Polizeibericht 16. Januar 2019

Veröffentlicht am 16. Januar 2019 von Redaktion
Logopädie Scheßlitz


Vorfahrtsberechtigten übersehen

BREITENGÜßBACH. Die Bundesstraße 4 von Breitengüßbach in Richtung Rattelsdorf befuhr am Dienstagnachmittag eine 18-jährige BMW-Fahrerin. Beim Abbiegen an der Anschlussstelle Breitengüßbach-Nord nach links auf die Autobahn A 73 übersah die Fahrerin einen entgegenkommenden 34-jährigen VW-Fahrer. Beim Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

Anzeige
Karin Eminger

 

Unfallflucht von Zeugen beobachtet

HIRSCHAID. Gegen die hintere linke Stoßstange eines in der Alleestraße geparkten blauen Pkw Renault stieß am Montag, gegen 17 Uhr, ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer. Obwohl Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro entstanden war, entfernte sich der Unfallverursacher. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und sich das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs notiert. Als verantwortliche Fahrzeugführerin konnte eine 63-Jährige aus dem Landkreis Bamberg ermittelt werden. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Zu schnell – Anhänger kippt um

A 70 / GUNDELSHEIM    Erheblich zu schnell fuhr am Dienstagnachmittag der  45-jährige Fahrer eines bulgarischen LKW-Zuges mit seinem Gespann in die Überleitung von der A 73 auf die A 70 in Fahrtrichtung Schweinfurt. Sein Anhänger kippte um und landete mitsamt der Ladung (Alufässer mit Sirup) auf der Außenschutzplanke, wo er liegen blieb. Die Spange am AK Bamberg musste zur Bergung bis gegen 18.00 Uhr gesperrt werden. Die FW Bamberg und Memmelsdorf, sowie die Autobahnmeisterei Hirschaid waren vor Ort. Es kam zu erheblichen Behinderungen im Bereich des AK Bamberg. Der Gesamtschaden wird auf 27000 Euro geschätzt.

Titelfoto: Polizei Bayern


Infos, soziale Netzwerke, eventuell ähnliche Beiträge und mehr:

Gerne können Sie hier Ihren Kommentar zum Artikel hinterlassen.


Bitte geben Sie Ihren richtigen Namen (kein Pseudonym) an, ansonsten können wir Ihren Kommentar nicht veröffentlichen.
Ist dies Ihr erster Kommentar, erfolgt vor der Freischaltung zunächst eine Prüfung.
Für den Inhalt von Kommentaren ist die Redaktion nicht verantwortlich.
Indem Sie auf "Kommentar absenden" klicken, erlauben Sie uns, Ihre Daten (Name, E-Mail-Adresse, IP-Adresse und Kommentar) digital zu speichern und zu verarbeiten und Sie ggf. zu kontaktieren.
Zur Vermeidung von Spam-Kommentaren nutzt diese Webseite die Funktionen von Akismet. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter dem Stichpunkt "Kommentare".