. Trotz des geringen Sachschaden i. H.v. 100,- EUR wird nun gegen den Verursacher wegen Unfallflucht ermittelt.

Geparkten Pkw beschädigt und  geflüchtet

HALLSTADT. Auf dem Parkplatz eines Großmarktes in der  Emil-Kemmer-Straße, wurde am Samstagvormittag, von 06.30 Uhr bis 13.45 Uhr,  ein blauer Nissan Micra angefahren. Es wurde die Stoßstange hinten links angefahren und ein Sachschaden i.H.v. 1.000,- EUR verursacht. Weder wurde der Unfall gemeldet noch eine Benachrichtigung am Fahrzeug hinterlassen. Gegen den Verursacher werden nun Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen. Wer hat den Unfall beobachtet? Zeugenhinweise nimmt  die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Anzeige
Wagner Bräu Kemmern

Anzeige
Kulturboden Hallstadt

 

Geparkter Pkw angefahren

LITZENDORF;  Einen Sachschaden in Höhe von knapp 2.000 Euro hinterließ ein bisher unbekannter Fahrzeugführer an einem in der Straße Am Wetterkreuz geparkten VW-Polo. Die Geschädigte hatte ihr Fahrzeug dort am Freitagvormittag am Fahrbahnrand abgestellt. Als sie am frühen Nachmittag zu ihrem Pkw kam, musste sie den Schaden feststellen. Um Hinweise bittet auch hier die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310.

Unfallursache Vorfahrtsmissachtung

PÖDELDORF;  Ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag in der Ortsmitte. Ein 50jähriger VW-Golf-Fahrer, der aus Richtung Memmelsdorf kommend in die bevorrechtigte Bamberger Straße einfahren wollte, hatte einem 49jährigen Chrysler-Fahrer die Vorfahrt genommen. Die beiden Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Zwei Flaschen Schnaps entwendet

FRENSDORF;  Bei einem Ladendiebstahl wurde am Freitagvormittag ein 29jähriger Osteuropäer festgestellt. Er hatte im Einkaufsmarkt in der Kellerstraße zwei Flaschen Schnaps eingesteckt und wollte ohne Bezahlung das Geschäft verlassen. Das Diebesgut in Höhe von knapp 30 Euro wurde bei der Anzeigenaufnahme dem Geschädigten zurückgegeben. Da der Ladendieb keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung erhoben.

Fahrrad auf der Straße überrollt.

SASSANFAHRT. Dienstagnachmittag, zwischen 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr,  fuhr im Sandbienenweg ein bislang unbekannter Täter mit seinem Fahrzeug über ein auf der Straße abgestelltes Kinderfahrrad. Das grüne Kinderfahrrad wurde erheblich am Hinterreifen und der Schaltung beschädigt, es entstand ein Sachschaden i.H.v. ca. 200,- EUR. Wer hat den Unfall beobachtet? Zeugenhinweise nimmt  die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Mit dem Schlepper in den Graben gefahren.

ALTENDORF. Auf der Ortsverbindungsstraße Altendorf – Hirschaid kam Samstagnacht ein 28-jähriger Traktorfahrer mit seinem grünen Fendt von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen gemauerten Wasserdurchlass.  Durch den Unfall brach die  Vorderachse und riss die Ölwanne auf. Von einem Radfahrer wurde der nicht ansprechbare Traktorfahrer festgestellt und über Notruf die Rettungsleitstelle verständigt.  Bei der anschließenden Unfallaufnahme wurde beim Traktorfahrer starker Alkoholkonsum festgestellt, auch war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Gegen den Traktorfahrer wird nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Aufgrund des ausgelaufenen Öls musste im Anschluss noch das kontaminierte Erdreich abgetragen werden.

Durchfahrtskontrollen und Geschwindigkeitsmessungen am „Würgauer Berg“

WÜRGAU. Samstagnachmittag wurden an der B 22 bei Würgau Kontrollen des Durchfahrtsverbotes für Krafträder und Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Bei den Durchfahrtskontrollen wurden vier Kradfahrer aus den umliegenden Landkreisen gebührenpflichtig verwarnt.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".