Polizeibericht 15./16. November 2014

Veröffentlicht am 16. November 2014 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Zapfendorf. In einem Tanzlokal in der Hauptstraße verpasste am Sonntag früh gegen 01.45 Uhr, ein bislang Unbekannter einem 23-Jährigen, völlig grundlos, einen Kopfstoß. Die Folge waren Kopf- und Nasenschmerzen. Der junge Mann wurde vorsorglich ins Krankenhaus nach Scheßlitz gebracht. Die Absuche des Lokals nach dem Täter verlief ergebnislos.

Hallstadt. Am Samstag zwischen 12.40 und 13.00 Uhr, wurde auf dem Parkplatz vom Real-Markt ein geparkter Pkw angefahren. Am schwarzen Passat wurde die vordere Stoßstange beschädigt. Der Schaden beträgt etwa 1500 €. Hinweise auf den Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Hallstadt. Zwei mal war der Parkplatz vom Market in der Michelinstraße Ort des Geschehens. Beide Male ging es um tätliche Auseinandersetzungen. Kurz nach 03.00 Uhr am Sonntag früh, gingen ein 18-Jähriger und vier bislang Unbekannte auf zwei junge Männer (beide 21) los, schlugen diese und traten auf sie ein. Die Beiden wurden leicht verletzt, sie trugen Prellungen davon. Alle Beteiligten waren erheblich alkoholisiert, die Alkotests ergaben Werte von 1,72 bis 2,68 Promille. Zwei Stunden zuvor, nämlich kurz nach 01.00 Uhr, waren drei junge Männer aneinander geraten. Ein 18-Jähriger schlug mehrmals mit der Faust zu. Ein 19-Jähriger und ein 20-Jähriger waren die Leidtragenden. Sie wurden beide leicht verletzt. Der betrunkene Täter (Alkotest 1,92 Promille) wurde in Gewahrsam genommen. Bei der Durchsuchung wurde noch ein kleiner Brocken Haschisch gefunden. Laut Angaben von Zeugen, soll sich der junge Mann nach der Auseinandersetzung noch auffällig an geparkten Fahrzeugen herumgetrieben haben, es wäre auch ein lauter Schlag zu vernehmen gewesen. Es ist daher nicht auszuschließen, dass evtl. geparkte Fahrzeuge beschädigt wurden.

Langfinger nutzt Gelegenheit

HALLSTADT. Eine 81-Jährige Kundin in einem Textilmarkt in der Biegenhofstraße lies am Freitagnachmittag, gegen 14:30 Uhr,  ihre Handtasche am Einkaufswagen hängen. Ein unbekannter Langfinger nutzte die Gelegenheit und stahl aus der Geldbörse das Bargeld der Rentnerin.

Ford Mondeo angefahren

HALLSTADT. Nachträglich wurde bei der Polizei Bamberg-Land eine Unfallflucht zur Anzeige gebracht. Bereits am 8. November, zwischen 9 und 9.30 Uhr, stieß ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen die hintere Stoßstange eines im Reiters weg geparkten Pkw, Ford Mondeo. Obwohl ein Schaden von ca. 700 Euro entstand, fuhr der Unfallverursacher davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, zu melden.

Thüngfeld. Am Samstag um 21.40 Uhr wurde bei der Kontrolle eines 31-jährigen Autofahrers Anzeichen festgestellt, die auf Drogenkonsum hinwiesen. Ein entsprechender Test verlief positiv. Deshalb wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Anzeigen wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss und wegen des Besitzes von Drogen sind die Folge.

Gefährliches Überholmanöver

A 73 / Hirschaid. Am 15.11.14, gegen 17:55 Uhr, fuhr ein 58jähriger Pkw-Fahrer aus dem Lkr. Bamberg, an der AS Hirschaid in die A 73 ein, um diese in Richtung Suhl weiterzubefahren. Da er einen ebenfalls einfahrenden Pkw überholte, wechselte er sofort auf den linken Fahrstreifen. Ein dort heranfahrender Pkw-Fahrer konnte nicht mehr bremsen und fuhr dem 58jährigen auf. Dieser wurde dadurch nach rechts geschleudert und kollidierte mit dem Pkw, den er überholen wollte. Anschließend prallte er gegen die Schutzplanke. Bei dem Unfall wurden insgesamt 5 Personen leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 30 000.- Euro.

Ertappter Einbrecher ergreift die Flucht

WALSDORF. Auf frischer Tat ertappte am Samstagmorgen ein 36-jähriger Hausbewohner einen Einbrecher, der in ein Wohnhaus im Walsdorfer Ortsteil Erlau einsteigen wollte. Der unbekannte Täter ergriff ohne Beute die Flucht. Kurz nach 3 Uhr wurde der 36-Jährige durch das Klirren einer Glasscheibe geweckt und schaute nach dem Rechten. Dabei überraschte der Bewohner einen Einbrecher, der sich gewaltsam über die Haustüre Zugang zu dem Einfamilienhaus in der Lange Straße verschafft hatte. Der ertappte Unbekannte ergriff sofort die Flucht und rannte aus dem Haus in unbekannte Richtung davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung der alarmierten Polizei mit mehreren Streifenbesatzungen verlief ergebnislos. An der Haustüre entstand ein Sachschaden von rund 200 Euro. Der Bamberger Kriminaldauerdienst die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zu dem Einbrecher und/oder zu verdächtigen Fahrzeugen nehmen die Beamten unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.

Stoppschild missachtet

HIRSCHAID. Glücklicherweise nur Blechschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag. Beim Linksabbiegen auf die Kreisstraße in Richtung Rüdersdorf missachtete eine 60-jährige Renault-Fahrerin das Stoppschild und prallte mit dem von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigten Pkw einer 25-Jährigen zusammen.

„Übermut tut selten Gut“

HIRSCHAID. Am Freitagabend beschleunigte ein 18-Jähriger nach einem kurzem Stopp an einem Geldinstitut und verursachte im Kreuzungsbereich Bamberger Straße / Maximilianstraße einen Unfall mit 25.000 Euro Sachschaden. Offensichtlich überschätzte der junge Landkreisbewohner sein Fahrkönnen. Er verlor die Kontrolle über sein Gefährt und kollidierte mit einem geparkten Pkw und dem Ampelschaltkasten. Während der geparkte Fiesta einmal um die Längsachse gedreht wurde, wurde der Schaltkasten völlig zerstört. Der übermütige Fahrer aus dem südlichen Landkreis verletzte sich hierbei leicht. Die Ampelanlage fiel aufgrund des Defektes aus. Die Behebung des Schadens durch die Straßenmeisterei wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Schaden beläuft sich auf rund 25.000 Euro.

Mit Promille unterwegs

BURGHASLACH. Ein 48-jähriger Mittelfranke wies bei einer Verkehrskontrolle am frühen Freitagnachmittag einen erhöhten Promillewert auf. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an. Der Fahrer  muss nun mit einem Bußgeld, einem Fahrverbot und Punkten in der Verkehrssünderdatei rechnen.

Foto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".