Polizeibericht 17. Februar 2021

Straßenlaterne beschädigt

BAUNACH;  Wie erst nachträglich polizeilich gemeldet wurde, kam es im Zeitraum um Silvester zu einer Sachbeschädigung an einer Straßenlaterne. An besagter Laterne, die sich in der Bahnhofstraße im Bereich der Baunachbrücke am Sportplatz befindet, wurde vermutlich mit einem Böller der Leuchtenkopf „gesprengt“. Der Sachschaden wird mit 750 Euro beziffert. Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Renault Clio angefahren

RATTELSDORF;  Einen Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro hinterließ ein bisher unbekannter Unfallverursacher an einem weißen Renault Clio. Der Geschädigte hatte seinen Pkw am Montagabend am Fahrbahnrand der Weiße-Kreuz-Straße abgestellt. Als er am Dienstagmorgen wegfahren wollte, bemerkte er den Schaden an der Fahrertüre. Die Fahrertüre ließ sich durch die Wucht des Aufpralls nicht mehr öffnen. Hinweise auf den Unfallverursacher, der sich, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, entfernte, nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel.-Nr. 0951/9129-310 entgegen.

Drogen waren im Spiel

Breitengüßbach    Deutliche Hinweise auf einen Drogenkonsum ergaben sich am Dienstagabend bei der Kontrolle eines 23jährigen Audi-Fahrers durch Schleierfahnder der Autobahnpolizei im Bereich des Gewerbepark an der A 73. Ein Drogentest verlief zudem positiv. In der Wohnung des jungen Mannes wurde außerdem eine geringe Menge Rauschgift aufgefunden und sichergestellt. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Er wird nun wegen der Drogenfahrt und illegalem Rauschgiftbesitz angezeigt.

LKW war kräftig überladen

Hirschaid    Einen augenscheinlich erheblich überladenen LKW stellte die Schwerlastgruppe der Verkehrspolizei am Dienstagvormittag auf der A 73, an der AS Hirschaid fest. Eine Verwiegung des mit einer großen Kreissäge samt Zubehör beladenen Fahrzeugs ergab eine Überladung von fast 20 Prozent. Die Weiterfahrt wurde untersagt und die Um- bzw. Abladung des Lkw angeordnet. Da der 23jährige Fahrer zudem noch mehrfach gegen Fahrpersonalrecht verstoßen hat, wird ein empfindliches Bußgeld für ihn und den Fuhrunternehmer fällig.

Titelfoto: Polizei Bayern

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.